Festplattensalat

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von kalten01, 17. Mai 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. kalten01

    kalten01 Kbyte

    Registriert seit:
    24. August 2000
    Beiträge:
    135
    Hallo
    auf dem Rechner meiner Tochter hat ich etwas ziemlich merkwürdiges ereignet, Win98SE hat eine Festplattenpartition einfach umbenannt. Jetzt sind natürlich sämtliche Links unbrauchbar und die Programme die von CD laufen sollen finden die CD Laufwerke nicht mehr.
    Weiss einer wie ich das wieder rückgängig machen kann ? Schliesslich ist das Umbenennen einer Partition eigentlich gar nicht vorgesehen, oder ?!
     
  2. kalten01

    kalten01 Kbyte

    Registriert seit:
    24. August 2000
    Beiträge:
    135
    Das Problem ist das sich eine FP Partitionsbezeichnung geändert hat, seitdem finden sich die CD ROM Laufwerksbezeichnungen zwischen zwei Partitionen die auf einer gemeinsamen FP liegen, also schon ziemlich merkwürdig. Änderungen an der Konfiguration habe ich nicht vorgenommen, aber wenn ich mich recht erinnere ist das Ganze nach einem Rechnerabsturz aufgetreten.
     
  3. rolando62

    rolando62 Kbyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    391
    Hast Du es schon einmal mit einen Virenscanner probiert?
    Roland
     
  4. Magier75

    Magier75 Megabyte

    Registriert seit:
    6. März 2002
    Beiträge:
    1.576
    hi,

    stimmen nur die Links zum CD - LW nicht mehr oder auch die auf andere Festplattenpartionen nicht mehr?
    Ist ein Partionsprogramm ( partionsMagic oder so was) installiert?

    Wenn nur die links zum CD LW nicht Stimmen > Systemsteuerung > System > CD Rom > CD Rom auswählen > Eingenschaften > Registerkarte Einstellungen > Buchstabe festlegen > ok und EVTL neu starten.

    Mfg
     
  5. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Eine Antwort auf die Frage von Jörn ist für weitere Ratschläge zwingend erforderlich.

    Ansonsten:
    Umbenennen ist durchaus vorgesehen, aber nicht in der Art, daß das "Label", was man schon in DOS-seligen Tagen vergeben konnte umgestrickt wird, sondern in dem Sinn, daß ein anderer LW-Buchstabe zugeteilt wird. Das ist besonders bei den CD-Laufwerken sinnvoll, wenn gelegentlich andere Festplatten zusätzlich eingebaut werden oder wenn zusätzliche Partitionen erstellt werden oder wenn solche gelöscht werden oder wenn z.B. USB-Sticks benutzt werden oder Ramdisks: Programme, die auf das CD-Lw zugreifen, sind verwirrt, wenn sich deren LW-Buchstabe ändert. Darum kann man von vornherein Buchstaben weiter hinten im Alfabet (grausliche Schreibweise) vergeben, dann gibts zumindest dort keinen Kudelmuddel.

    Tipp:
    Label benutzen. Und zwar so, daß man auch weiß, welche Partition gerade benutzt wird. Nicht nur LW C: sondern
    Sea_1_15GB
    hieße Seagate-Platte Partition 1 mit 15 GB Volumen. Das wird nicht einfach umbenannt von irgendwelchen bösen Geistern. Zusätzlich ließe sich eine Datei mit dem LW-Buchstaben im Hauptverzeichnis ablegen.

    MfG Raberti
     
  6. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Wieviele Festplatten sind in dem Rechner verbaut, und was wurde daran verändert?

    J2x
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen