Firefox: Die französische Polizei wechselt den Browser

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von _sid_, 6. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. _sid_

    _sid_ Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Februar 2001
    Beiträge:
    1.005
    Es mag ja in meinen Kopf gehen, dass man für ein BS oder ein Officeprogramm einige Zeit zur Integration braucht, aber EIN JAHR, um einen Browser zu installieren? Und wenn es 700'000 Rechner sind, das kann doch nicht so lange gehn? Oder ist für die 70'000 Rechner ein einziger IT zuständig??
     
  2. Joa

    Joa Kbyte

    Registriert seit:
    21. April 2001
    Beiträge:
    466
    Wer weiß, wie lange da erst die Umstellung auf das doch sehr gewöhnungsbedürftige Open Office gedauert hat.

    Wahrscheinlich müssen nach und nach sämtliche Polizeibeamten auf eine spezielle Firefox-Schulung. Und bis dann noch alle Dienstvorschriften geändert sind...
    :rolleyes:
     
  3. kadajawi

    kadajawi Megabyte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.792
    Interessanterweise wollte die französische Regierung Ende letzten Jahres Open Source illegal machen... wäre lustig geworden, hätte sich die Polizei selbst einlochen müssen...
     
  4. _sid_

    _sid_ Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Februar 2001
    Beiträge:
    1.005
    Welchen Floh hat die denn gebissen?? Wie kamen sie denn auf DIE Idee?
     
  5. kadajawi

    kadajawi Megabyte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.792
    Software-, Musik- und Filmindustrie.
     
  6. Körnerbrötchen

    Körnerbrötchen Kbyte

    Registriert seit:
    25. Januar 2006
    Beiträge:
    177
    uiuiui, haste dazu zufällig noch nen Bericht zur Hand?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen