1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Frage zu Gehäuselüfter!?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von 2Xtreme, 24. Mai 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. 2Xtreme

    2Xtreme Kbyte

    Registriert seit:
    12. Dezember 2003
    Beiträge:
    144
    Hallo!

    Ich spiele mit dem Gedanken mir einen Gehäuselüfter in meinen PC einzubauen und da ich ja noch einen etwas größeren Prozessorlüfter (80x80x25 mm) habe, möchte ich diesen als Gehäuselüfter verwenden und hinten unterm Netzteil einbauen.

    Wie ich bereits erfahren habe sollte der Lüfter die Luft dann nach draußen blasen.

    Der Prozessorlüfter, den ich als Gehäuselüfter verwenden will, hat als Anschluss-Stecker diesen "3 Pin Molex" Stecker.
    Das Problem ist jetzt nur, dass der Prozessorlüfter der die CPU in meinem PC kühlt schon an so einem "3 Pin Molex" Anschluss angeschlossen ist.
    Hat ein Mainboard standardmäßig mehrere solcher "3 Pin Molex" Anschlüsse, sodass ich auch noch den Prozessorlüfter, den ich als Gehäuselüfter verwenden will, anschließen kann?

    Oder brauche ich so einen Adapter-Kabel um den Lüfter direkt am Netzteil anzuschließen: www.caseking.de/shop/catalog/product_info.php?cPath=32_117&products_id=173 ?

    Oder kann ich auch so ein Y-Kabel nehmen:
    www.caseking.de/shop/catalog/product_info.php?cPath=32_117&products_id=177 ?

    Wie ich aber von jemandem erfahren habe, könnte es dem Mainboard schaden, wenn die beiden Lüfter zuviel Strom ziehen, wenn ich so ein Y-Kabel verwende.

    Hier sind mal ein paar Daten zu den beiden Lüftern:

    Der Gehäuselüfter:

    Abmessungen: 80 mm lang, 80 mm breit und 25 mm hoch
    Drehzahl: 2500 U/min.
    Fördermenge: 55.08 m³/h
    Betriebsspannung: 12V


    Der Prozessorlüfter:

    Abmessungen: 50 mm lang, 50 mm breit und 10 mm hoch
    Die "Drehzahl", "Fördermenge" und die "Betriebsspannung" ist mir leider nicht bekannt. Ist aber wie man den "Abmessungen" entnehmen kann, ein kleiner Lüfter.


    Sind diese beiden Lüfter nun "schwach" genug, damit sie meinem Mainboard nicht schaden???

    Danke im Voraus für eure Antworten.
     
  2. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    ...guckst du aufs Mainboard, findest du Anschlüsse...
    ...Lüfter kannst du ruhig mehrere anschließen.
    ..ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht geeignet, deinen Prozessor angemessen zu kühlen.
     
  3. 2Xtreme

    2Xtreme Kbyte

    Registriert seit:
    12. Dezember 2003
    Beiträge:
    144
    @ goetti

    Der Prozessorlüfter, der derzeit meine CPU kühlt ist der standardmäßige Lüfter, der von vornerein drin war. Ich hab auch "nur" nen Pentium 3 mit 750 MHz. Von daher reicht der Lüfter schon, oder?
     
  4. Shadow377

    Shadow377 Byte

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    80
    also dass es dem mb schadet, wenn man zu viele lüfter anschließt, hab ich ja noch nie gehört.

    nur mal so zur information: ALLE lüfter, die ich bis jetzt gesehen habe, hatten eine maximale leistungsaufnahme von deutlich <5W
    da müsstest du (meiner meinung nach) also schon ziemlich viele lüfter anschließen, um dem mb schaden zuzufügen


    und zum cpu lüfter:
    kannst du ruhig als gehäuselüfter verwenden. ich mach das auch bevorzugt mit cpu lüftern, weil sie einfach einen höheren durchsatz haben
     
  5. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    ...da könnte ein 50x50 reichen - sicher bin ich nicht. Lieber etwas größer und langsamer (leiser) laufend.
     
  6. neo

    neo Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.345
    Hi!

    Weitere Anschlüsse auf dem Board heißen meist PWR-Fan und/oder Chassi-Fan.
    Zum Teil sind im Handbuch des Mainboards max. Ströme für die Lüfteranschlüsse angegeben. Bei 500mA max. I kanns mit zwei größeren Lüftern auf einem Port schon eng werden.
    Ich weiß auch nicht, ob evtl. die Drehzahlüberwachung bei zwei Lüftern über Y-Kabel nicht verrückt spielt und im Bios deaktiviert werden muss, damit es funkt.

    Gruß
    neo
     
  7. zockerrocker

    zockerrocker ROM

    Registriert seit:
    24. Mai 2005
    Beiträge:
    2
    Hey,

    schaue mal ob Du einen Papst 3956M bekommst, die Teile sind sehr leise und machen viel Wind !

    CU

    Zockerrocker
     
  8. 2Xtreme

    2Xtreme Kbyte

    Registriert seit:
    12. Dezember 2003
    Beiträge:
    144
    Hallo!

    Danke für eure Antworten.

    Das mit dem, dass es dem Mainboard schaden kann, wenn zu viele Lüfter angeschlossen sind, habe ich in einem anderen Forum gelesen.

    Wie ich eben gesehen habe, hat mein Mainboard 2 dieser "3 Pin Molex" Anschlüsse. Daher hat sich die Frage wegen einem Adapterkabel erledigt. ;)

    Morgen werd ich den Gehäuselüfter einbauen, muss mir erst noch Schrauben und Muttern besorgen. Der Prozessorlüfter, den ich als Gehäuselüfter verwende ist ein "Thermaltake TR2-M3 SE".
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen