1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Fotos, Dias, Super8 auf CD/DVD

Dieses Thema im Forum "Multifunktionsgeräte, Drucker, Scanner" wurde erstellt von jabugo, 19. November 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. jabugo

    jabugo Kbyte

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    177
    Hallo,

    kann mir jemand mitteilen, welche Geräte/Software sich am besten eignen, um Fotos, Dias und Super8 Filme auf CD/DVD zu bringen.

    PC: Medion Titanium 8008, DVD-Brenner: Pioneer A105.

    Was ist im Amateurbereich bestens geeignet.

    Sollte das hier im Forum bereits behandelt sein, bitte ich um Entschuldigung.

    MfG

    jabugo
     
  2. jabugo

    jabugo Kbyte

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    177
    Hallo Cheetha,

    danke für die schnelle Antwort. Für die Diabearbeitung werde ich mir einen Filmscanner zulegen. Zuvor werde ich aber erst bei Kodak einen Diafilm scannen lassen und dann mit den Projektorbildern vergleichen, in der Hoffnung, dass die Qualität dem Original entspricht.

    Für eigene Schmalfilmbearbeitung sind die Kosten wohl derart hoch, dass die Vergabe an eine Firma sinnvoll ist. Man muss allerdings mit EUR 100 für 60 Min. Film rechnen.

    Gruß

    jabugo
     
  3. Cheetah

    Cheetah Kbyte

    Registriert seit:
    28. September 2000
    Beiträge:
    456
    Wenn Sie Dias, Negative oder Schwarzweiss-Negative auf CD brennen wollen, und das auch noch in guter Qualität, kommen Sie um einen guten Filmscanner nicht herum. Empfehlenswert sind die Geräte von Minolta oder Nikon. Der Nikon Coolscan IV ED
    ist auch schon für semiprofessionelle Zwecke geeignet obwohl diese Kiste als Einsteigergerät bezeichnet wird. Diese Geräte beginnen bei etwa 500 Euro, aber dieser Preise sind ihr Geld echt wert. Und die mitgelieferte Software ist schon absolut super. Beim Schmalfilm kenne ich mich nicht aus, aber es soll Firmen geben die Ihnen Ihre alten Filme auch auf DVD brennen. Man muß den Schmalfilm erst einmal in den PC bekommen, und ob es diese Geräte überhaupt auf dem Markt zu erschwinglichen Preisen zu kaufen gibt, wage ich zu bezweifeln.

    Übrigens Kodak verlangt für einen einzigen digitalisierten Diafilm auf CD-ROM 50 Euro!!!! Und außer Kodak wüsste ich sonst keine Firma die so etwas preiswert anbietet. Und Schwarzweiss-Filme werden überhaupt nicht auf CD gebrannt, da lohnt sich für die Firmen der Aufwand nicht.

    Ich habe selber einen kleinen Nikon Filmscanner, es gibt fast nichts besseres, Spitzenklasse das Teil, so habe ich mir die Digitalkamera gespart. Bei Nikon z. B. gibt es keine Speziallampen die durchbrennen können, das Filmmaterial wird durch LED's abgetastet, da kann fast nichts kaputt gehen.

    Gruß Cheetah
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen