Filmindustrie startet aggressive Kampagne gegen Piraterie

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von anakin_hagu, 16. Juni 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. anakin_hagu

    anakin_hagu Byte

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    19
    Die letzten Kinospots mit den Knackis, die die Raubkopierer vergewaltigen wollen, reicht meines Erachtens eigentlich schon für eine Verurteilung wegen Bedrohung nach § 241 StGB aus.

    Was soll denn jetzt noch kommen, Morddrohungen ?
     
  2. pixel

    pixel Kbyte

    Registriert seit:
    7. November 2000
    Beiträge:
    403
    Bin mal gespannt, wann die ersten Anti-Raubkopierer Schlägertrupps an der Tür klingeln. Wenn das Geldvieh nicht mehr scheisst, bekommt es halt Prügel. Ich weiss ja nicht wie es anderen geht, aber bei mir wecken derartige Methoden verborgene subversive Gefühle. Und ich habe plötzlich das Bedürfnis, irgendwelches Zeug herunterzuladen, das mich nicht mal interessiert, es auf CDs zu brennen und an alle meine Freunde zu verteilen, nur um es diesen Arschbacken zu zeigen.

    Aber das würde ich natürlich _nie_ wirklich tun. Ich bin ein braver Konsument.
     
  3. Yyrgn

    Yyrgn Kbyte

    Registriert seit:
    11. Februar 2002
    Beiträge:
    248
    Drohungen? Wieso nur Drohungen...
     
  4. _sid_

    _sid_ Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Februar 2001
    Beiträge:
    1.005
    oje. mich nervt ja schon das mittlerweile obligatorische "dieser film ist ... geschützt... bla bla... jeder verstoss (auch jeder versuch!) wird... blabla... anzeige gebracht... bla bla bla".

    naja, so kann man kinogänger auch vergraulen *g*

    btw was ganz anderes: was ist das eigentlich für eine oberbeschissene bildqualität, die da in den artikeln zu sehen ist? das ist ja wohl ein schlechter witz? herrscht in der pc-welt-redaktion ein pixelsturm? also bitte - das ist ja unter aller sau.

    gruss
    sid
     
  5. Dammpfwallze

    Dammpfwallze Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.322
    Von welcher Galaxie kommst du denn her? Wenn du dich net auskennst halts M***. Das Sozialamt untersagt einem Leistungsbezieher kein Privat KFZ, es kommt nur nicht für die Kosten auf u. es darf auch kein Luxusauto sein. Es kann sogar wenn es den Betreffenden zu einem neuen Job verhilft ein kleines Auto finanzieren.
    Ich glaube aber kaum das ein Arbeitsloser den ganzen Tag damit verbringt Filme zu saugen. Es wird doch vielmehr so sein das sich Leute ohne Arbeit das neue Medium Internet zu nutze machen um auf der Suche nach neuer Arbeit erfolgreicher zu sein.

    Gruss Mario
     
  6. Dammpfwallze

    Dammpfwallze Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.322
    Also mir kann es egal sein was die Filmindustrie da veranstaltet, da sie mich als Kinogänger u. CD/DVD Käufer schon lange verloren hat.
    Wie heisst es doch so schön: Man soll die Hand nicht beissen die einen füttert, aber das scheinen die hohen Herren noch nicht geschnallt zu haben. Ich schau mir die Filme auf Premiere an oder gehe in die Videothek. Falls dann doch mal ein Film dabei sein sollte der mir besonders gefällt, nehme ich mir den auf oder kopiere ihn für mein Archiv.

    Gruss Mario
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen