1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

film von kamera zu gross auf platte

Dieses Thema im Forum "Videobearbeitung, Bildbearbeitung" wurde erstellt von diemumie, 16. März 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. diemumie

    diemumie Byte

    hallo !!
    ein kollege von mir will seine videofilme auf cd brennen.
    hat ne tv karte drin.
    er spielt den film von der kamera ab und nimmt mit der tvkarte auf.
    bloss das aufgenommene ist zu gross.
    16 minuten film sind dann ca 700 mb!!!

    hat als mpeg 1 und mpeg 2 probiert.

    hat mir gesagt er hat die niedriegste quali genommen.
    aber immer wird das file sehr gross.
    ist das normal??

    wenn ja kann man das später wieder kompremieren das man es auf eine cd bekommt??

    mfg chris
     
  2. diemumie

    diemumie Byte

    danke muss erst mal arbeiten melde mich nochmal bei probs.
    mfg chris
     
  3. Angel-HRO

    Angel-HRO Megabyte

    Hi

    MPEG1 oder 2 sagt erstmal nichts über die Größe aus. Wichtig ist die sog. Datenrate mit der er aufnimmt, auch Bitrate genannt.

    Bei 16min auf 700 MB müssten das eine Datenrate von etwa 6000 KBit/s gewesen sein.

    Was kann er machen?
    Nun, entweder nimmt er das in der größe auf und komprimiert das ganze danach runter, etwa mit TMPGEnc oder er wählt gleich eine geringere Datenrate.
    Wenn er das Ergebnis als SVCD brennen möchte darf er z.B. 2700 (oder 2800?) KBit/s nicht überschreiten - da ist der Ton aber schon mit eingerechnet!

    Bei weiteren Fragen kannst du gerne posten
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen