1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Festplattenmotor scheint hin zu sein?!

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Angel-Rosi, 15. Dezember 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Angel-Rosi

    Angel-Rosi ROM

    Registriert seit:
    15. Dezember 2005
    Beiträge:
    7
    Hallo zusammen,

    ich habe ein Problem mit meiner Trekstore Festplatte USB-Storage 2.0

    Heute früh lief sie noch an und später stellte ich fest, dass die Festplatte nicht mehr da war! :bahnhof:

    Ich schaltete sie aus und wieder an, aber der Motor (den man sonst leise hört) lief nicht an. Ich wollte meinen PC neu starten, aber nichts ging. Erst als ich die externe Festplatte ausgeschaltet hatte, lief auch der PC wieder hoch,

    Ich arbeite mit XP Professional.

    Nun komm ich nicht mehr an meine Daten, da er die Laufwerke nicht mehr findet.

    Gibt es eine Möglichkeit der Datenrettung? Wenn ja, welche?

    Ich wäre Euch dankbar, wenn einer von Euch ne Idee hat. Falls es überhaupt möglich ist?!

    LG
    Angel-Rosi
    :bitte:
     
  2. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    Was findet "er" nicht mehr? Alle Festplatten oder nur die USB-HD?
     
  3. Angel-Rosi

    Angel-Rosi ROM

    Registriert seit:
    15. Dezember 2005
    Beiträge:
    7
    hallo derupsi,

    der PC findet nur die USB-HD nicht mehr, weil hier der Motor nicht anläuft. Sprach in der Mehrzahl, weil ich sie partioniert habe. Sorry! Hatte grad noch einen Tipp bekommen, dass ich die Platte mal in einen kühlen Raum auf den Boden stellen soll ??? Keine Ahnung ob das was bringt.

    Angel-Rosi
     
  4. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.416
    fehlen noch ein Pentagramm und ein paar Kerzen drum herum ! :totlach:

    Spaß beiseite: wenn´s eine 3,5"-Platte ist, einfach mal ausbauen und direkt im PC anschließen und testen - bei einer 2,5" bräuchtest Du noch einen Adapter ...
     
  5. Angel-Rosi

    Angel-Rosi ROM

    Registriert seit:
    15. Dezember 2005
    Beiträge:
    7
    :)) werde ich mir mal überlegen mit dem Pentagramm und den Kerzen ;)

    Der Tipp ist gut, allerdings verliere ich dann natürlich meine Garantie. Hab die Platte erst im Mai diesen Jahres gekauft...
     
  6. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Moin!
    Ist das eine 3,5 oder 2,5" Platte? Und wie ist denn das nicht-Anlaufen, tut sich überhaupt nichts oder gibt das Teil irgendwelche Geräusche von sich?
    Fragen über Fragen ;)
     
  7. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129
    Wenn das Festplattengehäuse einfach zu öffnen ist (ohne Beschädigungen zu verursachen), verlierst du nicht die Garantie durch den Einbau in einen PC. Wär ja noch schöner.


    (Angaben natürlich nicht rechtlich verbindlich)
     
  8. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    sollte der Motor tatsächlich nicht mehr laufen, dann hilft ein Umbauen auch nicht sonderlich viel. Nur ist es sehr ungewöhnlich, dass gerade der Motor ausfällt...
     
  9. Arret

    Arret Byte

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Beiträge:
    77
    Nimm mal die Platte komplett vom Strom und steck das USB-Kabel aus. Warte so ne Stunde und steck sie wieder an. Starte dann den Rechner und mach dann die Platte an wenn er gebootet hat.

    Könnte sich auch um nen defekten Controller handeln. Wenn die Platte noch so "neu" ist würde ich sie umtauschen.

    Macht die Platte beim einschalten klickende Geräusche und dann nix mehr? oder hört man überhaupt nix mehr?
     
  10. Angel-Rosi

    Angel-Rosi ROM

    Registriert seit:
    15. Dezember 2005
    Beiträge:
    7
    Es ist eine 3,5er Platte und es klackt, als wolle er zugreifen und findet den Anfang nicht. Außerdem klappert es im Gehäuse. Es könnte sein, dass die Steckverbindung nicht mehr steht. Weiß aber nicht ob es sich wirklich um eine reine Steckverbindung handelt oder es geschweißt ist ???
     
  11. Angel-Rosi

    Angel-Rosi ROM

    Registriert seit:
    15. Dezember 2005
    Beiträge:
    7
    Danke fidel_castro,

    natürlich haben die einen Aufkleber über die eine Schraube geklebt. Der wird beschädigt, wenn ich ihn entferne.

    Dann habe ich unter Umständen schlechte Karten.
     
  12. Angel-Rosi

    Angel-Rosi ROM

    Registriert seit:
    15. Dezember 2005
    Beiträge:
    7
    Danke Fidel-Castro,

    die haben natürlich diesen Aufkleber direkt über die eine Schraube geklebt. Wenn ich ihn entferne merkt man das und dann habe ich u.U. schlechte Karten bez. Garantie... :(
     
  13. Angel-Rosi

    Angel-Rosi ROM

    Registriert seit:
    15. Dezember 2005
    Beiträge:
    7
    Habe Deinen Rat befolgt, aber leider ohne Erfolg. Die Platte macht in der Tat klickende Geräusche, aber unentwegt.

    Denke auch, dass ich sie tauschen werde. Kann halt nur meine Daten nicht mehr sichern :((
     
  14. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Wenn die Platte klickt, ist sie tot... Kannst sie trotzdem mal einbauen und mit dem Diagnosetool des Herstellers prüfen, wenn sie aber einen Headcrash hatte, wirst du soweit nicht kommen weil das Bios sie nicht mehr erkennt!
    Bei der nächsten Platte wirst du dann wohl regelmäßig die Daten sichern, stimmts? Man lernt wenigstens aus sowas...
     
  15. BLUE-SKY

    BLUE-SKY Megabyte

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    1.332
    versuch mal mit nem Defri die Platte wieder zu beleben und dann ab auf die ITS mit der Platte.
    Spaß beiseite Versuche bitte folgendes:
    Löse den Aufkleber mit einem Fön, und ziehe ihn vorsichtig ab, Dann öffnest du das Gehäuse und baust die Platte als Slaveplatte in deinen PC ein.

    Das mit dem Fön funktioniert auf diese Weise habe ich schon mal ein CD-Rom Laufwerk geöffnet. und es als Garantiefall eingeschickt die haben es nicht gemerkt.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen