1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Festplattenlüftung

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tuning" wurde erstellt von bufid, 7. Februar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. bufid

    bufid Guest

    Ich habe momentan 2 schnelldrehende 160Gb Festplatten eingebaut, diese werden auch im Normalbetrieb ziemlich warm. Daher möchte ich eine Festplattenlüftung einbauen, um sie möglichst zu schonen, da die erstmal für die nächsten Jahre reichen sollen und die Daten darauf relativ wichtig sind.

    Nun zu meiner eigentlichen Frage:

    Alle Laufwerksschächte sind belegt, daher kann ich da keinen Lüfter einbauen, aber gibt es eine Möglichkeit, einen Lüfter mit irgendwelchen Mitteln noch unter den Festplatten zu befestigen?


    Der Lüfter sollte aber auch so leise wie möglich sein, da der Computer fast den ganzen Tag läuft und ich dieses Rauschen im Hintergrund als extrem strörend empfinde.

    Gruß
    bufid
     
  2. earth

    earth Megabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2000
    Beiträge:
    1.391

    Na so einen Festplattenkäfig auszubauen und passende Löcher zu bohren kriegst du doch hin ;) das ganze ist natürlich besser als gar keine Lüftung aber schlechter als eine Lüftung von vorne.
    Das was henner geschrieben hat kannst du natürlich auch machen, probiert hab ich das noch nicht aber wenns hält :D . Ich persönlich würde das ganze verschrauben.


    @ revolverkopf , ich hatte das vorher so verstanden, unter den Käfigen sind meist Halterungen für einen Lüfter, nur da schiebt er ja die Luft ins Gehäuse rein und nicht auf die Festplatten ;)
     
  3. revolverkopf

    revolverkopf Kbyte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    462
    Warum bringen Festplattenlüfter, die unten angeschraubt werden, wenig.

    Genau für diesen Einbauort wurden sie gebaut?
     
  4. earth

    earth Megabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2000
    Beiträge:
    1.391
    @henner, hab einfach aus dem Thema "Festplattenlüftung" geschlossen das er seine Platten etwas Zugluft gönnen willen, von daher macht ein Lüfter unter den Käfigen recht wenig Sinn oder ;) nach seinem letzten Post bin ich da eines besseren belehrt worden ;)




    @bufid, also du willst einen Lüfter unten an dem Festplattenkäfig befestigen(Lüftstromrichtung nach oben in Richtung der Festplattenunterseite) hab ich das jetzt richtig verstanden?
     
  5. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hallo earth!
    Habe Deinen Beitrag erst jetzt gesehen, deshalb überschneidet sich da was:
    A) war seine Vorgabe "unter den Festplattenkäfigen", b) hab ich genau das mit der Luft auch angesprochen, c) könnte man das auch ganz anders machen, nämlich sich aus einem anderen Gehäuse einen zusätzlichen Käfig besorgen, anpassen, umbauen und damit einen Schacht frei haben, d) mag das ja alles sein, daß ihm das Gehäuse gefällt, aber wenn es schlicht zu klein/zu wenig modifizierbar sein sollte, wird er um ein größeres= hoffentlich besser belüftbares Gehäuse sowieso nicht drumrumkommen, zumal er ja auch noch zwei hochdrehende Platten drin haben muß, e) habe ich ihm diesen Cooling Guide von AMD empfohlen, denn es könnte sein, daß ihm selbst einleuchtet, daß er da was unnötig Schwieriges probiert.
    Ich steh nämlich auf erstens vernünftige Informationen vorher und zweitens dann mit Köpfchen arbeiten. Es könnte sein, daß das für ihn in diesem Fall garnicht Arbeiten heißt, weil sein Ziel so einfach nicht zu erreichen ist.
    Von meinen Erfahrungen mit Klebeband-fixiertem Lüfter werde ich aber doch wohl reden dürfen, oder? Ich hatte nämlich zufällig letztes Jahr ein ähnliches Problem, nämlich daß meine verbaute Hardware keine ausreichende Kühlung mehr zuließ und demzu folge habe ich mich schlau gemacht, danach geplant/gesägt/ geklebt. Und es funktioniert offensichtlich, bei mir.
    Gruß
    Henner
    PS, nochmal überschnitten: lies doch mal seinen allerersten Post, da sagt er genau das - unter den Plattenkäfigen...
    Willst Du mir was anhängen oder beweisen, wie clever Du bist? Mach' ich nicht mit - schönen Tag noch. :kaffee:
     
  6. earth

    earth Megabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2000
    Beiträge:
    1.391
    @henner knapp daneben ;) er möchte seine Platten kühlen, da bringen ihm Lüfter drunter recht wenig :D
     
  7. earth

    earth Megabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2000
    Beiträge:
    1.391

    So was sollte sic auch im Baumarkt zusammenkriegen lassen
    http://www.frozen-silicon.de/index....0&aps=0&blub=f9500ab504d934a5bb57c86eccfbc8ef da du ja wahrscheinlich ihrgendwo eine Gehäuselüfter anbringen kannst, wäre das eine Idee die Luft zu deinen Festplatten zu bekommen.
     
  8. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hi bufid!
    Ich glaube, ich verstehe Dich nicht richtig: Du willst unter den Plattenkäfigen einen Lüfter anbringen (nebenbei: laut AMD-Empfehlung gehören sie da auch hin, nämlich ganz unten, ganz vorne, bei den meisten Gehäusen sind da sowieso Bohrungen um Luft anzusaugen bzw. gleich auch Löcher zur Lüfterbefestigung), oder? Mein Gehäuse ist geschätzte 17 cm breit, da sollte es also möglich sein, einen 80er Lüfter frei Schnauze zu plazieren. Vorne kannst Du sowieso nur drankommen, wenn Du die ganze Front-Verkleidung abnimmst (lohnt sich aber, denn meistens ist da sowieso alles voll Staub) - allerdings ist das zum reinen Anbringen auch garnicht nötig.
    Diese Stopfen, die ich angesprochen habe, haben keinerlei Klebepad, denn sie sind eigentlich anders gedacht, nämlich um in vorgebohrte Löcher gedrückt zu werden, halten tun sie dann durch den konisch zulaufende runden Teil, der in's Gehäuse kommt. Der andere wird, genauso konisch, in die Bohrungen im Lüfter selbst gesteckt und hält da genauso, nämlich durch Reibung.
    Es sei denn Du hättest seitlich Perforationen in den Seitenteilen, durch die auch wirklich Luft angesaugt werden kann, sind seitliche Lüfter auch Quatsch, entsprechen auch nicht der AMD-Empfehlung. Der Luftstrom soll von vorn unten zentral nach hinten, halbe Höhe oder ganz oben ziehen - und das ist auch effektiv und entlastet den Netzteillüfter.
    Mußt Du halt mal überlegen, wie Du das am Besten hinkriegst - ich kann mir nicht vorstellen, daß es da keinen Weg gibt.
    Meine Kiste aufzumachen (sowas gibt's bei mir sowieso nur alle zwei Monate - und das war schon), die ganze Befestigung zu lösen, nur um den Typ des Lüfters festzustellen - sei mir nicht böse, iss nicht. Aber es sollte wirklich reichen, sich aus der Titan-Lieferliste den besten rauszusuchen (ach ja, ich habe den auch gedrosselt, reicht aber).
    Eine prinzipielle Abhandlung, wo es auch darum geht, wie ein Gehäuse aufgebaut sein soll und wie der Luftstrom gelenkt werden sollte, ist dies: AMD Thermal, Mechanical and Chassis Cooling Design Guide 23794.pdf , ich habe die Ausgabe von 11/2002, vielleicht gibt es was Neueres mittlerweile.
    Schau mal, was Du damit anfangen kannst.
    Gruß
    Henner
     
  9. earth

    earth Megabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2000
    Beiträge:
    1.391
    Habe ich nie behauptet, aber deine schöne Geschichte löst nicht sein Problem des Bohren ;) denn erstens bekommt er den Lüfter mit mühe und etwas Phantasie in den Käfig aber wo soll die Luft herkommen? und zweitens kommt der Lüfter mit 7V Adapter(gekauft oder selbst gebaut) denke ich mal bei ca 1500U/min raus und braucht dann wohl keine schwimmende Lagerung mehr :cool:
     
  10. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hi bufid!
    Also ich kann Dich beruhigen: seit letzten Sommer habe ich einen Titan-Lüfter vorn saugend eingebaut, ich habe den Klebestreifen (komplett drumrum, das Ganze auf Gummistopfen schwimmend gelagert) bisher nicht einmal korrigieren müssen. Daß er praktisch lautlos ist dadurch, habe ich billigend und absichtlich in Kauf genommen...
    Was die anderen da sagen, halte ich durch die Praxis als für nicht zutreffend bewiesen.
    Im Übrigen kann es ja wohl nicht angehen, daß Lüfter, die zwischen 2000 und so 4500 U/min drehen, keine Vibrationen produzieren - im Gegenteil: warum gibt es spezielle Abkopplungs-Gummis zu kaufen? In jeder besseren Anleitung zur Gehäuse- Dämmung wird zu Recht auf sowas hingewiesen, die Teile dazu kosten ja auch nicht wenig Geld (so um die 3 ? für einen 4er Satz banale Gummiteile, Materialwert ca. 40 Cents). Und bei meiner eigenen Konstruktion war das ja auch genau die Absicht - es sollte ja gerade elastisch sein und schwimmend und das Projekt hat sich auch bewährt.
    Korrekt wäre also das genaue Gegenteil: Lüfter (wie Festplatten u.a.) sollten prinzipiell konstruktionsmäßig von Gehäuseteilen entkoppelt sein, damit sich erst garnix aufschwingen kann...
    Gruß
    Henner
     
  11. earth

    earth Megabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2000
    Beiträge:
    1.391

    Also ohne bohren wirst du nicht davonkommen, es sei denn du opferst einen 5 1/4 Zoll Schacht. Ausbauen solltest du die Komponenten dabei schon, wenn du das dann schon machst kannst du auch gleich zu Chieftec wechseln http://www.frozen-silicon.de/index....0&aps=0&blub=32c076e08999f1e579d0a4057758435c

    wo ich noch eine Möglichkeit sehe ist die Verwendung eines Tunnel Kits das eigentlich für CPU's gedacht ist.
     
  12. Lars_Lang

    Lars_Lang Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    3. August 2003
    Beiträge:
    668
    Hi

    Alos bei einem gehäuse lüfter gibt es kaum Vibrationen!
    Aber mit Klebeband wird das ja wohl kaum halten vielleicht mit Secunden kleber oder so was!!

    Ist aber auch nicht die idealle Lösung!!!
    Am besten und sichersten sind eben löcher zu bohren

    Mfg Lars Lang
     
  13. Lars_Lang

    Lars_Lang Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    3. August 2003
    Beiträge:
    668
    Hi

    Das problem ist was bedeutet laut oder leise!!!
    Die einen meinen 26dB ist zu laut ander sagen das es leise ist!
    Aber das muss jeder selberwissen ob 26dB erträglich sind


    du kannst dir ja den lüfter kaufen und wenn er dir zu laut ist den 7V Adapter. Und ich habe in meinem gehäuse 4Lüfter die ich jetzt auch auf 7V herrunter geregelt habe jetzt sind sie zwar richtig leise meinens achtens naja die leistung ist auch noch ganz Ok.

    Also bin zufreiden!!!

    Mfg Lars Lang
     
  14. earth

    earth Megabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2000
    Beiträge:
    1.391

    Geschick sollte man schon mitbringen :D aber wie willst du in einen 3,5Zoll Schacht sonst einen Lüfter einschrauben. 26dBa ist noch erträglich, kaufste noch einen 7V Adapter dazu dann wird es noch leiser.
     
  15. earth

    earth Megabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2000
    Beiträge:
    1.391
    also wenn alle 5 1/4 Zoll Schächte belegt sind, bleibt entweder ein neues Gehäuse wie die von Chieftec mit eingebauten Lüfterhalterungen oder ein bischen bastelarbeit mit Dremel und Bohrmaschine ;)
     
  16. pausenclown

    pausenclown Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2002
    Beiträge:
    564
    Es gibt da was z.B. von Titan
    schau mal auf www.listan.de bzw www.pc-cooling.de

    eine Garantie für längeres leben geben die allerdings nicht. Um Backups kommst du nicht herum
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen