Flexibel fernsehen mit sechs neuen DVD-Recordern

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Kleiner Murks, 10. September 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Kleiner Murks

    Kleiner Murks Kbyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2001
    Beiträge:
    163
    Philips DVD Rekorder, ein Fall für sich :eek:
    Als erstes kaufte ich mir einen 880er , der erkannte nach 2 Monaten keine DVDs mehr, brannte zuvor schon stümperhaft mit Fehlern auf RWs. Einsendung an Keilitz , dem Philips Service Center. NAch einigen Wochen bekam ich das Gerät im gleichen Zusatnd wieder zurück. Wutentbrannte zweite Einsendung. Kauf eines DVDR 70 von Philips. Das Gerät stürzte bei der 3. Aufnahme mit Rotem Aufnahmering (*) ab. Umtausch beim Mediamarkt. Das 2. Gerät stürzte einen Tag später auf die gleiche Weise ab. 3. Umtausch, dieses Gerät stürzte ebenfalls ab, ich habe es zähneknirschend behalten. Zwischenzeitlich habe ich den 880er wiederbekommen, ohne Fernbedienung. Eine Woche später erhalte ich auch diese. Einige Monate arbeiten beide Geräte halbwegs erträglich im Philips MAssstab, also 3-4 Abstürze pro Woche, verpfuschte Aufnahmen, ab und zu falsche Bitraten, RW kaputtgebrannt usw. , dann vor 1 Monat zeigt der 70er die selben Anzeichen wie der 880er , nur noch Fehler, Einsendung an Keilitz, das reparierte Gerät stürzt in Philipsmanier gleich bei der ersten Aufnahme ab. Der 880 zeigt jetzt langsam wieder die Anzeichen wie schon einmal.
    Ein Blick in internationale Foren zeigt, das ganze betrifft Philips DVD Rekorder weltweit. Erfahrungen mit der Philips Hotline zeigen es interessiert Philips einen Dreck :bse:
    Wieviel Firmwareupdates hat Philips benötigt um wenigstens so megapeinliche Fehler wie Abruch einer OCR Aufnahme und Abschalten des Gerätes beim 880 nach 30 Minuten endlich zu korrigieren ! Warum genügt schon eine fehlerhafte bzw. falsche Firmware Disc, um das Gerät eines MArkenherstellers unbraucbar zu machen (Das Gerät startet immer wieder neu, erkennt Firmwaredisk, benötigt diese nicht, schaltet sich aus und ein und alles geht von Vorne los), weil ein Notauswurf "eingegeizt" wurde und die Firmwareprogrammierer, na ja lassen wir das lieber ......

    Mein Fazit: Es gibt DVD Rekorder von Sony , Panasonic , Pioneer usw. mit der Buchstabenkombination PHI werden neue Geräte bei mir jedenfalls nie mehr anfangen :cool:

    ICh empfehle jedem der sich ein Gerät dieses Herstellers kaufen möchte vorher ausgiebig im Internet zu recherchieren, das kann späteren Ärger verhindern !

    (*) Philips DVD Rekorder Qualitätsmerkmal, vermutlich zum Patent angemeldet: Der rote Aufnahmering leuchtet, Gerät reagiert auf keinerlei Tasten mehr, Netzstecker ziehen ! :aua:
     
  2. ikobus

    ikobus Kbyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    371
    Ich warte auf den Sony-Recorder für BlueRay-DVDs mit 36GB, da muss man nicht so oft den Rohling wechseln.
    Geiz ist geil, man muss es aber nicht übertreiben.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen