Flotte Alternative zum Adobe Reader

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von P.A.C.O., 23. Mai 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129
    gibt doch dieses acrobat reader speed up programm. dann startet der auch ganz fix...

    und bleibt DEUTSCH

    grusss
     
  2. hcdirscherl

    hcdirscherl Administrator

    Registriert seit:
    13. Dezember 2000
    Beiträge:
    708
  3. TheKey84

    TheKey84 Kbyte

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    187
    Also ich benutz' den schon länger. In fast allen Fällen isser völlig ausreichend. Ok, wenn man so witzige Dinge machen will wie Formulare im PDF-Format ausfüllen und so braucht man noch den Adobe-Reader, aber im Normalfall ist das Zeitverschwendung. Man braucht Adobe nicht, um PDFs zu lesen. Foxit ist auch nicht so überladen mit lauter unnötigen Zusatzfunktionen, die man fast nie braucht.

    Man sollte es also zumindest mal ausprobiert haben, bevor man sagt:"Scheisse, braucht niemand, nimm' doch einfach Adobe,..blablabla".
     
  4. CRizi

    CRizi Kbyte

    Registriert seit:
    9. Juli 2000
    Beiträge:
    168
    Also ich weiß ja nicht.. Mein Adobe Acrobat v7.0 ist blitzschnell geöffnet :confused:
    v6 hat immer ewig gebraucht, das ist Fakt.
     
  5. Aquaba84

    Aquaba84 Kbyte

    Registriert seit:
    14. November 2001
    Beiträge:
    475
    das liegt daran, das der v7 beim systemstart schon geladen wird und dann nur noch die grafische oberfläche öffnet --> er braucht immer resourcen
     
  6. ThomasausWB

    ThomasausWB Byte

    Registriert seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    37
    Mit dem Reader 7.0 habe ich bei PDF mit ein so 150 Farbseiten (PDF ca. 12MB groß) oft das Problem, dass ich die nicht richtig scrollen kann, ruckelt und die Bilder kommen ewig nicht. Ist das bei der Alternative besser? (PS: AMD Barton 2600+,512mb ram, raid5, sollte also nicht an der Rechnerleistung liegen)
     
  7. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.609
    Ich habe noch Acrobat 4.05 und erst letztens den Reader7 zusätzlich installiert. Beide sind gleichschnell und seltsamerweise brauchen sie auch etwa den gleichen Festpalttenspeicherplatz (je ca. 80MB) obwohl das eine eine uneingeschränkte Version ist und das andere nur ein "Betrachter". Aber mit Speicherplatz wird heute ja nicht mehr sparsam umgegangen. :rolleyes:
    Den vorgestellten Reader habe ich auf einem 486er laufen und dafür ist er ideal.
     
  8. Hoshy

    Hoshy Kbyte

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    131
    Ich hab' den Foxit Reader auch schon ausprobiert und fand ihn gut und vor allen Dingen schnell. Bis zu dem Tag, wo ich einen Vertrag per PDF aus dem Internet runtergeladen hatte und der Foxit Reader mit den Schriftformatierungen nicht klarkam...Ganze Abschnitte des Textes waren beim Ausdruck nicht mehr vorhanden.

    Schlussendlich hab' ich den Acrobat Reader wieder installieren müssen, um das Dokument einwandfrei ausdrucken zu können.

    Schade eigentlich, aber ich denke, in ein paar Versionen werd' ich's nochmal wagen :rolleyes:
     
  9. TheKey84

    TheKey84 Kbyte

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    187
    Naja, das stimmt schon, dass in Ausnahmefällen Probleme auftreten können. Das war bei mir auch schon. Da nehme ich dann auch den Adobe-Reader. Aber deshalb lösche ich Foxit nicht gleich, das kommt ja nur selten vor.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen