1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden
  2. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

flaues Bild - ICC, Farbprofile, Canon i865???

Dieses Thema im Forum "Multifunktionsgeräte, Drucker, Scanner" wurde erstellt von jwitzsch, 10. Oktober 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. jwitzsch

    jwitzsch Byte

    Ich find' meinen neuen Drucker ja schon klasse, vor allem, was er auf DVDs zaubert. Aber der Ausdruck der Hülle auf 720dpi InkJetPapier (Epson) sieht Farbtechnisch so gar nicht aus wie das, was ich in Photoimpact erstellt habe.

    Helft mit doch mal ein bißchen auf die Sprünge:
    es gibt das Windows-eigene ICM, es gibt in den Einstellungen des Canon 5 oder 6 verschiedene Farbprofile, und irgendwo hat mein Monitor von Iyama auch noch irgendein Farbprofil abgespeichert.
    Ich weiß zwar, daß diese Profile dazu dienen, genau das Monitor-Bild auch auf's Papier zu bringen - aber wie macht man's denn richtig? Was wird wo eingestellt, sollte ICM an oder aus sein, und wie funktioniert die laut Microsoft vorhandene Vergleichsvorschau des Druckbildes unter XP?

    Ich hoffe mal, daß mit Eurer Hilfe meine Druckergebnisse nicht mehr so flau und rotstichig sind. Ein Probedruck der Canon-Drucksoftware-eigenen "CD-Label-Ananas" auf einem defekten Rohling sah übrigens richtig gut aus - seltsam....
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen