1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Festplattenerkennung

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von John Beton, 19. März 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. John Beton

    John Beton Kbyte

    Registriert seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    238
    Hi,

    wie war das noch mit der Festplattenkapazitäterkennung im BIOS ?

    Vor 5 Jahren waren das irgendwie 8GB max, aber danach hab ich keinen Plan mehr.

    Kann mir wer sagen wann das so in etwa aufgestockt wurde und auf wie viel GB ?

    Konkret:
    Hat mich ein Bekannter angerufen und gefragt, ob er in seinen 3 ? Jahre alten Computer eine 120 GB Platte einbauen kann.

    Danke

    JB
     
  2. Tomthemad

    Tomthemad Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    1.022
    hi JB

    jeder Computerladen müßte so ein teil vorrätig haben
    z.b. von Promise gibt es verschiedene controller

    ob die jetzt UDMA 100 oder 133 unterstützen
    spielt keine große rolle

    auf keinen fall einen raid-controller kaufen
    die sind nämlich teurer als die normalen ide-controller!

    am wichtigsten ist
    daß der controller ein eigenes bios besitzt
    aus dem grund, du willst ja auch mit der Platte booten!
    es gibt nämlich manchmal auch ganz billige ohne!
    da geht es nämlich nicht

    was den preis angeht....
    wenns billig sein soll am besten zu einer bulk-version greifen
    ab ca. 15 Euro sollte man so ein teil bekommen
    manche kosten bis zu 50 Euro (mit Raid-unterstützung)

    jedenfalls sind auch ganz aktuelle mit 200 GB dannkein thema mehr

    mfg. Tom
     
  3. John Beton

    John Beton Kbyte

    Registriert seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    238
    Was brauch ich da für 'nen Controller; billigst ??

    JB
     
  4. John Beton

    John Beton Kbyte

    Registriert seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    238
    @ MaxMaster

    Danke für Deinen Beitrag.

    Aber :

    !!!!!! Erst lesen !!!!!
    !!!!!! Dann tippen !!!!!

    Bei 40 Beiträgen / Tag würd' ich den Überblick verlieren.

    Aussage ist richtig, aber beantwortet meine Frage nicht.

    Drei Pfund Fleisch gibt eine gute Suppe !!!
    Ist auch eine richtige Aussage.

    nix für Ungut.

    JB
     
  5. John Beton

    John Beton Kbyte

    Registriert seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    238
    @ Tomthemad

    Das ist genau was ich wissen wollte !

    Bei 3 1/2 Jahren alten MBs muss man sich also schlau machen weil alles kann, aber nichts muss.

    @ all

    Danke für Eure Beiträge.


    Grüsse

    JB
     
  6. Gast

    Gast Guest

    Die Festplatten bieten auch die Möglichkeit per Jumper oder Tool die Kapazität auf 32GB zu beschränken. Wenn das reicht?
     
  7. John Beton

    John Beton Kbyte

    Registriert seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    238
    @ magiceye04

    Das ist ja schon mal so'n Anhaltspunkt !

    JB
     
  8. Tomthemad

    Tomthemad Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    1.022

    hi

    wir wollen ja mal nicht so weit zurückgehen *g*

    um 1999 war die grenze bei 32 GB (z.b. Award.bios 4.51)

    2000 kamen dann die ersten wo bis 64-80 auch zum teil
    schon 128 GB packten

    ein bios von 2001 sollte normalerweise mit einer 128 GB
    keine probleme haben
    (aber was ist an PCs schon normal *g*)

    es kommt auch wirklich auf das jeweilige mainboard mit bios
    an, ob es funzt oder nicht
    eine wirklich 100%ige aussage könntest du höchstens
    vom mainboardhersteller bekommen

    mfg. Tom

    PS: falls es nicht funzen sollte wäre die beste lösung
    ein zusätzlicher ide-controller der auch eine 160 GB HD
    locker erkennt
     
  9. John Beton

    John Beton Kbyte

    Registriert seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    238
    @ Neskaya

    Klar, ein BIOS-Update kann man dann aufspielen, wenn es der MB-Hersteller zur Verfügung stellt.
    Wenn nicht, dann : Pech gehabt.

    Zum MB/BIOS kann ich im Moment nicht mehr sagen, weil der Computer im Büro von meinem Bekannten ist, und er darüber keine Unterlagen hat.

    Also: Die Gerätebeschreibungen sind verschwunden, müsste man sich erst mal mit SANDRA oder AIDA rauspfriemeln und dann um die Spezifikationen Googeln.

    Aber um mich noch mal zu konkretisieren:

    Mir geht's darum, ab wann (so etwa) wieviel Festplattenkapazitäterkennung sozusagen "Standard" ist (war).

    JB
     
  10. Neskaya

    Neskaya Kbyte

    Registriert seit:
    4. Dezember 2002
    Beiträge:
    294
    Wie schon mein Vorgänger schrieb, kann sein oder auch nicht. Wenn nicht, so hat das Board wahrscheinlich ein Flash-ROM, so das man ein neues BIOS einspielen kann. Damit geht es dann ziemlich sicher.

    Aber erst nach dem BIOS schauen, dann Bescheid sagen. :D

    mfg

    Neskaya
     
  11. John Beton

    John Beton Kbyte

    Registriert seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    238
    @ CaptainPicard

    Thanks,

    aber soweit weiss ich auch Bescheid.
    Beantwortet meine Frage leider nicht.

    JB
     
  12. CaptainPicard

    CaptainPicard Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. Dezember 2003
    Beiträge:
    4.279
    Mehr wie nicht gehen kann es nicht.:D
    Im Ernst, ich würde einfach testen, ob das Bios die Platte erkennt, danach das OS. Wenn alle Stricke reißen, kann er sich einen PCI-IDE-Controller kaufen, der sollte das dann können.
     
  13. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    Standard war es nie. Das hat jeder Hersteller nach Lust und Laune implementiert.
    Da wirst Du nie eine eindeutige Antwort bekommen.
    Mein KT133-Board von Epox ist z.B. knapp 3 Jahre alt und hat angeblich ne 128GB-Grenze.

    Gruß, Magiceye
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen