Firefox 1.5: Hoher Speicherverbrauch kein Bug sondern ein Feature

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Aquaba84, 16. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Aquaba84

    Aquaba84 Kbyte

    Registriert seit:
    14. November 2001
    Beiträge:
    475
    Fehler im Text?
    seit wann erhöht sich die geschwindigkeit, wenn man cache abschaltet?

    Ihr meint sicher "wodurch sich dann die Ladezeit bereits besuchter Seiten erhöht", oder?
    korrigiert das mal @ pcwelt :-)
     
  2. gert12349

    gert12349 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Oktober 2001
    Beiträge:
    651
    Bis vor kurzem hatte ich auch Probleme mit dem hohen Speicherverbrauch durch den Firefox. Nach einiger Zeit surfen waren es mal locker 200 MB und mehr. Keine Einstellungsänderung half. Dann habe ich mir mal alle Erweiterungen zur Brust genommen. Alle deinstalliert und dann wieder nacheinander einzeln installiert und jeweils getestet. Als Verursacher hat sich bei mir die Erweiterung Adblock herausgestellt. Ich habe sie durch Adblock Plus ersetzt und seitdem verbraucht der Firefox ständig etwa 40 MB.

    Das Cache-Feature habe ich gerade mal probeweise abgeschaltet, Firefox neugestartet und ein paar unterschiedliche Seiten besucht. Der Speicherverbrauch hat sich nicht auffällig reduziert - vielleicht knapp 5 MB.
     
  3. PK --PCWELT--

    PK --PCWELT-- Redaktion

    Registriert seit:
    13. Juni 2000
    Beiträge:
    1.054
    Upps - danke. Sie haben natürlich vollkommen recht!
     
  4. Der_Shogun

    Der_Shogun Kbyte

    Registriert seit:
    11. April 2004
    Beiträge:
    392
    in der IE7-berichterstattung wird in den USA schon darüber gemunkelt ob Firefox nicht das gleiche schicksal erleidet wie damals der Netscape.
    Netscape katapultierte sich ja selbst ins aus weil er unkomfortabel mit einer schlechten performance , langsam war und der IE 4 damals die Internetseiten schon besser und fehlerfreier darstellen konnte .
    Firefox scheint hier diesselben Fehler zu machen wie damals der unterlegene webbrowser.
     
  5. TheKey84

    TheKey84 Kbyte

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    187
    Der Witz bei der Sache ist, das immernoch die meisten Webseiten auf die Anzeige im Internet Explorer optimiert sind. Es ist also nicht der Verdienst dieses Browsers, dass er so viele Seiten korrekt anzeigt. Und ganz davon abgesehen finde ich den Firefox in dieser Hinsicht auch nicht schlecht. Bisher wurde mir noch so gut wie jede Seite mit dem Firefox korrekt angezeigt. Sie mittlerweile nicht zu verachtende Verbreitung von Firefox führt dazu, dass immer mehr Webseiten auch auf diesen Browser optimiert werden.

    Außerdem ist man mit dem IE immernoch unsicherer in Bezug auf Adware und Spyware und sonstiges als mit dem Firefox. Im Hinblick auf diese Tatsachen kann es für den Firefox meiner Ansicht nur bergauf gehen. Zumindest hier. Wie das in den USA ist, weiß ich nicht. Aber was dort gemunkelt wird, ist mir auch ziemlich egal. Von mir aus sollen sie dort den IE benutzen, und sich ihre PCs verseuchen. Dazu ist der IE ja hervorragend geeignet. Meiner Ansicht nach ist er sowieso viel zu tief im System verankert.

    Aber mit der Verbreitung von solchen "Gerüchten" sollte man vorsichtig sein. Das ist nämlich nur eine unnötige verunsicherung von Leuten, die nicht so versiert oder unentschieden sind.
     
  6. cooljk

    cooljk Byte

    Registriert seit:
    29. Mai 2003
    Beiträge:
    64
    Gute Webmaster optimieren zumindest auf alle gängigen Browser :cool:

    cooljk
     
  7. Brauer

    Brauer Byte

    Registriert seit:
    5. September 2005
    Beiträge:
    33
    Hm, ich rechne mal nach.
    Die Webseite ist 5MB groß und beinhaltet nur Text. Die Seite öffne ich in Tabs 5mal. Nach Adam Riese theoretisch 25MB.
    Warum braucht der Firefox dann 800MB Ram?
    Ich tendiere da eher zum Bug.

    P.S. Sämtliche Tipps aus dem Firefox-Wiki zum Speicherverbrauch wurden umgesetzt.
     
  8. Der_Shogun

    Der_Shogun Kbyte

    Registriert seit:
    11. April 2004
    Beiträge:
    392
    @TheKey84

    ist mir schon klar das dich das stört was ich bei den googlenews-us gelesen hatte :cool: aber mit halbwahrheiten hausieren ist genauso schlecht. du weisst ja noch garnicht wie sich der IE7 in punkto sicherheit wirklich bewährt zumal du bestimmt schon davon gehört hast das er mit weniger rechten laufen wird ect.
    ob die webseiten in der zeit des browserkrieges IE vs. Netscape auch schon alle auf den IE optimiert waren kannst du auch nicht wissen .

    gerücht hin oder her , solange wie die mehrheit der surfer feststellt das der IE zum reinen anzeigen von ein paar webseiten immernoch komfortabler ist wird sich da auch nichts ändern.
     
  9. <its>sauerkraut

    <its>sauerkraut Kbyte

    Registriert seit:
    22. Juni 2005
    Beiträge:
    323
    Ich benutze Opera8.5 und habe keine Speicherprobleme!
    Aber irgendwie scheint dieser Browser hier kein Thema zu sein, schade eigentlich!
    Firefox hin und her, Opera ist auch nicht von M$ und auch Freeware und funktionieren tut er ebenfalls!
    Da kann ich das Hickhack um den FF echt nicht nachvollziehn!
     
  10. RaWi

    RaWi Byte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2000
    Beiträge:
    18
    Ich verstehe nicht, warum immer so viele behaupten, daß man sich mit dem IE quasi "automatisch" den PC verseucht.

    Ich verwende den IE seit 1997 und hatte zusammen mit AntiVir und ZoneAlarm (jeweils aktuell) nie Probleme. Einmal die Woche lasse ich a-squared, AdAware, Stinger und Spybot durchlaufen.

    Bisher wurde nie etwas gravierendes gefunden (Ich bin fast jeden Tag im Internet unterwegs).

    Und zusammen mit der IE-Erweiterung SlimBrowser ist der IE ähnlich komfortabel wie der Firefox.
     
  11. Flatto

    Flatto Kbyte

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    251
    Naja, ist schon so, wenn man wenig oder keine Ahnung hat. Und das ist auch gut so, denn ich verdiene u.a. meine Butter aufs Brot damit, diesen Unwissenden ihre PCs zu entseuchen. Und das beste ist, sie bleiben auf dem gleichen Gefährdungslevel. Ich kann denen den FF installieren (mache ich immer, ist ein klasse DAU-Browser), aber sie verwenden weiterhin den IE. Ich mache denen Antivir oder AVG drauf und sage denen, sie sollen immer hübsch updaten. Tun sie natürlich nicht. Ich mache Ad-Aware drauf und sage denen... Tun sie natürlich nicht.

    Hier ganz ähnlich. Ich verwende als Hauptbrowser Maxthon, der ja auch auf der IE-Engine basiert. Als Standardbrowser Opera, damit bei Klicks auf Links in Mails z.B. ein sichererer, ActiveX-freier Browser aufgeht. Als Sicherheitsmaßnahmen habe ich die Hardware-Firewall des Routers, eine Kerio-Softwarefirewall für evtl. ausgehende Datenströme und für die Würmer etc. Antivir Premium, das sich alle drei Stunden aktualisiert. Dann alle Woche noch ein Mal Ad-Aware über die Platten lassen, um...

    ...die sogenannten "Tracking Cookies", die man sich mit IE-basierten Browsern so holt, zu eliminieren. Außer besagten (harmlosen) TCs hatte ich noch nie irgendwas an Viren, Würmern und Malware auf meinem PC.

    Dito Maxthon. Finde ich sogar noch komfortabler als den Firefox. Den kann ich irgendwie nicht leiden (finde den "elitär" oder so, weiß auch nicht, mag ihn nicht) und ich verwende ihn nur, um zu sehen, ob meine täglich wechselnden Internetseiten damit halbwegs kompatibel sind.

    Jeder nur einen Stein! :cool:
     
  12. TheKey84

    TheKey84 Kbyte

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    187
    Naja, so hatte ich das ja nicht gemeint, ich hab's schlecht ausgedrückt. Ich benutze den IE nicht gerne, weil ich ihn persönlich riskanter finde als Firefox. Man muss eben doch an gewissen Einstellungen drehen usw. um die Sicherheit zu erhöhen, die Voreinstellungen sind da nicht gerade die erste Wahl. Und dann bin ich mir doch nie sicher, ob das jetzt sicherer ist, und ich denke, dass die wenigsten Leute darüber überhaupt nachdenken, sondern einfach damit lossurfen, noch dazu ohne Virenscanner und ohne Firewall usw. Und der Firefox ist eben in dieser Hinsicht meiner Ansicht nach besser.

    Desweiteren bezog ich mich auch auf einen PCWelt-Artikel, der vor kurzem zu lesen war, wonach die meiste Ad- und Spyware für den IE geschrieben und verbreitet wird, unter Ausnutzung ständig neuer Sicherheitslecks. Dazu kommt dann noch, dass fast jeder Windows-User unter Adminrechten arbeitet, und somit jedem noch so dämlichen trojanischen Pferd ungewollt Tür und Tor in's System öffnet. Das ist zwar bei Firefox dann auch so, aber da ist eben das Risiko sowieso geringer. Aber da finde ich dann den Ansatz von IE7 doch nicht schlecht, dass der automatisch unter geringeren Rechten läuft.

    Über den IE7 will ich aber ansonsten garnix sagen, weil ich den noch nie benutzt hab'. Ich hab' auch noch keine Berichte oder so darüber gelesen oder Tests. Mag sein, dass dort vieles besser ist, aber ist der dann komplett neu geschrieben oder wird da einfach der IE6-Code weiterverarbeitet? Letzteres wäre dann nämlich für mich schon Grund genug, den nicht anzurühren.
     
  13. el3ktro

    el3ktro Byte

    Registriert seit:
    9. Februar 2006
    Beiträge:
    92
    Warum meinen eigentlich immer alle das ein hoher Speicher"verbrauch" so schlimm ist??? Ich kann jetzt nur für Linux sprechen, aber ich denke mal unter Windows ist es ähnlich:

    Ich habe auf meinem Rechner 1024MB RAM, davon sind - wenn nur der Desktop geladen ist - 500 MB "belegt". Ich denke mal hier ist erstmal eine Begriffsdefinition nötig: Speicher wird nicht "verbraucht", er wird GENUTZT. Wenn ich 1024MB RAM zur Verfügung habe, also Speicher, der 1000x mal schneller ist als meine Festplatte, dann wäre es doch wohl völliger Unsinn diesen *nicht* zu nutzen. Speicher, der nicht genutzt wird könntet ihr genau so gut ausbauen und in den Müll werfen, da wäre er dann genau so viel Wert.

    Linux belegt sehr viel Speicher mit Dingen, die evtl. gebraucht werden. Falls ein Programm einen größeren Teil des Speichers braucht, z.B. um ein großes Bild zu laden, dann wird dieser natürlich frei gegeben. Aber solage Speicher "frei" ist, sollte man ihn doch so gut nutzen wie es geht!

    Tom
     
  14. TheKey84

    TheKey84 Kbyte

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    187
    Wenn der Speicher aber wegen eines Speicherlecks belegt ist, dann wird er nicht genutzt, sondern nur verbraucht.
     
  15. Der_Shogun

    Der_Shogun Kbyte

    Registriert seit:
    11. April 2004
    Beiträge:
    392
    @flatto

    irgendwie glaube ich nicht daran das du damit dein brot verdienst wenn du den nutzern freeware draufmachst ! :)
    im normalfall ist es so das man den hilfebedürftigen ihre sachlage nur schwer erklären kann weil sie es nicht oder nur teilweise verstehen und zweitens ist dann den finanziellen arbeitsaufwand auch nur schwer erklärbar wenn du länger als 1h an der reparatur des systems hängst. somit dürftest du nur wenig verdienen insofern du dem user freeware draufmachst. :cool:
     
  16. Guybrush

    Guybrush Kbyte

    Registriert seit:
    18. Mai 2000
    Beiträge:
    461
    Wenn ich das so lese... Bin ich froh, den INTERNET EXPLORER zu benützen, den besten Browser überhaupt, an den die anderen nie rankamen und es auch in zukunft nicht tun werden... :baeh:

    Hier kann ich vor und zurück drücken und die Seiten werden sehr schnell geladen und das bei einem sehr moderaten speicherverbrauch.

    PS: Dass Firefox so lahm ist, weil "viele Seiten für den IE optimiert sind": Mir als surfer ist das vollkommen wurscht, für welchen Browser die Seiten optimiert sind, ich erwarte einfach dass sie in _meinem_ Browser schnell geladen werden. -Dafür muss der Brwoserhersteller gucken und dann ggf. _den Browser_ optimieren.

    Also, geniesst euren firefox noch, er wird irgendwann genauso untergehen wie all die anderen... Ja, wie ALL DIE ANDEREN, harhar
     
  17. Flatto

    Flatto Kbyte

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    251
    @ Der_Shogun

    Och, mein Terminkalender ist recht voll, das passt schon. :cool:
     
  18. AS_X

    AS_X Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    585
    Gibt es hier eigentlich nur Psychos?

    Sorry, aber das ist die allererste Frage, die mir einfällt, wenn das ganze hier lese.

    Bei all diesen Kleinkriegen, die hier geführt werden, bin ich schockiert, dass sich einige Leute hier noch nicht zu einem Showdown treffen möchten, um dieses IE/Firefox-Problem ein für alle mal zu beseitigen (wenigstens für sie).

    Ich sag' nur: suum cuique, jedem das Seine, man muss nur wissen, wie man seine Software richtig einsetzt. Nur, weil man Freeware benutzt, die jeder benutzt, oder weil es cool ist, oder aber die bei meinem teuer erworbenen Betriebssystem dabei war, heißt das nicht, dass der Grundsatz RTFM ungültig wird. Urplötzlich tun sich Lager auf und dem einen Browser wird schon der Untergang prophezeit, der andere wird ja sowieso nur von Laien benutzt.
    Wenn diese Sache mit dem Speicherverbrauch ein Feature ist, dann sollte seitens Mozilla trotz allem über eine Änderung nachgedacht werden, zumindest aber darauf verwiesen werden, dass es so etwas gibt (einen Seiten-Render-Cache) und eventuell eine Einstellung in den Firefox einzubauen. Ist dies andererseits ein Bug, so denke ich, wird dieser in nicht allzu langer Zeit behoben sein.

    Wie auch immer, ...


    BTW: Ich surfe mit Firefox, wenn ich Funktionen brauche (Extensions), mit IE, wenn ich ActiveX brauche oder Seiten gegenprüfen möchte (oder zum ganz schnell mal E-Mail-Checken) und immer öfter in letzter Zeit mit Opera, wenns schnell gehen soll.
     
  19. pixel

    pixel Kbyte

    Registriert seit:
    7. November 2000
    Beiträge:
    403
    Ich surfe nur über Telnet Port 80 und jeder, der das anders macht, is'ne Pussy und kriegt auf Maul, so!

    :totlach:
     
  20. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.480
    Das eigentliche Problem ist ein Bug. Das es einen zusätzlichen Seitencache gibt, fällt in der Summe nicht ins Gewicht. Der Bug existiert schon seit den ersten Mxx - Versionen und kommt mal mehr, mal weniger zum tragen. Der Seamonkey macht bei mir aktuell knapp unter der 200MB Grenze halt. Auf einem 512MB-System ist das grade noch erträglich, aber bei weniger Speicher, zwingt es zum regelmäßigen Neustart des Seamonkey.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen