Finalversion des VM-Ware Players verfügbar

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von alisoft, 14. Dezember 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. alisoft

    alisoft Byte

    Registriert seit:
    15. September 2000
    Beiträge:
    86
    Also ist zwar bloss meine Meinung, aber zumindest die Version, welche man auf der letzten PCWelt-CD finden konnte, war nicht gerade toll.
    Hat mein System ganz schon runter gebremst, auch wenn der VM-Ware Player nicht lief.
    UND - was mich etwas enttäuscht hat: Nach der Deinstallation war das Netzwerkmanagement von WinXP irgendwie aufgemischt, zumindest ging gar nichts mehr :confused:

    Gruß
     
  2. peterschirmer

    peterschirmer Byte

    Registriert seit:
    27. Mai 2001
    Beiträge:
    58
    Die Aussage im Artikel, dass man sich nur einen Virus auf dem virtuellen PC einhandelt, unterstütze ich nicht.

    Wenn man mit dem virtuellen Rechner über den "normalen" PC surft , hat man eine Netzwerkverbindung. Ein Schädling kann sich dann auch auf den "normalen" PC einnisten.

    Wenn man auf seinem Host, der Rechner auf dem VM-Ware installiert ist, nicht mit Patches auf dem aktuellen Stand hält und ein Schädling eindringt, ist das System infiziert. Damit ist die Aussage im Artikel nicht mehr grundsätzlich haltbar.

    Leider weiß ich nicht, was VM-Ware alles simuliert (ob eine ISDN-Karte, über die man ohne Host surfen kann oder ähnliches). Ich selber nutze Microsoft Virtual PC 2004 und bin sehr zufrieden.

    Es wird zwar keine eigene ISDN-Karte oder ähnliches. Wenn ich auf dem virtuellen Rechner surfen will, baue ich eine Netzwerkverbindung über meinen Host auf.

    Grundsätzlich gilt für einen virtuellen PC wie für einen physischen PC: Virenscanner und Firewall sind pflicht!

    Peter
     
  3. schlauf

    schlauf Kbyte

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    133
    Diese Aussage ist zwar richtig, aber nicht praxisbezogen. Biete ich auf dem Hostrechner keinerlei Dienste an, so wäre prinzipiell nur der VMWare-NAT oder -Routing-Dienst betroffen. Weist dieser aber keine dahingehenden Schwächen auf, so sind lediglich die Schwächen des Gast-OS von Belang.

    Doch, ist sie. Denn es fallen - abgesehen vom o.a. VMWare-Netzwerk-Service - diesselben Sicherheitslücken an (eigentlich sogar weniger, da der Browser des Host-Rechners ja nicht benutzt wird), die auch bei normalem Server am Host bestehen.

    Meist wird ein Netzwerkinterface über NAT oder echtes Software-Routing über ein explizites Host-Interface (egal welcher Anbindung) bereitgestellt. Somit muß lediglich noch das generische AMD PC-NET-Interface innerhalb der VM richtig konfiguriert werden, um sofort surfen zu können.

    Bei Firewall stimme ich Dir eingeschränkt zu, falls das Gast-OS direkt am Internet hängt. Allerdings reicht da bei Windows auch die eingebaute Software-Firewall. Andere Betriebssysteme benötigen bei nicht angebotenen Diensten auch keine Firewall. Virenscanner sind in meinen Augen so gut wie unnötig, da ich Software nur aus vertrauenswürdigen Quellen beziehe.
     
  4. Matmun

    Matmun Kbyte

    Registriert seit:
    28. November 2005
    Beiträge:
    438
    Also zum Testen von neuer Software/Betriebssysteme mag ein virtuelles System ok sein.

    In punkto Sicherheit muss ich auch dort etwas tun. Sollte ein Schädling Schabernack treiben, so muss ich ihn dort beseitigen oder den virtuellen Rechner neu aufsetzen (Was ich auch beim normalen PC machen kann - NeuInstallation/Images). Die Arbeit bleibt die selbe, nur das ich mich jetzt noch um zwei Systeme kümmern muss.

    Ich hab höchstens den Vorteil, das ich meine wichtigen Daten vom Virtuellen System getrennt habe.
     
  5. necro

    necro Byte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    15
    Kennt jemand diesen Player?
    Kann man denn damit auch Virutelle Maschinen erstellen? Oder wo bekomme ich solche V-Maschinen her?
    Was ist denn der Unterschied zur Vollversion der Software?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen