1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Festplatten defekt?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von ilmirulez, 5. Februar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ilmirulez

    ilmirulez Kbyte

    Registriert seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    213
    Hallo,

    habe einen Celeron 466 und 2 Festplatten, Maxtor 91303D6 (13GB) und Seagate ST340823A (40GB). Motherboard MSI 6160.
    Da die 40Gb HD nicht vom Bios erkannt wurde, habe ich diese mit Seagate\'s Diskmanager zum laufen gebracht.

    Inzwischen habe ich mir ein neues System gekauft und mir die Seagate als Zweitfestplatte in dieses eingebaut. Vor einem Monat
    habe ich mir dann eine größere HD für das neue System besorgt und wollte die 40er wieder in den alten Celeron einbauen.

    Nun zu meinem Problem:

    Nach dem Einbau der 40er HD(nur Daten) habe ich den Diskmanager ausgeführt. Dabei wird etwas in den Master Boot Record geschrieben (Dynamic
    Overlay, oder so). Habe dann den Rechner neu hochgefahren, aber es wurde kein OS mehr gefunden. Also habe ich mit FDISK /mbr den
    Master Boot Record wieder gelöscht. Danach ist zwar Win 98 wieder hochgefahren, allerdings gab es von ursprünglich 3 Partitionen
    (c: Win 98, d: Daten, k: WinXP,NTFS, klar wird von Win98 nicht gesehen, aber Partition Magic hätte sie sehen müssen) nur noch die
    erste (c: ). In der Bios HD Detection habe ich dann bemerkt, dass die Festplatte 13 GB anzeigt. Die Anzeige besteht aus drei Zeilen,
    allerdings wird in der zweiten Zeile an einer Stelle, an der früher eine größere Zahl stande, jetzt eine Null angezeigt. Kann es sein,
    dass die zweite Scheibe in der HD defekt ist oder nicht richtig wiedergegeben wird? Gemäß den Informationen von Partition Magic
    oder Fdisk besteht die Festplatte jetzt aus C: (ca 1,7 GB) und ca 6,5 GB Unallocated Space (also unpartioniert und unformatiert).

    Die Seagate habe ich dann nochmal in meinen neuen Rechner(WinXP) eingbaut. Da wurde die HD als unformatierter Datenträger erkannt und
    Partition Magic gibt als Information BadMBR aus.

    Gibt es eine Möglichkeit die komplette Kapazität der Maxtor wiederherzustellen? Wie bekomme ich zusätzlich die Seagate wieder im
    Celeron zum laufen?

    Bin für Hilfe sehr dankbar.
    [Diese Nachricht wurde von ilmirulez am 06.02.2003 | 17:02 geändert.]
    [Diese Nachricht wurde von ilmirulez am 06.02.2003 | 17:03 geändert.]
     
  2. ilmirulez

    ilmirulez Kbyte

    Registriert seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    213
    Hallo,

    habe endlich meinen Rechner wieder zum laufen gebracht.

    Die volle Kapazität der Maxtor konnte ich mit Powermax, ein Diagnose-Tool von Maxtor, wiederherstellen. Es wurden dabei einige Tests mit der Festplattenstruktur durchgeführt und Low-Level-Format konnte ich mir sparen. Die erste Partition mit Win 98 konnte gerettet werden, die anderen waren kaputt, musste ich neu erstellen.
    Die Seagate habe ich nach langem basteln und rumprobieren dann mit dem DiscWizard 2002 zum laufen gebracht mit der vollen Kapazität. Allerdings lässt sich der DMA-Modus hier nicht einstellen.

    Also danke noch mal für eure Hilfe

    Lars
     
  3. ilmirulez

    ilmirulez Kbyte

    Registriert seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    213
    Hallo,

    morgen komme ich wieder zu den o.g. Rechner, mal schaun ob es dann wieder funktioniert, ich melde mich dann.

    Lars
     
  4. darkstar1

    darkstar1 Byte

    Registriert seit:
    3. Januar 2003
    Beiträge:
    95
    Meld dich auf jeden fall noch mal.
    Interessiert mich sehr.

    ff darkstar
     
  5. ilmirulez

    ilmirulez Kbyte

    Registriert seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    213
    Ok,

    danke nochmal, werde es mal ausprobieren.

    Lars
     
  6. darkstar1

    darkstar1 Byte

    Registriert seit:
    3. Januar 2003
    Beiträge:
    95
    der MasterBootRecord ist nicht kaputt (Hast du ja wohl auch wiederhergestellt)!
    Wuerde eher mal sagen dass der diskmanager falsche daten ans bios gemeldet hat und dann beim naechsten schreibzugriff loest sich die FAT in wohlgefallen auf.
    Macht also nich soviel.
    Wuerde aber sicherheitshalber doch mal ein diskimage (bzw. partition) ziehen, dann probierst du das lowlwevlformat und spielst das image zurueck.
    Mehr danebengehen als jetzt kann auch nicht, und die daten hast du auf dem image.

    cu darkstar
     
  7. ilmirulez

    ilmirulez Kbyte

    Registriert seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    213
    Hallo,

    aber dann hätte ich doch wieder den alten kaputten MBR?`

    Lars
     
  8. darkstar1

    darkstar1 Byte

    Registriert seit:
    3. Januar 2003
    Beiträge:
    95
    Hai Lars,

    wenn du c:\, also die bootpartition sicherst wird ALLES mitkopiert, auch der mbr (zumindest bei Ghost).
    Sollte also klappen.

    cu darkstar
     
  9. ilmirulez

    ilmirulez Kbyte

    Registriert seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    213
    Hallo,

    ich würde mir gerne vor so einer Aktion ein Image von Win98 ziehen. Wird bei einem Image zb von Powerquest Drive Image der MBR mitgeschrieben oder nur die auf der Platte enthaltenen Daten?

    Lars
     
  10. darkstar1

    darkstar1 Byte

    Registriert seit:
    3. Januar 2003
    Beiträge:
    95
    Hai Lars,

    einfache loeseung:
    zieh dir von Maxtor (oder anderer hersteller) ein lowlevel - format - proggi, nimm eine dos-startdiskette und formatier die platte. Weil der diskmanager sich zwanghaft ziemlich tief eingraben muss (das bios soll zur startzeit getaeuscht werden), gibt es fast keinen anderen weg das teil loszuwerden.
    Haettest du noch nix mit der platte angestellt koenntest du die sw deinstallieren, jetzt geht nur noch die harte methode. :-)

    cu darkstar
     
  11. mimigo

    mimigo Byte

    Registriert seit:
    4. Februar 2003
    Beiträge:
    56
    Bei mir hat es zumindest beide male geklappt. Platten hatten wieder volle Größe.
     
  12. ilmirulez

    ilmirulez Kbyte

    Registriert seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    213
    Hallo,

    danke erst mal für deine Hilfe.

    Aber würde ich so auch wieder zu der vollen Kapazität kommen?
    Im moment fehlen mir ungefähr 4GB. (1,7+6,5=8,2 GB)

    Lars
     
  13. mimigo

    mimigo Byte

    Registriert seit:
    4. Februar 2003
    Beiträge:
    56
    Hallo ilmirulez
    Hatte bereits zweimal ein ähnliches Problem nach mißglücktem Partitionierungsversuch mit PQ-Magic bzw. Übertragen eines Backups auf eine andere HD. Konnte die Platte mit WinNT4 wiederherstellen. Einfach mit der NT4-CD booten, im danach folgendem Setup erhält man dann die Gelegenheit, alle Partitionen aufzulösen. Danach Setup abbrechen und die Platte mit fdisk neu
    partitionieren und formatieren.
    ---Allerdings werden bei dieser Aktion alle Daten gelöscht---
     
  14. ilmirulez

    ilmirulez Kbyte

    Registriert seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    213
    Hallo,

    kann mir wirklich keiner helfen?

    Lars
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen