Filme drehen

Dieses Thema im Forum "Videobearbeitung, Bildbearbeitung" wurde erstellt von Mandrim, 19. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Mandrim

    Mandrim ROM

    Registriert seit:
    19. Mai 2004
    Beiträge:
    1
    Hi Leute,

    ich möchte meine alten VHS-Kassetten digitalisieren und auf der Festplatte ablegen. Dazu benutze ich das Programm Sonic My DVD, was bei Adaptec Videoh DVD Center dabei war.
    Nun habe ich das Problem, dass dieses Programm nur in MPEG2 aufnimmt. Da jedoch die Einstellmöglichkeiten für Format, Framerate u.s.w. beim AVI-Format besser sind, möchte ich die Filme in eben diesem Format konvertieren. Dazu ist ein Programm beigelegt gewesen, was sich ShowBiz nennt. Nun kommen die Probleme:

    - dieses ShowBiz Programm unterstützt kein MP3, so dass die Videodateien unendich groß werden.
    - Die DIVX-Codecs sind für Trickfilme ungeeignet, da dabei alles verschwimmt.

    Meine Frage daher:

    1. Gibt es ein billiges (am besten Freeware) Programm, womit man Videos capturen und diese dann konvertiert als AVI abspeichern kann?

    2. Oder gibt es ein MPEG2 - Bearbeitungsprogramm, was MP3 unterstützt?

    3. Gibt es speziell für Trickfilme bestimmte Videocodecs? Oder eine Einstellung bei den DIVX-Codecs?

    2. Wie heißt die neue Videokonvertierungssoftware und wann gibt es die. (hab ich in irgend einer Zeitung gesehen)

    Vielen Dank im Voraus, für eure Antworten!!
     
  2. Barönchen

    Barönchen Byte

    Registriert seit:
    21. Mai 2004
    Beiträge:
    17
    Hi,

    zu 1.: VirtualDub (Mod) bzw. VirtualVCR

    References:
    VirtualDub: http://virtualdub.org/
    VirtualDub Mod: http://virtualdubmod.sourceforge.net/
    VirtualVCR: www.digtv.ws
    VirtualVCR Scheduler: www.zisoft.de/video

    zu 2.: MPEG2 bearbeiten ist meist recht ätzend, versuch mal TMPEG. (File -> MPEG Tools -> Merge & Cut)
    Soll nachher ein avi bei rauskommen, bietet sich auch VDub an, ist etwas simpler, darin Du auch direkt schneiden, allerdings musst Du den Film dann neu kodieren und zwar in avi (bzw. mkv, ogm), aber das wolltest Du ja anscheinend eh...

    zu 3.: XVid taugt da etwas mehr

    Viel Glück
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen