Festplattenaktivitäten nach dem Anmelden

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von amd23, 29. Juni 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. amd23

    amd23 Byte

    Hallo,

    jedes Mal nachdem ich mich an meinem Rechner mit Windows XP angemeldet hab, fangen erstmal alle Festplatten ca. 1 Mintute lang an zu arbeiten. Als wenn Windows alle Platten nach irgendwelchen Dateien durchsucht. In dieser Zeit ist das ganze System auch recht lahm und man kann noch keine Programme starten. Weiß jemand von Euch, was Windows da macht und wie man dies eventuell in der Regedit deaktivieren kann ?
    Danke, Gruss
    Jens
     
  2. amd23

    amd23 Byte

    Hallo,

    ja das hat schon einiges gebracht.
    Gruss
    Jens
     
  3. Ebs1

    Ebs1 Kbyte

    Hallo,
    falls Du DSL hast,schau mal auf die folgende Seite.Müsste Dir helfen.
    http://www.windows-tweaks.de/html/dslproblem1.html

    Gruß Ebs
     
  4. Der Broker

    Der Broker Byte

    Das ist die Indexerstellung für schnellere Suchen, die schaltet sich immer bei Leerlauf ein!

    Geh auf Suchen - Bevorzugte Einstellungen ändern - Indexerstellung deaktivieren (o.ä.)

    Der Broker
     
  5. dummerl

    dummerl Kbyte

    Hallo,
    ich würde mal nachsehen, welche/wieviele Einträge im Autostart-Ordner stehen.
    Wieviele Festplatten sind es denn??
    Klingt außerdem auch nach Virenscanner, der alles mögliche bei jedem Booten überprüft.Dies kam bei mir auch schon vor.
    Die Überprüfung der Konfiguration dieser Progs dürfte eventuell schon reichen ohne gleich in der Regedit zu werkeln.

    gruß
    dummerl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen