1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Floppys nicht kompatibel? verrückt!!!!!!

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Judge, 14. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Judge

    Judge Byte

    Registriert seit:
    24. November 2002
    Beiträge:
    15
    Hi Leute, oich bins mal wieder.
    Also, folgendes Prob: Ich arbeite oft zuhause an meinem PC (BS:Windows XP). Wenn ich dann zurück in meinem Büro die Diskette reinhauen und die Dateien öffnen will, heisst es meistens: Die Dateien sind beschädigt oder: Sie haben keinen Zugriff auf diese Datei und ähnliche Schwachsinnsmeldungen. Wenn überhaupt solch eine Meldung kommt. Dann dauert es jedoch ewig, bis er diese Meldung ausspuckt, währenddessen hört man den Zugriff aufs Floppy-Laufwerk deutlich. Oftmals reagieren die Programme (wie zB word) oder so gar nich und frieren ein, wenn sie auf A: zurückgreifen sollen.
    Umgekehrt ist es übrigens das gleiche: Ich kann zuhaus kaum noch arbeiten, weil sich die Dateien nich öffnen lassen.
    Ich hab zuerst vermutet, dass sich die Magnetbänder meines Laufwerks verschoben haben (weil ich da schon öfter mal was reparieren musste) und hab mir deswegen heut ein neues gekauft. Zack: Kaum eingebaut, spinnt es schon wieder. Aber auch nur hier (wie bei dem alten Laufwerk), wenn es sich um Disketten handelt, die bereits einmal bei mir im Büro gebraucht wurden. Meine privaten Disketten laufen einwandfrei.
    Meine Vermutung daher: Kann es sein, dass es damit etwas zu tun hat, dass es sich bei dem BS im Büro um Windows NT, ältere Version (95 oder 97) handelt? Ich weiss, es klingt verrückt,m aber ein Hardwareproblem dürfte es ja eigentlich nich sein?????
    Wär für eure Tipps dankbar
    CU
     
  2. Judge

    Judge Byte

    Registriert seit:
    24. November 2002
    Beiträge:
    15
    das hab ich schon oft versucht, ohne erfolg. also: jeder PC (im Büro und zuhaus) kann die Dateien lesen, die er selbst auf Diskette geschrieben bzw. gespeichert hat. Nur im Austausch funktioniert es net. Ich hab schon mindestens 3 10er-Packs neue Disketten hier liegen, weil ich anfangs auch immer dachte, dass es an denen liegt.
     
  3. cody29

    cody29 ROM

    Registriert seit:
    15. Januar 2003
    Beiträge:
    5
    vielleicht sind auch nur die disketten defekt. windows schreibt zwar schön die dateien auf disk, dass ist aber noch keine garantie dafür, dass sie auch fehlerfrei geschrieben wurden.
    versuche mal, eine der disketten zu beschreiben und auf dem gleichen rechner wieder zu lesen (z.b. durch zurückkopieren auf die festplatte). wenn das schon nicht klappt, sind wenigstens nur die disketten defekt.
     
  4. Judge

    Judge Byte

    Registriert seit:
    24. November 2002
    Beiträge:
    15
    @kazhar...........
    ja ich habs schon öfters an dem PC meiner Freundin ausprobiert. Ergebnis: Manchmal hat der Disketten angenommen, die auf meinem PC nicht liefen. In den meisten Fällen allerdings hat er die Annahme ebenso verweigert wie meiner. Ich hab mich ja auch schon mit dem Gedanken rumgetragen, dass sich die Magnetbänder eines Laufwerkes (oder was auch immer) verschoben haben. Deswegen hab ich ja schon meines ausgetauscht. Ich hatte daswegen auch schon daran gedacht, dass an dem Laufwerk in dem PC meiner Sekretärin liegt. Das komische hierbei ist jedoch, dass es vielePCs in unserem Betrieb gibt, die keine Probs mit den Disketten haben, die von diesm PC stammen. Ich hab jedoch auch schon von Kollegen gehört, die dieselben Probleme haben.
    Aber so wie ich die Resonanz hier höre, scheint es mir doch tatsächlich, wie ich auch vermutet habe, ein Hardwareprob zu sein. Das Dumme ist nur, dass ich jetzt herausfinden müsste, welches Laufwerk kaputt ist. Wie bekommt man denn sowas zuverlässig heraus?
    Mfg und bestem Dank für Eure Tips
     
  5. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Hast natürlich völlig recht.War in Gedanken beim DOS-Diskettenboot bei einem NTFS-System.Sorry

    franzkat
     
  6. MichaelausP

    MichaelausP Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    20. Juni 2001
    Beiträge:
    2.985
    Warum soll eine in FAT formatierte Diskette, und nun dieses Format ist möglich, Dateien vom NTFS-System nicht auf einem FAT-System lesen können? Ich kann alle Daten vom NTFS-System(W2K/XP) nach FAT(Diskette) kopierte Daten auf Win98 lesen, ausführen und löschen ...
     
  7. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Sind denn die Dateisysteme kompatibel ? Wenn Du zuhause Deine Daten von einem NTFS-System auf eine Diskette bringst, wirst Du sie an einm FAT32/16-Rechner nicht lesen können.

    franzkat
     
  8. kazhar

    kazhar Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    4.420
    Hallo!

    Sag, hast Du mal an einem 3. Rechner getestet? Irgendwie hört sich das an, als ob das Laufwerk im Büro dejustiert ist. Ich hatte auch mal einen solchen Fall (am 386\'er ;) ;)).
     
  9. Judge

    Judge Byte

    Registriert seit:
    24. November 2002
    Beiträge:
    15
    also. zur ersten Frage: nein. ist mir schon oft passiert, dass eine Diskette, die ich zuhaus erstellt habe, im Büro nicht lesbar war.
    zur 2. Frage: da muss ich fast passen. ich meine aber, dass das auch durchaus schon mal vorgekommen ist, bin mir da aber nicht 100%ig sicher. Hab jetzt leider auch 3 Wochejhn Urlaub, werd aber morgen mal zur Arbeit fahren (hab da eh noch einiges zu erlediger) und das ausprobieren. meld mich dann mal wieder.
    thx schon mal für eure Antworten:

    zur 1. Antwort: da bin ich mir nich sicher. selten, aber ganz selten kommt es vor, dass auf meinem Büro-PC was von "keine Zugriffsrechte" gefaselt wird, in den meisten Fällen heisst es aber " Diskette nicht lesbar" oder auch "Diskette nicht formatiert" usw.
    ich weiss nur, dass ich auf meinem Büro-PC die üblichen Zugriffsrechte von Windows-NT hab (Administrator bla bla). also keine uneingeschränkten.

    Mit der CD-Option ist ne prima Idee, hätt ich auch schon längst gemacht, wenn ich im Büro nur ein CD-Laufwerk hätte (rot werd, schäm). Aber wir haben nun mal fürs Schreiben zuständige Mitarbeiterinnen (ich weiss, kläglicher Versuch einer Rechtfertigung....grins)
    cu

    [Diese Nachricht wurde von Judge am 15.01.2003 | 08:31 geändert.]
     
  10. derTippfehler

    derTippfehler Byte

    Registriert seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    95
    Auch mal in die andere Richtung gegentestn please... -> wenn Du zu Hause eine Diskette erstellst, ist diese auf der Arbeit auslesbar ?
    Sind Disketten die nachdem Sie auf der Arbeit geschrieben & zu Hause abgelehnt wurden danach noch auf der Arbeit lesbar ?
    Mit Antworten auf diese Fragen sind vielleicht weitere Rückschlüsse zu ziehen...
    greetz
     
  11. Applefan

    Applefan Byte

    Registriert seit:
    12. August 2002
    Beiträge:
    121
    Also ich würd da mal prüfen, ob du Sicherheitseinstellungen zu Hause und oder im Büro hast, die sich auf die Dateien übertragen. Dann machts nämlich Sinn, wenn andere Systeme diese Dateien ablehnen.

    Mit Sicherheitseinstellungen meine ich User-Rechte (Lesen/ Schreiben/Löschen), Passwörter und so}n Kram....

    Speicher doch mal auf CD und prüf, was dann passiert!
    [Diese Nachricht wurde von Applefan am 14.01.2003 | 23:01 geändert.]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen