1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Filme Rippen, Ist das schädlich???

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von RobiMetzi, 6. April 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. RobiMetzi

    RobiMetzi Byte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    112
    Mich würde mal Interessieren,wie schädlich,oder auch nicht das Filme Rippen ist...Denn ich habe vor kurzem eine Sicherheitskopie meiner DVD sammlung erstellt.Und da habe ich gedacht es ist schon eine CPU-belastung (wärmeentwicklun).

    Jetzt schon vielen dank für ihre Antworten
     
  2. RobiMetzi

    RobiMetzi Byte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    112
    Ey,der Witz ist suuuper,schreib ich mir direkt auf...
    [Diese Nachricht wurde von RobiMetzi am 07.04.2003 | 20:44 geändert.]
     
  3. kazhar

    kazhar Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    4.420
    Ich habe letzten Sommer meinen allerersten Rechner wiedergesehen. Den habe ich im Jahre Schnee meinem ehemaligen Bio-Lehrer vermacht (Nein, war keine Bestechung!!). Er wollte WinXP aufspielen und hat das irgendwie nicht so ganz hingekriegt.

    Woran das wohl lag??? Keine Ahnung... Windows for Workgroups und Works for Windows liefen doch so gut auf dem Teil. ;) ;) ;) ;) ;) ;)

    War übrigens ein
    386\'er @ 25MHz
    2 MB RAM
    Festplatte mit 200MB (natürlich ohne jegliches DMA)
     
  4. RobiMetzi

    RobiMetzi Byte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    112
    Ich hab noch ein Prozessor von 1990 im Keller stehen...Geht noch...Naja Rippen möchte ich mit dem Ei nicht mehr (dauer:145 Sunden ;-) )
     
  5. kazhar

    kazhar Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    4.420
    Soweit ich weiß sind die heutigen CPU\'s auf 15 Jahre "Lebensdauer" berechnet.

    Wenn Du den Prozzi natürlich ständig bei 80°C auf kleiner Flamme röstest, dann könnte der natürlich auch schon mal nach 10 Jahren den Geist aufgeben...
     
  6. Stressfisch

    Stressfisch Kbyte

    Registriert seit:
    28. Dezember 2002
    Beiträge:
    247
    JA, desto kühler die CPU desto länger hält sie. Auser du betreibst sie einmal OHNE Kühler.
     
  7. ifelcon

    ifelcon Guest

    Registriert seit:
    8. September 2000
    Beiträge:
    546
    Also 39°C CPU-Temperatur bei Volllast (DVD-Rippen und Umwandlung z.B. in Divx verursacht 100% CPU-Auslastung) ist sehr gut. Dabei würde ich mir keine Gedanken über die Lebensdauer des Systems machen.
    PS: Mein AthlonXP hat bei Volllast 61°C - nur mal als Vergleich. Aber ich denke, daß ich mir wohl eher ein neues System gekauft habe, als daß der AthlonXP auf Grund von Altersschwäche den Geist aufgibt.
     
  8. RobiMetzi

    RobiMetzi Byte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    112
    Was bedeutet "Ausreichender Kühlung",je besser gekühlt wird,desto länger lebt doch die CPU,oder???
     
  9. RobiMetzi

    RobiMetzi Byte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    112
    Naja ich mach doch nur sicherheitskopien,falls ne DVD futsch geht oder so...Aussredem wollte ich das mit dem Rippen mal Testen
     
  10. RobiMetzi

    RobiMetzi Byte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    112
    Ich habe immer eine Temperatur von 39 C,das ist beim Rippen doch überaus gut
     
  11. Stressfisch

    Stressfisch Kbyte

    Registriert seit:
    28. Dezember 2002
    Beiträge:
    247
    Du schadest dem Prozessor schon. Das wird sich aber erst nach ca. 5 Jahren bemerkbar machen wenn der Prozi rechenfehler macht. Das ist aber nur bei ausreichender Kühlung so.
     
  12. Thele

    Thele Kbyte

    Registriert seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    442
    ...schädlich ist das schon...insbesondere für die Film-/ Videoindustrie...;) mfg thomas
     
  13. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    wenn deine CPU dieser Belastung nicht gewachsen ist, dann ist sicherlich irgendetwas an deiner Konfiguration des Systems nicht 100%ig stimmig.

    Entweder wird die CPU zu heiss, weil ein zu schwacher Kühler verbaut ist oder ähnliches.

    In einem meiner Rechner lasse ich regelmässig sehr umfangreiche Simulationen und Berechnungen laufen, welche teilweise auch mal 2-3 manchmal 4 Std. Volllast bedeuten. Klar, wird die CPU unter Volllast etwas heisser, jedoch mit einer guten Kühlung sind auch dort Temperaturen von < 50°C machbar.

    Erst bei Temperaturen > 70°C sind häufig erste Ausfälle (Abstürze) zu verzeichnen. Als allgemeine "Wohlfühltemperatur" wird von max. 65°C ausgegangen.

    Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen