1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

frage zu sky dsl

Dieses Thema im Forum "Internet: DSL, Kabel, UMTS, LTE" wurde erstellt von pOggO, 20. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. pOggO

    pOggO Byte

    würd doch gern erfahrungen von leuten hören die sky dsl benutzen. suche hat mir da leider nicht viel weiter geholfen...

    dsl geht bei mir nicht...

    danke
     
  2. akrstn

    akrstn Byte

    SkyDSL=NotDSL
    Anders kann man es nicht ausdrücken. Ich nutze seit ca. einem Jahr skyDSL.
    SkyDSL arbeitet grundsätzlich auf zwei Verbindungswegen. Der Datenempfang erfolgt über Satellit, während über Telefonleitung gesendet wird. Damit werden im Download zwar Geschwindigkeiten bis 16 MBit/s erreicht, da sich aber die Nutzer die Kapazität teilen, ist diese Geschwindigkeit rein theoretisch. Praktisch komme ich auf Geschwindigkeit bis max. 4 MBit/s. Das aber auch nur in günstigen Zeiten und bei Nutzung einer höheren Priorität, die bei derzeitigen Vertragsangeboten deutliche Mehrkosten verursacht. Die Uploadgeschwindigkeit begrenzt sich auf die normale analage bzw. ISDN-Geschwindigkeit. Grundsätzlich gibt es bei skyDSL keine Flatrate sondern ausschließlich Zeittarife, die obendrein noch recht teuer sind.
    Durch die getrennten Kanäle ist bei Einsatz einer Firewall eine Portfreigabe erforderlich, was einen Sicherheitsverlust zur Folge hat und manuelle Einstellungen erfordert, die nicht jedermanns Sache sind. Zwei getrennte Übertragungskanäle bedeuten letzlich auch zwei mögliche Störquellen. Der Satelitenkanal kann bei extremen Wetterbedingungen (nicht unbedingt beim Nutzer) schon einmal ausfallen.
    Wichtig ist auch, dass natürlich eine Satelitenschüssel und freie Sicht auf Eutelsat (Strato, SW) bzw. Astra (Telekom, SO) erforderlich ist.
    Zusammenfassend ist skyDSL eine Notlösung, die auch noch teuer ist. Für jemanden, der höhere Uploadgeschwindigkeiten benötigt ist es gar keine Alternative.
     
  3. jluna9876

    jluna9876 Byte

    Hallo,

    wenn du schon so lange Skydsl nutzt, wie siehts mit den Pings aus (bezüglich Onlinegaming ja sehr wichtig)

    Vielleicht hat auch jemand anderes Hinweise, Tips, Erfahrungen, welcher Provider die besten Pingzeiten ermöglicht.

    Danke

    Alex
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen