1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Festplatte zeigt falsche Größe an

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von ELThomaso, 7. April 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ELThomaso

    ELThomaso Byte

    Registriert seit:
    26. Februar 2004
    Beiträge:
    31
    Habe folgendes Problem. Ich hatte ein System mit 2 10 GB Festplatte mit Raid (ich weiß nicht mehr ob Raid 0 oder 1, aber auf jeden fall das Raid, wo ich dann eine 20 GB Platte hatte).
    Jetzt habe ich mir eine 60 GB Platte zugelegt und mein altes Raid System aufgelöst. Eine der 10er Platten habe ich als Slave Platte eingebaut und darauf Linux installiert. Die andere habe ich bis heute noch nicht benutzt.
    Und ist auch das Problem. Ich habe meine zweite 10er Platte (die ohne Linux) in einen anderen Rechner eingebaut, und Windows zeigt die Größe der Platte als knapp 20 GB an.
    Mir scheint, dass da noch irgendwelche restlichen Informationen meines Raid Systems auf der Platte sind, aber ich bekomme sie nicht weg. Ich habe die Platte schon formatiert, aber das brachte nichts.

    Wie bringe ich die Platte dazu, dass sie wieder ganz leer ist und als eine 10 GB Platte erkannt wird?
     
  2. sHeaRer

    sHeaRer Megabyte

    Registriert seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    1.184
    Schön, dass es wieder funzt :)
     
  3. ELThomaso

    ELThomaso Byte

    Registriert seit:
    26. Februar 2004
    Beiträge:
    31
    ok, die ganze Geschichte hat sich erledigt.
    Hab dieses "killmbr" Programm hergenommen, dann die Platte mit fdisk partitioniert und neu formatiert.
    Jetzt paßt wieder alles

    Danke für die schnelle Hilfe:bet:
     
  4. sHeaRer

    sHeaRer Megabyte

    Registriert seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    1.184
    ich weiß, ich wiederhol mich, aber da lob ich mir doch partitionmagic :D
     
  5. Gast

    Gast Guest

    MBR ist der Master Boot Record, der erste Sektor auf jeder Festplatte.

    Unter XP kannst du dir eine MSDOS-Startdiskette erstellen, darauf packst du die ausgepackte Datei aus der Zip. Darin ist auch eine Info enthalten.
    Alternativ hole dir eine Win98-Diskette von http://www.bootdisk.de
     
  6. ELThomaso

    ELThomaso Byte

    Registriert seit:
    26. Februar 2004
    Beiträge:
    31
    @ rudiralo: klingt gut, aber wie genau mach ich das?
     
  7. ELThomaso

    ELThomaso Byte

    Registriert seit:
    26. Februar 2004
    Beiträge:
    31
    blöde Frage:
    was heißt eigentlich MBR?
    Außerdem benutze ich Win XP, daher ist das mit DOS so ne Sache
     
  8. Gast

    Gast Guest

    Der einfachste Weg, eine Platte "frisch" zu machen, ist killmbr auf eine bootfähige Diskette gepackt.

    Fdisk /mbr ändert an der angezeigten Plattengröße überhaupt nichts, da ausschließlich der Code neu geschrieben wird.
     
  9. sHeaRer

    sHeaRer Megabyte

    Registriert seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    1.184
    O.K., ihr habt gewonnen :bet: :D
    das hat man als partitionmagic-verwöhnter user davon ;)
     
  10. Gast

    Gast Guest

    wenn?s mit /mbr zu machen ist, ginge es schneller - beim partitionieren wird der MBR eh neu geschrieben ;)
     
  11. sHeaRer

    sHeaRer Megabyte

    Registriert seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    1.184
    ist das /mbr denn nötig? reicht einfach ein neues partitionieren nicht aus?
     
  12. Rainer04

    Rainer04 Megabyte

    Registriert seit:
    3. April 2004
    Beiträge:
    1.125
    Hier dürfte es weiterhelfen, unter DOS "fdisk /mbr". Danach Fdisk aufrufen und mal nachschauen, welche Größe dir angezeigt wird.
     
  13. sHeaRer

    sHeaRer Megabyte

    Registriert seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    1.184
    Hast du sie auch schon neu partitioniert oder nur formatiert?
    Wenn die Pladde bislang nicht neu partitioniert wurde, dann kannst du das je nach verwendetem Betriebssystem z. B. mit einer DOS-Bootdiskette und FDISK neu partitionieren.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen