1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

feuchte Tastatur :(

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von kiki17, 8. Juni 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. kiki17

    kiki17 ROM

    Registriert seit:
    8. Juni 2002
    Beiträge:
    1
    Leider ist neulich ein Glas neben meiner Tastatur umgefallen. Jetzt wüßte ich gerne, ob das auch Auswirkungen auf meinen PC gehabt haben kann - der hat natürlich selbst nix abgekriegt. Am nächsten Tag habe ich es nochmal mit der Tastatur versucht - Prozessorpiepsen, ging also nicht. Jetzt habe ich 1 Woche gewartet (Tastatur ließ sich auch nicht auseinanderbauen, um nach klebrigen Rückständen zu suchen), da ging es wieder bis auf "ä", Leertaste und noch zwei drei anderen Knöpfen. Ich denke, die Tastatur kann ich nicht mehr gebrauchen. Jetzt nehme ich eben die alte (verdreckt, keine Windows-Taste und die Bedeutung der Taste rechts daneben habe ich sowieso nie gekannt). Meine Frage...: Kann ich über die defekte Tastatur - auch nur theorethisch- meinen PC schädigen? Das Dumme ist auch noch die Sache mit der Garantie, und die Tastatur gehört im Prinzip ja zum PC. Was kostet eine neue - muß ja nicht gleich Infrarot sein? Sollte ich doch mal Garantie in Anspruch nehmen müssen, spielt die Tastatur da ünerhaupt eine Rolle (wie alles natürlich mit Seriennummer usw.)? Im Prinzip bin ich mit meiner alten "geschwärzten" ja ganz zufrieden, und auf die Hotkeys und die komische Taste daneben bin ich auch nicht existenziell angewiesen.
    Kann mir jemand sagen, wie die Situatio ist? Ich weiß ja, man stellt nix neben dem PC ab...

    Viele Grüße
    kiki17
     
  2. ghost rider

    ghost rider Megabyte

    Registriert seit:
    23. März 2002
    Beiträge:
    2.319
    HI,

    also folgendes :

    Du kannst jede Tastatur aufmachen... aber vorsichtig... Standardtastaturen bei den Aussparungen mit einem flachen Schraubenzieher aufhebeln.

    Andere Tastaturen haben evtl. Schrauben.

    Außer einer Leitfolie und einer Platine für den Anschluß ist ja nix drinne....

    Kannst sogar die Folie mal mit wasser Sauberbachen.... aber dann muß sie wirklich trocken sein danach... sonst werden die Kontakte überbrückt, als wie wenn Du dauernd eine Taste drücken würdest.

    Und wenn es die Platine nicht erwischt hat... wird wahrscheinlich nix passieren. Und notfalls kann man die Platine selber nachbauen.

    Ebenso lassen sich die Tasten aushängen und damit seperat reinigen.

    mfg ghostrider
     
  3. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Hi!
    Also die Tastatur hat nix mit der Garantie für den Rechner zu tun. Das wär mal was ganz Neues, daß man einen Rechner nur mit der "dazugehörigen" Tastatur betreiben kann, sowas sollte man dem User schon selbst überlassen.
    Gruß, Andreas
     
  4. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, wenn Du etwas über die Tastatur gießt, nützt Dir keine Garantie. Eine nicht funktionierende Taste (so sie nicht hängt), stört kaum. Für 15 ? bekommst Du schon ein LOGITECH Deluxe Keyboard PS/2. MfG Steffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen