Festplattenwechsel und Bootmagic

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von nadeshda, 7. März 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. nadeshda

    nadeshda ROM

    Registriert seit:
    19. November 2003
    Beiträge:
    4
    Hallo,

    ich weiß nicht, ob ich hier an der richtigen Stelle poste, wenn nicht steinigt mich ruhig ;)

    Ich habe eine 30 GB Platte mit Windows XP und eine 2 GB Platte mit Windows 95. Nun habe ich eine 10 GB Platte bekommen und möchte die anstatt der 2 GB einbauen. Das Windows 95 brauche ich eh nicht mehr und hatte mir das deshalb ganz einfach vorgestellt, aber leider wird Bootmagic von dieser Platte gestartet. Wenn ich dann nur noch ein Betriebssystem drauf habe, brauche ich das ja nun eigentlich auch gar nicht mehr.

    Leider bin ich total überfragt, wie ich da jetzt am besten vorgehen sollte. Könnt ihr mir das in möglichst einfachen Worten erklären?

    LG

    Nadja
     
  2. nadeshda

    nadeshda ROM

    Registriert seit:
    19. November 2003
    Beiträge:
    4
    Danke für eure Antworten.

    Per telefonischem Support von einem Freund habe ich es jetzt hinbekommen.

    War auch eigentlich ganz einfach, zumindest wenn man die etwas wirre Installation auf meinem Rechner mal geblickt hat.

    Ich mußte nur mit der PQ-Startdiskette booten und dort Bootmagic deaktivieren und schwupps startet mein Rechner mit Windows XP. Zur Sicherheit haben wir dann noch fdisk /mbr zusätzlich ausgeführt.

    LG

    Nadja
     
  3. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.648
    Ich würde die 2. Festplatte abklemmen und dann das hier machen Link
     
  4. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Au ja, nadeshda, steinigen !!!
    Bisher hingen die also zusammen, die Platte mit XP kam dazu, starten taten sie aber beide von der kleinen Platte, richtig, oder?
    Dann würdest Du durch wegnehmen der ersten Platte WinXP am Starten hindern, denn die Startdateien (nicht die Systemdateien) sind ja weg dann. Das könnte man noch hinkriegen mit der XP-Installations-CD, wie das geht, kannst Du hier nachlesen - im betreffenden Abschnitt:
    http://www.chip.de/forum/thread.html?bwthreadid=311116 .
    Du sagst möglich einfach, aber das geht nicht wirklich, denn Du änderst damit eine ziemlich komplizierte, ausgetüftelte Konstruktion, deshalb finde ich es fast einfacher, die kleine Platte wegzunehmen und nur auf der 30er ein ganz neues XP zu installieren (vorher muß natürlich alles Aufhebenswerte weg von da, würde beim Formatieren ja gelöscht werden. Vielleicht besorgst Du Dir auch eine Leih-Platte, auf die Du das verlagerst, bis das neue XP wieder steht).
    Lies mal erst ein bißchen, damit Dir klarwird, was Dein Vorhaben für Auswirkungen hat - und wie dementsprechend Deine Strategie aussehen sollte. Zu machen ist das, ganz eindeutig; aber nur mit Planung, sonst sperrst Du Dich vielleicht von Deinen Daten aus.
    Gruß
    Henner

    Ja, hätte wohl besser zu "Festplatten" gepasst.
     
  5. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Jou

    Henner
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen