1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

festplattenformatierung

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von wuwatz, 9. September 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. wuwatz

    wuwatz Byte

    Registriert seit:
    22. Juni 2002
    Beiträge:
    24
    Morgen!!!

    Hab mir eine Fabrikneue 82.3 Gb Platte eingebaut.
    Vom Bios wurde sie auch korrekt erkannt.
    Windows hat sie jedoch zu einem Laufwerk C: mit nur 75 Gb formatiert.

    Wie krieg ich die "verlorenen" 7 Gb wieder? Suche möglichst nach einem Weg für den ich die Platte nicht noch einmal formatieren muss
     
  2. wuwatz

    wuwatz Byte

    Registriert seit:
    22. Juni 2002
    Beiträge:
    24
    Habs schon im NTFS Format trotzdem Danke an dich und AMD-User
     
  3. anakin_x4

    anakin_x4 Megabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2001
    Beiträge:
    1.078
    AMD-User war wohl fixer ;-)

    Hi,

    die "verlorenen" 7 GB beruhen auf der Clustergrösse des Dateisystems mit dem die Platte formatiert ist - ich tippe hier mal auf FAT bzw FAT32. Um es platt zu sagen : ein bisschen Schwund ist immer, auch wenn Du die Platte nochmal mit NTFS formatieren würdest, hättest Du keine 82,3 GB zur Verfügung.
    Zitat :
    Die Hersteller geben die Kapazität ihrer Festplatten üblicherweise in Millionen Byte (MC) oder Milliarden Byte (GB) an. FDISK und der Explorer von Windows rechnen dagegen nach der "1024er Konvention", wobei 1 MByte = 1024x1024 Byte = 1048576 Byte und 1 GByte = 1024 MByte = 1073741824 Byte ergibt. Eine Herstellerangabe von "10,1 GB" entspricht folglich einer Kapazität von 9,4 GByte unter Windows. So könnte beim Anwender der Eindruck entstehen, daß er nicht die versprochene Festplattengröße nutzen kann - es ist aber alles in Ordnung.
    Zitatende

    Gruss,

    anakin_x4
    [Diese Nachricht wurde von anakin_x4 am 09.09.2002 | 12:37 geändert.]
     
  4. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    da sind keine 7 GB verloren gegangen sondern es liegt einfach an der Rechenweise. Die HDD-Hersteller rechnen alle 1000MBx1000MB statt mit 1024MBx1024MB wie es ja korrekt ist und auch entsprechend in der Firmware der Platte und im BIOS des Mainboards abgelegt wird.

    Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen