1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Festplatten-Datenrettung

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von helscha1, 16. September 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. helscha1

    helscha1 Kbyte

    Registriert seit:
    16. Juli 2002
    Beiträge:
    208
    Wer kennt eine Person oder günstige Firma, die meine Daten von der Festplatte rettet?
     
  2. Donmato

    Donmato Megabyte

    Registriert seit:
    23. September 2002
    Beiträge:
    1.877
    die heißt ontrak
    oder so
    einfach mal googeln
    da kommt ne gannze menge (auch freeware) raus
     
  3. bullfrog

    bullfrog Byte

    Registriert seit:
    15. März 2003
    Beiträge:
    116
    Habe mit dem Programm (Freeware) PC Inspector File Recovery von meinen 8 GB aus Versehen gelöschten Musikdateien, gut 6 GB retten können.
    Den Link habe ich nicht parat, über Google solltest Du es aber finden.

    Wichtig ist aber, dass Du keinerlei Scheibzugriffe auf der Partition ausführst, sonst gehen noch mehr Daten den Bach runter.

    Gruss bullfrog
     
  4. Deff

    Deff Megabyte

    Registriert seit:
    27. Januar 2004
    Beiträge:
    1.357
    Ein Privatmann kann hier finanziell nicht mithalten, da Preise von mehreren 1000.- EUR anfallen können (je nach Aufwand und Art des Crashs).
    Für den Fall, dass die Steuerelektronik der HDD des Übels Anlass ist und nicht die Mechanik bzw. Plattenstapel, kann ziemlichen Erfolgsaussichten mittels einer zweiten baugleichen HDD eine Datenrettung versucht werden. Es sind "lediglich" die Platinen auf der HDD-Unterseite über Kreuz zu tauschen. :)

    Vielleicht postest Du nochmal was zur Art des Crashs?
     
  5. Walter Buergin

    Walter Buergin Kbyte

    Registriert seit:
    26. Juli 2000
    Beiträge:
    456
  6. Deff

    Deff Megabyte

    Registriert seit:
    27. Januar 2004
    Beiträge:
    1.357
    Diese Vorschläge sind nur dann umsetzbar, wenn auf die Platte Schreib-/Lesezugriffe ausgeführt werden können.
    Fälschlicherweise gelöschte Dateien, die nur den Vermerk "Zur Löschung freigegeben!" tragen, kann man damit versuchen, (wenn noch keine erneuten Schreibvorgänge erfolgt waren) wieder zugriffsfähig zu machen.
    Platten, wo gar nichts mehr geht, inkl. BIOS-Erkennung ist Fehlanzeige!

    Stimmt´s oder hab´ ich Recht?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen