1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Frage zu externen Geräten / Datenübertragung

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von JD1, 19. März 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. JD1

    JD1 Byte

    Registriert seit:
    19. Januar 2004
    Beiträge:
    30
    als erstes, falls ich hier falsch gepostet habe, bitte ich den Mod den Thread in den richtigen Forenbereich zu verschieben, thx.

    Also Meine Frage.

    Ich stehe kurz vorm Kauf eines Notebooks (acer wlmi 2001 oder wlci 2001) und mache den Kauf von ein paar entscheidungen abhängig.

    So
    kann ich meine Daten von Notebook auf den Rechner via USB / Firewire übertragen? wenn ja, wie??? - denn wenn dieses einfach gehen sollte - bräuchte ich keinen DVD Brenner zwecks datenübertragung und somit wäre ein DVD brenner unwichtig.
    Geht dieses Nicht - ist es ein Problem einen Externen DVDBrenner ans Notebook anzuschließen? also - mit problem meine ich eher, gibt es irgendwelche wichtigen sachen die ich beachten muss im bezug auf Fehler und Störungen? Ich will ungern für ein Externes gerät mehr als 300 ? ausgeben da ich dann wiederrum zum WLMI greifen könnte. Wie verträgt sich die datenübertragung extern??
    -
    Zweiteres - ich brauche so oder so eine externe festplatte - gibt es da was wichtiges zu beachten?? zb. die Zugriffszeit? vergleichbar mit einem Rechner?


    ich hoffe auf ein paar antworten und entschuldige mich schonmal im vorraus wenn das thema im falschen themengebiet gelandet sein sollte

    MfG

    Chris
     
  2. earth

    earth Megabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2000
    Beiträge:
    1.391
    1.) die einfachste und billigste Lösung geht über die eingebaute Netzwerkschnittstelle 10/100 Mbit . Also entweder mit einem Crossover Kabel oder bei meheren Rechnern über einen Switch.


    2.) eine externe Festplatte ist erstens recht laut. Weiterhin gibts die Dinger meist nur noch mit USB2, so das da nichts schief gehen sollte. Von der Geschwindigkeit, ein bischen langsamer is es schon, aber nicht merklich bei USB 2.



    Also, USB2 Schnittstelle sollte dein Notebook haben und der Rechner hat bestimmt schon eine Netzwerkkarte.
     
  3. jojomax

    jojomax Byte

    Registriert seit:
    28. Mai 2002
    Beiträge:
    66
    Du kannst wenn beide rechner win xp als os haben die firewire schnittstelle als netzwerk anschluss zur direktverbindung der rechner verwenden (immerhinn 400 mbits schnell). zum thema externe festplatten.
    Der flaschenhals ist in diesem fall die usb schnittstelle. USB 2.0 schafft immerhin 460mbits. USB 1.1 nur 11mbits. Grosse datenmengen benötigen sicher ihre zeit.
    Externe festplatten sind meistens nichts anderes als 2,5 oder 5.5 zoll laufwerke mit der entsprechenden elektronik.
    Ich selber habe eine teac USB 2.0 platte (sehr leise ) in dem alugehäuse ist eine toshiba platte mit 2 mb cache drnn. und die hat passable zugriffszeiten. Hoffe geholfen zu haben.LG:Peter
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen