Filmstudio testet DVD mit Ablaufdatum

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Dammpfwallze, 19. Oktober 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Dammpfwallze

    Dammpfwallze Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.322
    Der Preis ist schon mal nicht schlecht, billiger gehts auch im Kino nicht. Wenn einem der Film gefällt kann man ihn ja trotzdem noch auf Video ziehen. Allerdings bleibt die Frage offen ob die DVD mit Kopierschutz versehen ist. Falls nicht umgeht man keinen solchen u. kann legal den Film kopieren.

    Gruss Mario
     
  2. Mordilion

    Mordilion Byte

    Registriert seit:
    12. März 2004
    Beiträge:
    29
    Ich frage mich dann nur, was es dann bringen soll die Filme auf soetwas zu pressen. Wenn man die dann eh innerhalb der 48 Stunden sich auf Platte zieht, bringt das doch garnix gegen die Piraterie. Vorallem werden die sich freuen, die sich die Filme dann auf platte packen und die im Internet verbreiten, da die dann ja viel weniger für die DVD bezahlen müssen.

    Also mein Fall ist es nicht!
     
  3. wm

    wm Kbyte

    Registriert seit:
    15. November 2000
    Beiträge:
    351
    Man kaufe sich einen Rasierer, bei dem sich die Scherblätter nach 10 Rasuren in wohlgefallen auflösen. Was bleibt übrig?, Sondermüll nichts als Sondermüll. So ist es auch mit diesen DVD's. Man möge mir verzeihen, das ist mit der grösste geistige Bullshit den ich seit langem gehört und gelesen habe!.
    Im übrigen wird diese massnahme das Raubkopieren in keinster Weise beeinflussen. Nach wie vor geht es diesen Usern doch darum einen Film eher gesehen zu haben, als er in den Kinos ist, oder zumindest zeitgleich. Deshalb, glaube ich nicht, das eine Verschwindibus DVD auch nur annähernd einen Sinn hätte. Wo kommen denn gute Filmkopien her?. Doch nicht von den Otto-Normal-Verbrauchern, sondern wohl eher von Insidern und Insider nahen Personen. Diese haben die Filme schon bevor eine Verschwindibus DVD das Presswerk auch nur gesehen hat.

    Was bleibt?.
    1. verbraucherverdummende Abzockwerbung
    2. verschleierung der wahren Ursachen
    3. unnötige Umweltbelastung
    4. man kann sein Geld auch sinnvoller aus dem Fenster werfen

    MfG

    Ein User
     
  4. gert12349

    gert12349 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Oktober 2001
    Beiträge:
    651
    Passt doch! :D
     
  5. Stofffel

    Stofffel Byte

    Registriert seit:
    6. Oktober 2001
    Beiträge:
    74
    Schön,
    da versucht doch jemand noch mehr Müll zu produzieren als AOL, die ja seit Jahren Millionen von überflüssigen Silberscheiben unters Volk wirft.
    Als nächstes gibt es dann ein entsprechendes Pendant zur Audio-CD. Einmal angehört, dann aufgelöst.
    Wäre es denn nicht sinnvoller, CDs/DVDs zu produzieren, die man nachher aufessen kann. ;)
     
  6. Dammpfwallze

    Dammpfwallze Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.322
    Wieso denn? 5€ sind mir lieber als 16.99€ füe eine normale DVD.
    Ist mir sowas von Wurscht.
    Mir egal für mich zählt der Preis.
    Klar in dem man mit dem Handy hunderte von sinnlosen SMS verschickt oder unsinnige Klingeltöne für 4.99€ pro Stück runterläd.

    Gruss Mario
     
  7. -CG-MCLAINE

    -CG-MCLAINE Kbyte

    Registriert seit:
    20. September 2002
    Beiträge:
    221
    Also beim ersten durchlesen hab ich auch nur den Kopf geschüttelt. Aber für uns, die Verbraucher, ist es doch eigentlich super, oder nicht? :)

    So muß man nicht ins Kino rennen, sondern kann sich den Film 2 Tage lang gemütlich daheim anschauen, anstatt nur einmal im Kino. Wenn er einem besonders gut gefällt, kauft man sich dann mal die DVD.
    Zusammen mit jemandem, zahlt man 2,50 Euronen für so ne Scheibe. Da kostet ein gemeinsamer Kinoabend um einiges mehr.

    Man wird sicher dann im Inet nicht mehr die abgefilmte Camcorder Versionen finden, sondern eben diese DVD Versionen, die die Leute sich auf den PC rippen und verbreiten.

    Also, ist doch ne Prima Sache! :jump:
     
  8. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    der Verkauf von Stickstoff- oder CO2-Flaschen wird zunehmen, um den Oxidationsprozeß des Layers hinauszuzögern.
     
  9. sg69

    sg69 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    977
    Jedes Verfahren, was illegale Kopien verhindern soll, ist bis heute geknackt worden. Die DVD wird auf einen normalen Rohling kopiert und fertig (Kopierschutzmechanismen werden immer geknackt - es wird NIE eine sicheren Kopierschutz geben...).

    Letztlich mal wieder Millionen Euros in den Sand gesetzt - naja, man kann ja dann die Mitarbeiter entlassen...
     
  10. bam001

    bam001 Kbyte

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    144
    @ Dammpfwallze oder wars Dumpfbacke?
    Deine Aussage passt wunderbar zu Deinem Alias.

    Und wer 5 Euro für eine 2 Tages-DVD ausgibt muss zuviel Geld haben, selbst wenn man die DVD kopiert hat man nachher eine illegale Version, also kann man gleich die DVD für einen Euro in der Videothek ausleihen. Ok, man muss ein paar Monate warten, aber ich versteh den Wahnsinn eh nicht, das man ein Film unbedingt schon vor dem Kino gesehen haben muss, nur um In zu sein oder Cool? Ne Danke.
     
  11. -CG-MCLAINE

    -CG-MCLAINE Kbyte

    Registriert seit:
    20. September 2002
    Beiträge:
    221
    Die Videothek, wo es DVD´s für einen Euro zum Verleih gibt, musst mir mal sagen...
    Vielleicht nach nem Jahr und wenn der Film ein Flop ist.
    In unseren Videotheken sind 2-3 Euros pro Tag Standard. Und aktuelle Filme sind immer vergriffen. Mal von dem Parkplatzstress und der nervigen Fahrerei abgesehen. :rolleyes:

    Und mit Cool sein, hat das nix zu tun, einen Film gesehen zu haben.

    Den Umweltaspekt lasse ich mal weg...hier kann sich garantiert jeder selbst an die Nase fassen, wenn es um Müllvermeidung, Recycling und Energie sparen geht. :bse:
     
  12. _sid_

    _sid_ Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Februar 2001
    Beiträge:
    1.005
    Das erinnert mich an diese Wegwerf-Handys, von denen ich nie mehr was gehört habe. Passt doch prima zu unserer Wegwerf-Gesellschaft. Kein Mensch hat mehr eine Beziehung zu dem, was er in der Hand hält. Das merk ich auch prima im Geschäft. Genau so geht man nämlich auch mit Werkzeug und Arbeitsmaterial um. Oh kaputt? Egal, weg mit.
    Nein, ich bin ein strikter Gegner von dieser Aktion. Aber die Firmen machen doch sowieso was sie wollen. So lang sie damit Geld machen können. Und merken dabei nicht, dass sie hier mal wieder - im wahrsten Sinne des Wortes - nichts als einen Riesenhaufen Müll produzieren.
     
  13. Red Zet

    Red Zet Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    530
    Hallo alle zusammen,

    wenn ich das richtig verstanden habe, wollen die Filmstudio`s DVD mit Ablaufdatum einführen nach diesem Prinzip :

    Was spricht dagegen ? Sollen se das doch auf den Markt bringen,
    mann muß Theoretisch doch nur die DVD vom Sauerstoff fern halten.

    Zum beispiel Überzieht man die Oberfläche der CD mit einem Dampfdifusionsgeschlossenen Acrylklarlack aus der Spraydose :D


    Gruß Red :D
     
  14. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    meine Antwort hast du wohl überlesen, ein Chemikalienschrank kann man so umbauen, daß ein ständiger Überdruck herrscht, so daß man Stickstoff einleiten kann und diese DVDs in Unmengen (Schrankvolumen) nahezu unbegrenzt lagern kann
     
  15. Red Zet

    Red Zet Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    530
    Na ja ,

    Auf der einen Art und Weise haste ja Recht,

    - einen Chemikalienschrank umbauen
    ...... umständlich

    - ständiger Überdruck + Prüfung des
    Druckes + anschaffung eines Kom-
    pressors

    ....... Aufwändig und Teuer

    - Stickszoff einleiten

    ...... bei Falscher handhabung Gefährlich.


    ÄÄÄh , bei dieser Art muss man die Cd doch Sicher vor Gebrauch
    "Auftauen" :nixwissen . oder ???
     
  16. Red Zet

    Red Zet Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    530
    Meine variante nach Feierabend:

    Zum Bieber gehen, abteilung Lacke/ Spraydosen aufsuchen, eine oder mehrere Dosen Acryllack (Transparent)in den Wahrenkorb legen und Langsam, aber Zielstrebig sich zur Kasse Begeben. Nach der Bezahlung laufe man zum mitgebrachten Fahrzeug und Startet diese vorschriftsmäsig nach Anleitung des
    Herstellers. Auf der Strasse ist natürlich die Stvo einzuhalten :D

    Gruß Red

    Ps: ob diese Theorie funzt ? Das wissen wir, wenn die ersten Flexplay Cds auf dem Markt erhältlich sind.

    Ps2 : Diese angaben sind ohne Gewähr, da Frei erfunden :rolleyes:
     
  17. _sid_

    _sid_ Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Februar 2001
    Beiträge:
    1.005
    Das funktioniert vielleicht, wenn:

    - die Lackschicht den Laser nicht beeinflusst
    - die DVD durch die Schicht nicht durch eine Spannung "verbogen" wird
    - der Lack sich mit dem Material der DVD verträgt

    Die Lack-Theorie wär sogar noch durchführbar, weil sehr einfach.

    Aber wer um alles in der Welt baut sich einen Chemieschrank um und füllt ihn mit Stickstoff... selbst wenn das funktionieren würde - die DVDs würden bei regem Gebrauch so oder so oxidieren irgendwann.
     
  18. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    eben, dann stellt man den DVD-Player ebenfalls in den Schrank, Stickstoff ist übrigens ein nicht oxidatives Gas, also ist es ungefährlich, nur sollte man es nicht inhalieren, da man ansonsten erstickt, bei dem Lack wäre ich mir nicht so sicher, ob er zuverlässig vor Oxidation schützt, er muß vor allen dingen eine konstante Dicke haben, es darf keine konkave oder konvexe Ansammlung vorkommen, sonst ist dieser Bereich unlesbar, da der Laser dann nicht auf die Datenschicht fokussiert ist, Löcher dürfen auch nicht da sein, sonst gibts schwarze Flecken auf der DVD,
    gab es nicht irgendwo eine Höhle, die nur mit Sauerstoffflaschen zu betreten war weil in ihr am Boden große Mengen CO2-Gas vorhanden waren, die sich als idealer Lagerort erweisen dürfte wegen des Fehlens von O2
     
  19. andideasmoe

    andideasmoe Megabyte

    Registriert seit:
    13. November 2003
    Beiträge:
    1.788
    Was mir einfällt zu den 1€-DVD´s. "Cinebank" 1€ für 12h, in jeder größeren Stadt anzutreffen, bei mir glücklicherweise 20m um die Ecke. :D
     
  20. Borg 1264

    Borg 1264 ROM

    Registriert seit:
    2. September 2004
    Beiträge:
    3
    Hey Leute !

    Also, daß sich die DVD von NOEL innerhalb von 48 Stunden selbst zerstören soll, erinnert mich ja verflucht an MISSION IMPOSSIBLE......., ich kann nur darüber lachen, echt !
    Selbst wenn die DVD ein Kopierschutz haben sollte, wovon auszugehn ist, gibt´s genug entsprechende Programme diesne zu umgehn und sich den Film trotzdem auf einen DVD Rohling zu brennen !

    Damit kurbelt unter Garantie keiner zusätzlich das Filmgeschäft an, höchstesn das Gegenteil wird der Fall sein !!

    MfG

    Borg1264
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen