1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Festplatten-Crash?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von dr.xox, 27. Mai 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dr.xox

    dr.xox ROM

    Registriert seit:
    26. April 2002
    Beiträge:
    4
    mein Problem gestern: mein xp fing zunehmend an zu lahmen, dopppelclick auf desktop-icons führten zu minutenlangen ladeversuchen. Norton Win Doctor hat nichts gefunden, defragmentieren hat nichts gebracht und dann tat sich nach dem booten des BIOS (Festplatte wurde erkannt IBM ic35 40 gb) gar nischt mehr, der Monitor bleibt schwarz. Mit einer alten Festplatte und neu installiertem XP läuft die Kiste wieder, schließe ich die Ibm als slave an, bootet Bios aber kein XP.
    Ist das das berüchtigte IBM-Problem? Wer hat Erfahrung und kann helfen?
     
  2. dr.xox

    dr.xox ROM

    Registriert seit:
    26. April 2002
    Beiträge:
    4
    Danke,
    ich werde das mit der Boot-CD mal versuchen.
    Ansonsten hab ich noch Garantie und werde das Ding abgeben.
    MfG Vo
     
  3. barbarossi

    barbarossi Megabyte

    Registriert seit:
    22. November 2001
    Beiträge:
    1.137
    Hallo !

    Was macht den dein CD-Rom beim booten ? Wenn das noch geht , kann man ja aus der Bootdiskette ne bootfähige CD machen und von CD booten . Oder von ner Win98 CD booten und dann den DFT "von Hand" laden (halt auf ne RW oder die andere Platte kopieren) . Weiß aber nicht , ob das geht , da auf der Diskette kein MS-DOS drauf ist .

    Hast du noch Garantie auf der Platte ? Dann gib sie deinem Händler , der kann das auch machen und wenn ders nicht hinkriegt , bekommst du ne neue .

    Mehr fällt mir jetzt nicht dazu ein ....

    MfG Florian
     
  4. dr.xox

    dr.xox ROM

    Registriert seit:
    26. April 2002
    Beiträge:
    4
    Vielen Dank Leute,
    bin mittlerweile etwas weiter gekommen, aber eigentlich noch ratloser als zuvor.
    zu carlux: MoBo Elite P6VXAT 1.0b vom 07/13/2001, PIII 850 MHz
    VIA 82c694x, Award BIOS V 6.00 PG
    weiterhin LiteOn Brenner an IDE1, DVD Nec an IDE2, die Festplatte(n) an Promise Ultra 100 PCI-Karte - funzt auch alles, bin jetzt mit einer neuen Maxtor im Netz.
    zu barbarossi: und hier ist jetzt mein Problem - IBMs DFT habe ich, auch die Diskette, aber... sobald die IBM-Festplatte im System ist, egal an welchem Port, egal, ob als C oder D, ob als master oder slave, funzt das Floppy-Laufwerk nicht mehr, obwohl im BIOS da.
    Deshalb ist der DFT nicht machbar, ich hab mit der alten W98 Systemdiskette auch keine DOS Zugriff.
    Aber ich bin - mit der IBM als C - über die Norton Antivirus CD reingekommen - die Festplatte ist also nicht total hinüber. Kein Virus. Im DOS Zugriff habe ich dann mit dem seinerzeit als erstes aufgespielten alten Norton Commander für DOS die wichtigsten Datein auf eine ander FP gerettet. Aber sowohl das Überspielen als auch das Löschen von sensiblen Daten hat ääätzend lange gedauert - Stunden!!, und das Ding ist irre heiss geworden, obwohl im Käfig- ähnlich wie bei Chieftech - mit eigenem Frischluftquirl.
    Sobald die IBM aus dem System ist, funzt alles wieder, auch die Floppy. Und das ist die Preisfrage: Was macht die Festplatte mit dem Floppy-Laufwerk?
    Und natürlich: was ist mit der Festplatte los?
    [Diese Nachricht wurde von dr.xox am 30.05.2002 | 23:20 geändert.]
     
  5. barbarossi

    barbarossi Megabyte

    Registriert seit:
    22. November 2001
    Beiträge:
    1.137
    Hallo !

    Ist HOFFENTLICH nicht das berüchtigte IBM Problem . Von IBM den Drive Fitness Test runterladen und damit die Festplatte checken , wenn der dann korrupte Sektoren melden , gehörst du zum erlauchten Club . Die Diskette , die das Programm erstellt ist Bootfähig ,man braucht also keine Festplatten .

    MfG Florian

    PS: Das typische Zeichen für das "berüchtigte" Problem sind zwei, drei "Krrrrrrrrr" , dann Pause und das gleiche wieder .
     
  6. carlux

    carlux Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    1.105
    Welches Mobo, welcher Chipsatz, welches Bios?
     
  7. kj654

    kj654 Byte

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    53
    auch ein schwarzen Bilschirm für \'ne ganze Weile, aber nach einiger Zeit startet dann Windows doch noch....
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen