Firmware-Update für Olympus E-500

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von P.A.C.O., 14. Dezember 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129
    Frage: Warum wird das Firmwareupdate dieser Kamera hier als News reingesetzt? Und nicht auch die zahlreichen Firmwareupdates anderer Kameras? Die E-500 werden wohl weit weniger Leser besitzen, als z. B. die Casio Exilim EX-Z750 für die es aktuell auch ein Firmwareupdate gibt...

    Gruss, der fidel
     
  2. hcdirscherl

    hcdirscherl Administrator

    Registriert seit:
    13. Dezember 2000
    Beiträge:
    708
    Weil Olympus diese Info selbstständig an uns verschickt. Wenn andere Kamerahersteller das nicht machen, ist das deren Problem. Hier sind die Pressestellen respektive deren Agenturen gefordert.
     
  3. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129
    Klingt plausibel, aber nicht ganz logisch.

    Veröffentlicht ihr das, weil Olympus euch das eben nun mal schickt oder weil ihr der Meinung seid, dass es wichtig für eure Leser sein könnte...? Wenn Letzteres der Fall ist, würde meine obige Frage wieder zum Tragen kommen.

    Wenn Ersteres der Fall ist, stelle ich mir bildlich einen Redakteur vor, der mit den Füssen auf dem Schreibtisch vor dem PC sitzt und darauf wartet, was ihm alles so ins Haus flattert und er dann per C&P in die News einfügen kann. Aber ich denke mal, da habe ich ein ganz falsches Bild vor Augen...
     
  4. hcdirscherl

    hcdirscherl Administrator

    Registriert seit:
    13. Dezember 2000
    Beiträge:
    708
    ...sondern obendrein bereits vor Monaten diskutiert worden. Genauer gesagt: Ein gewisser Fidel_Castro hat damals exakt diese Frage gestellt (womit es also vollkommen überflüssig ist, das jetzt nochmals zu fragen...) und daraufhin eine ausführliche Erklärung bekommen, die ich jetzt nochmal kurz zusammenfasse: Es gibt News, für die wir ausführlich recherchieren und solche, für die uns Informationen von den Unternehmen zukommen. Bei letzteren wägen wir ab, ob sie für unsere Leser interessant ist. Ein Firmeware-Update ist fast immer interessant, also bringen wir dazu eine Meldung. Wer ein von dem Firmware-Update betroffenes Produkt besitzt, kann damit etwas anfangen und alle anderen stört es nicht. Das ist so selbstverständlich, dass man das eigentlich nicht eigens erklären muss.

    Die Frage "Veröffentlicht ihr das, weil Olympus euch das eben nun mal schickt oder weil ihr der Meinung seid, dass es wichtig für eure Leser sein könnte...?" trifft überhaupt nicht den Punkt, weil das kein Gegensatz ist. Olympus schickt es und es ist wichtig für einen Teil der Leser.

    Die Masse unserer Arbeit geht aber mit Recherchen und Testen drauf. Das Bild von dem gemütlich rumsitzenden Redakteur trifft die Realität in Zeiten immer knapper werdenden Personals mindestens genauso gut wie das Bild von dem Polizisten, der gelangweilt auf seinem Revier sitzt und darauf wartet, dass sich Rotlichtsünder, Falschparker und Taschendiebe zur Selbstanzeige vor seinem Schreibtisch einfinden.

    Übrigens hat mir Ihr ursprüngliches Benutzerbild (das mit dem Zigarren-Typ) erheblich besser gefallen...
     
  5. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129
    Mist, welch gutes Gedächtnis...


    Gut, ich gebe zu ich habe die Wahl der News damals nicht verstanden und tue es immer noch nicht...Thema abgehakt.

    dazu könnte ich was sagen, weiss aber nicht, wie viele Kollegen.....ach lassen wir das... :(


    Ich bin noch in der Experimentierphase ;)
    Kann sich minütlich ändern...
     
  6. hcdirscherl

    hcdirscherl Administrator

    Registriert seit:
    13. Dezember 2000
    Beiträge:
    708
    ...Polizisten, die Freitag für Freitag immer an der gleichen Stelle in der Nähe eines Disco-Palastes auf Alkoholsünder lauern. Eine gewisse Immobilität lässt sich also zumindest bei einigen Ihrer Kollegen nicht bestreiten. Die Stelle ist stadtbekannt, was für alkoholisierte Fahrer wirklich sehr praktisch ist - sie müssen nur von der Disco aus in die Gegenrichtung fahren und bleiben unbehelligt. Dafür werde ich ständig an exakt dieser Stelle angehalten (sofern mir meine Lebensgefährtin mal wieder Ausgang gegeben hat und ich mich mit einem alten Freund dem freien, unbeschwerten Nachtleben widmen durfte). Das führt dann zu Szenen wie der Folgenden: "Guten Tag, Verkehrskontrolle. Führerschein und Fahrzeugschein, bitte. Sie kommen doch aus der Disco da hinten, haben Sie was getrunken? - Ich: Klar. - Polizist: Wie viel? - Ich: Ein Weißbier; vor zirka fünf Stunden. Ich weiß doch, dass Sie hier stehen. - Polizist (grummelt etwas leise vor sich hin, leicht gereizt): Na, dann ist's ja gut, wenn Sie das wissen. Entfernt sich grußlos zu seinem Streifenwagen, schickt seinen jüngeren Kollegen, der noch meine Papier fertig prüft und sich dann verabschiedet".

    Leider wäre es für mich ein erheblicher Umweg, wenn ich andersrum fahren würde (so wie die Alkoholsünder). Also werde ich halt immer wieder mal angehalten...
     
  7. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129
    Tja, zu diesem Thema könnte man ein eigenes Forum aufmachen und es hätte sicherlich ähnlich viele Beiträge wie dieses...

    Wie man an diesem Beispiel sieht, ist das Hauptproblem der Polizei (und anderer Behörden), dass sie nicht wirtschaftlich arbeiten muss...(Oder das Glück)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen