Festplatten konfigration geändert /Linux

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von reese, 6. Februar 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. reese

    reese ROM

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    2
    Hi,

    ich habe Suse 7 von der PC-Welt-CD-ROM erstellt, und habe es bis jetzt immer über die Diskette gestartet, wenn ich es benötigt habe.
    Jetzt habe ich einen Brenner eingebaut und habe dadurch die Festplatten umgesteckt.

    Vorher:
    1.IDE-Master: große Festplatte 1 Partition(FAT32|Windows 98)
    1.IDE-Second: kleine Festplatte 1. Partition (FAT16|nur Daten|1/3 der gesamten Festplatte)
    restliche 2/3 von Linux bei der Installation automatisch partionert und verwaltet.
    2.IDE-Master: CD-ROM-Laufwerk
    2.IDE-Second: nichts

    Nachher:
    1.IDE-Master: ALT: große Festplatte
    1.IDE-Second: NEU: CD-Brenner
    2.IDE-Master: GEÄNDERT: kleine Festplatte
    2.IDE-Second: GEÄNDERT: CD-ROM-Laufwerk

    Unter Windows wird alles korrekt erkannt. (CD-ROM-Laufwerks-Buchstabe war manuell eingestellt, und hab ich hinterher wieder eingestellt.)

    Nun kann ich aber Linux nicht mehr von der Diskette starten.

    Was muß ich machen, damit ich Linux wieder starten kann? (Die Festplatten und CD-ROM-Laufwerke sollen so bleiben)

    Gruß Boy

    PS: Von Windows und DOS hab ich viel Ahnung, aber von Linux so gut wie keine.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen