Firefox-Downloads durchbrechen 100-Millionen-Grenze

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von theseboots, 20. Oktober 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. theseboots

    theseboots Kbyte

    Registriert seit:
    1. April 2005
    Beiträge:
    343
    Jaah tollll!!! Allein ich hab mit allen Betas, Updates, Sprachupdates,Beta Updates schon Firefox schon 30 mal gedownloadet. So großartig find ich das garnicht.

    Trotzdem: Ich nutze nur noch Firefox. Weiter so Firefox-Crew.
     
  2. M.t.B.

    M.t.B. Byte

    Registriert seit:
    25. Juni 2005
    Beiträge:
    106
    Du musst die Zahl der User, die Firefox verwenden, aber es nie heruntergeladen haben, auch berücksichtigen.

    Firefox ist seit Monaten auf zig "Heft-CDs" div. Zeitschriften dabei, von jeden (klugen) Freund oder Verwandten kann man sich Firefox auf CD brennen oder per Internet schicken lassen, und wie viele haben sich den Browser von einer anderen Quelle im Internet gezogen?

    Natürlich ist die Zahl nicht repräsentativ aber dennoch eine große Leistung.
     
  3. Tja, OpenSource scheint sich zum Unwort des Jahres zu mausern: keiner weiß, was genau es ist, jeder will es haben ... und hinterher wird sich jeder mit Ekel davon distanzieren ... irgendwo schade.
     
  4. Thor Branke

    Thor Branke CD-R 80

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.482
    >> Wieder ein Ignorant, der die Augen vor der Wirklichkeit verschließt und weder sachliche Argumente noch Begeisterungsfähigkeit für die Wunder der modernen Technik entwickeln kann ...
    Armes Deutschland ...<<


    Du bist nicht sehr konsequent, oder? :rolleyes:
     
  5. Colti

    Colti Byte

    Registriert seit:
    14. April 2001
    Beiträge:
    59

    Es wird der Tag kommen an dem solche Nutzer mit so beschränkten Aussagen und Einstellungen keine Webseiten mehr betrachten kann, weil das Augenmerk nicht über den Tellerrand reicht und vermeindlich Gutes hoffnungslos auf der Strecke geblieben ist, und das seit Jahren wie der IE.
    Ich schreibe keine Zeile mehr für dieses achso gute Produkt von MS, und es mir sowas von egal ob ich diese User ausschließe oder nicht.

    bangh3adinst3ad ist dir eigentlich schon mal was bei dem neuen Outfit von der PC-Welt aufgefallen? Sicher nicht, denn kannn es mit dem IE auch nicht. Selber Schuld.....

    Ok, der FF, egal in Version ist lahmarschig, schwer zu bedienen und unübersichtlich, aber man kann sich auf dessen Darstellunsqualität verlassen, und darauf kommt es mir an, und die "Sicherheit" sofern man im Netz und der EDV-Welt davon sprechen kann.......
     
  6. HÄ? Erkläre Dich mir.
     
  7. NickNack

    NickNack Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    1.667
    , an dem der FF nur noch unter "ferner liefen" zu verbuchen ist. :D

    Was die "Darstellungsqualität" angeht, so bietet gerade die PC-Welt dazu eine ansehnliche Demonstration der "Möglichkeiten" :D

    Zitat: "solche Nutzer ... kann" das dann hier betrachen. :rolleyes:

    sry, just my 2cts.
     
  8. Colti

    Colti Byte

    Registriert seit:
    14. April 2001
    Beiträge:
    59

    frage: warum muss für den ie in sehr sehr vielen weiten teilen anders geschrieben werden als es das w3c konsortium schon seit jahren vorsieht - als standart - erklärt hat? wieso muss eine z.b 401 fehlermeldung beim ie min. 520kb groß sein, bei anderen browsern nicht? ich könnte noch mehr beispiele anbringen...

    wie gesagt, ganz zufrieden bin ich mit dem ff wirklich nicht, aber er macht genau das was vorgesehen wurde, und das zählt...
     
  9. NickNack

    NickNack Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    1.667
    Genau!
    Er stürzt ab. Das zählt. :p
     
  10. Ich bitte sehr um weitere Beispiele, denn das oben angegebene ist purer Quatsch. Was hat denn die Länge einer Fehlermeldung mit Standardtreue zum W3C zu tun, bzw. wo soll das denn durch das W3C standardisiert, und bitte nicht irgendeinen Quatsch mit Standarten brabbeln (die trugen nämlich seinerzeit römische Legionäre vor sich her), worden sein?

    Naja, wenn er für lange Wartezeiten vorgesehen wurde - herzlichen Glückwunsch an die Entwickler. Ziel voll erfüllt!
     
  11. Thor Branke

    Thor Branke CD-R 80

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.482
    Aber gern :) :

    Kurze Nachhilfe:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Open_Source

    Wann soll das sein? Der Zeithorizont ist ausgesprochen wolkenverhangen an diesem Morgen. :rolleyes:

    These: Firefox - ein Wunder der modernen Technik!
    Und dennoch verschließt Du davor die Augen und lässt es an ausreichender Begeisterung und sachlichen Argumenten fehlen? Schäm Dich ... [​IMG]

    Capice?
    Thor :)
     
  12. frajoti

    frajoti Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    3.670
    @Thor Branke: Solche Diskussionen sind unnütz. Die einen nutzen Firefox, die anderen eben nicht und dritte schimpfen einfach nur drauf rum. Das ist genaus wie beim Betriebssystem: die einen finden Windows gut, die anderen nicht und dritte versuchen sich an Linux. Dabei will ich hier keinen direkt ansprechen!

    Ich finde, solche Diskussionen ziehen das Niveau des PC Welt Forum derbe nach unten. Bei jeder noch so kleinen Möglichkeit wird auf dieses Thema herumgeritten und auf die jeweils andere - angeblich schlechtere - Seite herumgehackt. Sowas ist für mich keine Diskussion mehr und ist nebenbei in diesem Fall total am Thema vorbei diskutiert. Hier wäre evtl. ein wenig Moderatorenarbeit angebracht. Oder sehe ich das falsch?
     
  13. Thor Branke

    Thor Branke CD-R 80

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.482
    Hallo frajoti,

    es ging mir nicht um "Firefox: ja/nein", sondern um eine kleine ironische Antwort auf den Beitrag von bangh3adinst3ad. Vielleicht hätte ich noch dieses kleine Smilie einbauen sollen, damit es deutlicher wird - mag sein:
    [​IMG]

    Das letzte was ich will, ist einen neuen Grabenkrieg wegen der Browserwahl auszulösen. Möge jeder mit dem glücklich werden, für den er sich entschieden hat. Perfekt ist keiner, jeder hat eben seine Stärken und Schwächen.

    Dass verbale Spitzen dieser Art das Niveau des Forums generell herunterziehen, möchte ich bezweifeln. Wir sind zudem in den News und nicht in der Technik, wo es selbstverständlich OT ist.
    Meiner Ansicht nach ist das auch eine Frage des Humorverständnisses. Mein Sinn für Humor erhielt da halt eine Steilvorlage, der ich einfach nicht widerstehen konnte. Also: nicht jedes Gefrotzel ist zwangsläufig wirklich böse gemeint. Tut mir leid, falls das nicht so deutlich wurde.

    MfG
    Thor :)
     
  14. frajoti

    frajoti Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    3.670
    @Thor Branke: Ich habe jetzt nicht Dich gemeint, sondern habe eher allgemein gesprochen.

    Also ich habe aus den bisherigen Beiträgen schon einen weiteren Grabenkrieg der Browser gelesen. Kann sein, daß ich auch was zwischen den Zeilen gelesen habe. Daß News selbstveständlich OT ist, wußte ich nicht. Finde ich auch nicht so dolle, denn man will ja über die News diskutieren und nicht über ein OT. Vielleicht habe ich Dein Humor nicht erkannt. Mir fällt aber auf, daß das 'Gehacke' Pro/Contra von Software sofort losgeht, wenn irgendwie möglich. Aktuelles Beispiel ist der Release von OpenOffice 2.0.

    Aber wieder back to Topic: Mir ist es eigentlich egal, wie oft eine Software - hier der Firefox - heruntergeladen wurde. Hauptsache sie funktioniert. Und das kann ich meines Erachtens nicht an der Downloadzahl festlegen. Ich bin mit dem Firefox zufrieden und werde ihn auch weiterhin benutzen.
     
  15. Thor Branke

    Thor Branke CD-R 80

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.482
    Na ja, es macht schon eines deutlich: die Zahl der Downloads zeigt IMO zweifelsfrei, dass der FX ein Alltagsbrowser geworden ist. Gerade, wenn ein Großteil auf die Updates zurückgeht, wird das deutlich. Der wer Updates zieht, ist ja schon mit dem Vorläufer zufrieden.
    Mag der Markt weltweit auch noch immer überschaubar sein: die, die ihn nutzen, scheinen in der Regel auch dabei zu bleiben. Wäre interessant, das mal in Prozentzahlen aufzudröseln. Nein, nicht hier, das Forum wäre sicherlich nicht repräsentativ. Generell oder zumindest für Deutschland.

    Was ich mich schon ein Weilchen frage: mag der Erfolg des FX in Deutschland vielleicht auf den viel zitierten, latenten "Anti-Amerikanismus" zurückgehen (These zum Gedankengang: "M$=NSA=Bush")? Oder sind wir einfach nur offener für Neues?

    Und was treibt die Finnen an? Die sind uns ja sogar noch a Stückerl vorraus.

    Thor
     
  16. Schön :)


    Oh, ich wußte das schon. Aber frag mal die hunderttausende Computerdeppen da draußen ...


    Mittel- bis langfristig, wenn nämlich die Enttäuschung in den höheren Betriebsetagen bis auf die Entwicklungsebene durchgeschlagen ist.

    Naja, Deine Sachlichkeit verschließt sich mir. Am Code herumfrickeln kann jeder, hingegen ein wohlerdachtes und professionelles Softwareprodukt zu erstellen, zu warten und weiterzuentwickeln, DAS ist wahre Kunst, die es verdient, gelobt zu werden.

    Capisce? (so heißt es nämlich richtig :-))
     
  17. Ich tippe eher auf die vermehrte Untergrundbewegung der Hinterhof- und Garagenfrickler, die sich einfach so Linux auf den Rechner ballern und dann natürlich nicht mehr die Vorzüge des Genuine Advantage-Programms von Microsoft wahrnehmen können. Ganz selbstverständlich, daß ihnen auch die Vorteile des IE vorenthalten bleiben.

    Mit einem Closed-Source-Browser? Ich bin enttäuscht von Dir ...
     
  18. Thor Branke

    Thor Branke CD-R 80

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.482
    :was: Wieso enttäuscht von mir? Die Finnen benutzen FX doch wie wild.
    Na gut, ich auch.
    Ach ja, Deine Enttäuschung: denke, da kann ich mit leben... ;)


    @ Kampfhund

    Woher kommt eigentlich Deine Abneigung gegen die "Privateer-Frickler"? :nixwissen
    Ohne den Fx über den grünen Klee zu loben: meine Erfahrungen damit sind eben durchweg gut.

    Hier wurde ja der Code veröffentlicht, der den FX zum Absturz bringt & dazu gab es auch diese Testseite.
    Bei genauerer Betrachtung ist das Problem aber marginal, denn welche seriöse Seite würde das bei sich einschleusen?

    Ist wie bei Spammails - nicht auf alles klicken, was rundliche Wölbungen verspricht. :D
    Es liegt doch wie immer am User selbst, welches schäumende Fahrwasser er kreuzt. Und im FX 1.5 wird das Problem wohl eh behoben sein.

    Falls Du es in die Hände bekommst: CHIP 7/2005 S. 24ff "Opera: besser als Firefox"
    Da geht es um einen Vergleich der großen drei hinsichtlich ihrer noch offenen Sicherheitslücken. IE ist dort auf Platz 3 (von drei) und der Eindruck hinterlässt Gänsehaut. Konsequenz für mich: *Updatebrowser*


    Gruß,
    Thor :)
     
  19. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.469
    > Tja, man muss seinen Browser nur richtig konfigurieren, um sich sicher im Internet zu bewegen.

    Nein, man muss lernen die zwielichtigen Ecken des Internets zu meiden :p
     
  20. NickNack

    NickNack Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    1.667
    Wenn man Beides kombiniert, wird ein Schuh daraus. ;) :p
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen