Frage zu Debian-Installation

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von schlauf, 21. März 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. schlauf

    schlauf Kbyte

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    133
    Moin,

    weiß hier jemand _sicher_, ob es sich lohnt, eine Debian-Installation von CD vorzunehmen (neuestes gebranntes ISO-Image 3.02), oder ob durch die Installation über FTP/HTTP neuere Pakete bereitgestellt werden?

    Die Frage ist halt, ob durch die Grundinstallation erst einmal prinzipiell der Woody-Releasezustand hergestellt wird, oder ob FTP/HTTP bereits seitdem erfolgte Updates einspielt ...

    Bitte nur gesicherte Erkenntnisse, vermuten kann man vieles ;-)

    Danke schonmal!
     
  2. rapmaster

    rapmaster Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    5.181
    genau.

    was noch zu erwähnen ist, dass wenn man damit debian installiert, debian eine auto. hw-erkennung hat.(zumindest wenn man bei der installation testing/unstable wählt. stable hab ich noch nie benutzt)

    mfg
     
  3. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Ach so, das heißt, das ist so ähnlich vom Prinzip wie bei der SuSe-FTP-Installation.
     
  4. rapmaster

    rapmaster Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    5.181
    naja. so richtige Installdisketten(wie dos 6.0 mit 3 disketten) sind sie nicht. Man kann ohne Netzwerk nichts installieren.

    man bootet zuerst mit disk1.
    dann wird man aufgefordert disk2, auf der ein minilinuxkernel ist,einzulegen.
    nun kommt disk3 zum einsatz. Auf disk3 sind alle aktuellen netzwerkmodulle drauf. Man muss sie nur mithilfe des INstallers laden und schon kann man eine DebianNetinstall machen.

    mfg
     
  5. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Wer hätte das gedacht, dass man eine Debian-Distri auf drei Disketten kriegt. Mit welchem Kompressionsmechanismus wird da gearbeitet ?
     
  6. rapmaster

    rapmaster Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    5.181
    ich installiere debian seit langem nur noch von 3 bootdisketten

    ist viel praktischer finde ich

    mfg
     
  7. salsera

    salsera ROM

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6
    Hallo, es tut mir leid, mein e Frage passt nicht gerade hier rein, aber ich habe éine Frage bezüglich eines älteren Beitrages zum Thema Empfehlung Notebookkauf!
    Ich liebäugele mit dem Toshiba Satellite Pro A40, bin aber von dem PC-Welt Testbericht aus dem aktuellen Heft etwas enttäuscht. Du hast offensichtlich ein Satellite, was kannst Du dazu sagen?

    Danke.
     
  8. schlauf

    schlauf Kbyte

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    133
    Besten Dank :-)
     
  9. bitumen

    bitumen Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.952
    bei der installation kannst du als quellmedium sowohl die woody-cd, als auch ein netzwerkressource hinzufügen. Dabei werden die bestehenden Pakete von der CD gelesen, die neueren jedoch vom jeweiligen mirror gezogen.

    Woody verändert sich jedoch _nicht_, da es schon im "stabil" zustand ist. Verändern kann sich nur noch sarge (testing) und sid (unstabil). (mal von den security updates abgesehen)

    MfG, bitumen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen