Frage zu US-Spezialantenne "Fox-TV"

Dieses Thema im Forum "TV & Video" wurde erstellt von Multimedia-User, 2. August 2017.

  1. Hallo zusammen,

    Vorab: Link kann ich nachreichen, ich erinnere mich aber, ich wurd zu Beginn "abgemahnt" man sähe hier Links zu Artikeln nicht gerne, daher bin ich mir nicht sicher und lasse ihn vorsorglich weg.

    Ich bin über eine terrestrische Antenne gestolpert, die in den USA entwickelt wurde, mit welcher man angeblich auch in Deutschland völlig legal und ohne Abo DVB-T2 empfangen kann. Der Hersteller verweist zur Funktion sinngemäß: Jedes TV-Signal muß laut Gesetz vom Sendeturm neben digital auch analog ausgestraht werden. Dies geschehe in einem sehr tiefen Frequenzbereeich, was eine herkömmliche Antenne nicht empfangen kann. Dies soll wohl diese "Fox-TV"-Antenne können, sie hat zudem eigens dazu noch einen Verstärker oder Booster. Sie funktioniert nur in einem Radius von max. 30 Meilen um einen Sendeturm.

    Was ist davon zu halten? Bei mir geht ja nichts. Sat sind zu viele Bäume ums Haus, Kabel Deutschand kommt nichts an weil die Leitungen im Haus Baupfusch sind (ich als Mieter lege hier keine Kabel zur Straße, ich zahl genug Miete!) und DVB-T2 Freenet-Stick da arbeitet Stick und Software nicht richtig: 15 sekunden gucken alle Sender weg, DVB-T1 ging damals alles glänzend, "die" haben hier alles kaputt gemacht!

    Ich meine aber, ich habe ein Anrecht zumindest der Grundversorgung mit TV, schließlich bezahlt die Grundsicherung für mich GEZ! (Rentner mit aufstockender GruSi gemäß SGB XII)

    Wie sieht man das eigentlich hier bei den Spezialisten und Profis. Ist da was dran und Alternative für mich oder ist das: kaufen und festzustellen geht nicht?
     
  2. chipchap

    chipchap Ganzes Gigabyte

    Physikalischer Quatsch.
    DVB-T wird im VHF- und UHF-Bereich ausgesandt in Deutschland im alten analogen Fernsehbereich.
    VHF (very high frequency) sendet von 30 - 300MHz, UHF von 300 - 3.000MHz.

    Für's Fernsehen wurde aber nur der Bereich von 300 - 900 MHz bei UHF genutzt.

    Eine Antenne hat ein Empfangselement (Dipol) was auf genau eine Frequenz abgestimmt ist (Resonanz, meist 1/4 der Wellenlänge).

    Diese Frequenz wird am stärksten empfangen, alle anderen weniger gut.
    Schaltet man mehrere solcher Dipole kreuzförmig zusammen, erhält man eine Breitbandantenne mit fast geradliniger Verstärkung von 400-900MHz zum Beispiel

    Das ist ja nicht der Punkt.
    Die Antenne empfängt in ihrem Frequenzbereich alles, was an Wellen rumschwirrt.
    Nur mußt Du die Verschlüsselung decodieren, falls vorhanden.
    Das erledigt die Decoderkarte im TV und die kostet Geld.

    Und in DCB-T2 ist fast alles verschlüsselt.

    Gequirlter Humbug.
    In USA, vielleicht.
    Glaub ich aber nicht.

    Wie heißt der Paragraph welchen Gesetzes?

    An welchem Gerät ist denn der Freenetstick angeschlossen?
     

  3. Das schreiben die nur lapidar, Zitat" (...) Das Geheimnis dafür ist ein Gesetz, von dem kein Kabelunternehmen auf der Welt will, dass Sie es kennen. Es besagt, dass jedes Kabelunternehmen zum normalen Signal ein zusätzliches Over-the-Air-Signal bieten muss. Daher strahlen die Kabelunternehmen dieses Signal aus, um das Gesetz nicht zu brechen, allerdings auf niedriger Frequenz - sodass fast keine Antennen dieses zuverlässig empfangen konnten. (...) " Zitat ende

    Weitere Zitate zur Technik:

    - Entwickelt von einem NASA-Wissenschaftler anhand von Militärtechnologie, um volle 1080 HD-Signale zu empfangen
    - Bis zu 60 Meilen/96 KM Reichweite, überall in der Welt einsetzbar (auch auf dem Land!)
    - Dual-Band-Empfang - VHF/UHF, Antenne hat 20 dB Verstärkung

    Aber diese Antenne scheint sich gut zu verkaufen. Amazon ist voll damit.Und überall sinngemäß, ein Decoder wird nicht gebraucht.

    Der Stick ist im Augenblick wieder deinstalliert, nach monatelangem hin und her hat Freenet den Stick getauscht, nun sollt ich aber bezahlen für die Zeit obwohl ich Freenet fast täglich zugeschaufelt hab mit Reklamationen. Erst kürzlich hat man das nun da wohl gelöscht, ich mag gar nicht den neuen Stick anschließen und einrichten, was ich mich da aufgeregt hab.

    An meinen PC soll der ran, ich hab nur PC, bei Settopbox müßt ich diese plus neuen Fernseher plus Schlüsselkarte kaufen und das seh ich nicht ein und das Geld hab ich auch gar nicht. Erst kommt man von "hunderttausend Geräte" weg durch PC, mit Hybridtuner und was er nich alles hatte an Schiggimiggi, dann haun se die Sendetürme um und nu soll ich loslaufen alles einzeln neu kaufen? Ich bin doch nicht Rockefeller! Der PC hat noch die alte Hybridkarte drin (TerraTec Cinergy HT)
     
  4. Feuerfux

    Feuerfux Moderator

    Liest sich wie der Blödsinn aus US-Infomercials und genau für den Markt scheint das Teil auch gemacht zu sein. Ansonsten ist das wohl eine stinknormale Zimmerantenne, d.h. für die Privaten bräuchte es immer noch einen Decoder, wie chipchap ja bereits sagte. Wobei der Gedanke mit der Antenne zur Verbesserung des Empfangs evtl. nicht verkehrt ist - dann aber eher ein weniger abstruses Modell.
     
  5. T-Liner

    T-Liner Viertel Gigabyte

    Hi
    Wenn ich Dieses lese:
    Dann tippe ich eher auf deine PC Hardware .
    Grund , für DVB-T2 , durch den verwendeten HEVC/X265 Codec , muß die Leisung de PC's min 3 mal so gut sein wie bei DVB-T .
    Also i5 oder i7 Prozessor.
    Sonst passiert genau dieses . Wie bei mir auch .

    Aufnahmen funktionieren aber Fehlerfrei .
    Einwandfrei schauen konnte Ich die aber trotzdem erst , nach dem sie in mp4/mkv mit x264 codec gewandelt wurden .
    90min Film DVB-T2 wandeln (mit Hanbrake) bei mir ca.6Std 30min .
    MfG T-Liner
     
  6. chipchap

    chipchap Ganzes Gigabyte

    Wer schreibt was?
    Humbug.
    Quadrierter Humbug.
    Die pinkeln sich doch nicht selbst ans Bein.

    Wie gesagt, da braucht man keine NASA, nur zwei 1,3m lange Alustäbe.
    Niederfrequente Signale im Kurzwellenbereich hab ich früher mit einer alten Gardinenleiste empfangen in hervorragender Bildqualität vom Ochsenkopf-TV-Sender auf Kanal 4 (60MHz)
    Der ging bis über 200km weit (Görlitz).

    Dann ist das Thema beendet.
     

  7. Die PC-Leistung ist weit über der Anforderung:

    - AMD A10-5800k mit je 4x 3,8 Ghz

    - Board: ASUS F2A85-M LE

    - Grafik: AMD PowerColor R9-280x

    - RAM: 2x 8 Gb DDR3 1500 mhz

    - 2x 2 Tb HDD

    - Netz: XFX 650TS (bronze)

    - OS: Win7 pro

    nein-nein, von der Leistung her lacht sich der PC kaputt über den Stick.



    Das ist die Software von Freenet, die wird zunächst schon beim Start viel zu groß dar gestellt (minimieren, schließen außerhalb des Bildschirms, das jedes Mal nach links verschieben ums einmal runter und wieder hoch klappen zu können, beim Verschieben schon erhängt sich die Software gerne mal) dann im Betrieb erhängt sich die nt.dll, dann die Sender bei 100 % Qualität und 98 % Signal, plötzlich alle Sender Signal 0 %

    Genau unter mir keine Störungen via Settopbox beim Vermieter und der hat da als Antenne nur nen ollen Draht drin, ich hingegen verstärke mit 36 dB Aktivantenne, ich hab nie Empfangsprobleme gehabt bis DVB-T2 kam.

    Die Sticks sind nicht ausgereift, übereilt auf den Markt geschmissen. Unterstützen ja auch die Hardewarebeschleunigung nicht. Plünnenkram ist das!

    Und dann Freenet: ja aber die nt.dll ist was von Ihrem Betriebssystem, dann arbeitet das nicht richtig, setzen Sie mal neu auf!

    Grad erst im Oktober 2016 alles neu installiert und keinster lei Probleme, bis der Freenetstick dran war. Gleich beim ersten Anschluß: Bluescreen. Dann zudem verkauft werden diese Sticks von Mobilcom alle mit aufgerissene Kartons, alle Siegel gebrochen. "Das sei so üblich, man schaue nach ob auch wirklich alles drin ist" ... alles Verbrecher!!!



    Zur Antenne:

    ok dann Finger weg davon, vielen Dank!!
     
  8. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Die verkaufen nebenbei bestimmt auch noch Schlangenöl, Alu-Hüte und Weltuntergangsüberlebens-Sets, oder? ;)

    Jede Werbung die sinngemäß lautet: "Das darf niemand außer Ihnen wissen!" ist Bauernfängerei.
    In den USA ist ja ohnehin alles noch verrückter. Da darf man gar nichts glauben.

    Kauf Dir einen ordentlichen Receiver, dazu eine sehr gute Antenne, die entweder unterm Ziegeldach oder gleich darauf montiert wird, und dann wird alles gut.
    Blitzschutz nicht vergessen.
     

  9. Was soll ich mit einem Receiver, wenn ich nur einen 25 jahre alten Medion-Röhrenfernseher hab, den kann ich doch nirgendst wo anschließen. Um Fernseh gucken zu können, müßt ich einen neuen Fernseher kaufen, Receiver und diese komische CI-Karte. "Kauf Dir man" ja wovon denn?! Wenn ich von meiner mickerigen Rente die monatlichen Festkosten wie Miete, Strom, Versicherungen ect. abziehe, bleiben 150 Euro übrig. Davon kauf ich mir Waschpulver, Reiniger und Essen und Medikamente bezahl ich auch noch davon! Den Stick zu 70 Euro habe ich mir mühevoll zusammen gestottert, da dann noch obendrein zusätzliche Kosten von über 30 Euro für Anrufe beim Freenetsupport und zig Weltreisen zum Verkäufer ... noch mehr Geld verbraten "kauf mal", soll ich mit Knöppe bezahlen, allein der Computer hat mich ein Vermögen gekostet, da schon vor 3 Jahren beim OS betrogen worden mit gefälschtem Windows, Anwaltskosten, Geld weg ... alles für Nase wischen! Warum mußt ich denn im Oktober 2016 alles neu installieren? Weil Microsoft mein bisheriges Win-7-Ultimate gesperrt hatte, nicht weil der PC nicht ging!

    Und es ärgert mich um so mehr, weil ich bisher zig Geräte in einem Gerät hatte, nichts suchen, alles in einer Hand. Deshalb hat der PC ja eine hohe Leistung, der ist darauf ausgelegt! Man soll nur ständig neu kaufen, nur wo´s herkommen soll, das sagt einem keiner! Leben lang gearbeitet und hamstere mit 600 Euro Rente rum, So (!) sieht die Realität aus! ... kauf mal ...

    Kühlschrank kaputt, Waschmaschine kaputt ... ich hab hier einen Haushalt zu führen! In Berlin 45 würd ich gern ma Urlaub machen! Gerade zu dekadent die Steinhaufen, Überfluß an Matherial! ... na iss doch wahr! ...

    Fernsehn war immer noch etwas, das hat mich ruhig gehalten, Teilhabe am technologischen Fortschritt des 20. Jahrhunderts ... inzwischen bin ich gerade zu rückschrittlich, das ist ja Mittelalter! Keine Nachrichten, keine Dokumentationen ... früher konnt ich mich wenigstens über den Mist im Fernsehn aufregen wie Bohlen, Zeltlager im Urwald und Teckerfahrer sucht Trecker ... aber heut? Heut kaue ich miesgelaunt auf den Menschen rum. Mich regt alles nur noch auf! Dass hätts vor 30 Jahren alles nicht gegeben, da hatte jeder wenigstens seine 3 Fernsehprogramme und fürs gewisse Prickeln Karl Eduart von Schnitzler (der konnt so schön schimpfen, den mocht ich!) oder die Dokters da, wie hieß er noch? Dr. Schübel, nee Professor Kaufmann, Sachsenklinik (da haben se mich bald hingegnidelt, bin ich reif für, nebst Schlüssel wegschmeißen)

    Meine tägliche schlechte Laune ist rein nur Fernsehentzug! Irgendwann zieh ich mir auch nen schwarzen Kaputzenpullover an und schmeiß mit Brikett!


    Es ist exakt das, was das Fernsehn einst versprochen hat: wie Al Bundy, der sich fribbelig freut auf seine Serie Psychodad und wos los geht: schäpper, klirr, rauch, brutzel ... Fernseher kaputt! "Es muß ne Frau dahinter stecken!" Nur im Gegensatz dazu: bei mir lief ja alles, technisch top aber da oben reichten ja einigen Giernacken nicht die Einnahmen aus der Werbung also sägte man kurzer Hand die Sendetürme um, damit so´n grüner Hampelheini tanzt "Endlich sei HD-Fernsehn da" alle hätten drauf gewartet - ich nich! Die Werbung krieg ich immer noch ins e-mail-Fach, wenn ich die Hackfresse schon seh!
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. August 2017
  10. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Was, der hat keinen SCART-Anschluß?
    Ich bin davon ausgegangen, dass wenn Geld für so eine komische Wunder-Antenne da ist, dieses lieber in einen gescheiten Receiver angelegt werden sollte. Die Antenne kann man dann auch selbst bauen - bissel Kabel und Metall reicht schon.

    Na gut, von welchem Hersteller ist denn der Freenet-Stick? Vielleicht gibt es ja ein Software-update dafür?
     
  11. chipchap

    chipchap Ganzes Gigabyte

    Ich klinke mich noch mal ein.
    So kann man das nicht stehen lassen:
    Das schafft nur mein selbstgebauter UHF-Verstärker in Kaskadenschaltung (2x2 GF 147s) mit je 25 dB Verstärkung.
    Da war das Bild schwarz bei Hintereinanderschaltung.

    Nur mal so:
    http://www.ebay.de/itm/Telefunken-X...249407&hash=item1c74a937ce:g:aPYAAOSwn7JYEboe.
    Ansonsten empfehle ich solche Günstigteile nicht, aber in der Not frißt der Teufel Fliegen.
    Ich weiß, wie das ist, wenn man wenig Kapital zur verfügung hat.

    Da ist übrigens der DVB-T2-Tuner und der CI-Schacht schon eingebaut. ;)
    Eine SCART-Buchse ist auch vorhanden.

    Eventuell kann man ja mal über Teilzahlung reden bei einem professionellen Händler.

    Ich will Dir nicht zu nahe treten, aber mein Blechkasten macht Lametta aus dem Teil, und der ist nicht nagelneu.
    Wenn man einen PC kauft, ist er eben am nächsten Tag veraltet. :heul:

    Fernsehen ist technologischer Fortschritt?
    Na ja, das Innenleben ist mehr ein PC.

    Sudel-Ede?
    Wegen dessen ünverblümter, tendenziöser, verlogener Hetze haben sich sogar die Parteimitglieder geschämt.


    Da hat wohl jemand schon lange kräftig Schei.. gebaut und viele Menschen aus der Gesellschaft abgedrängt.

    Ansonsten würde ich auf magiceye04 hören.
     
  12. T-Liner

    T-Liner Viertel Gigabyte

  13. Feuerfux

    Feuerfux Moderator

    Der PC des TO sollte aber trotzdem mehr als ausreichend sein.

    Bis das Problem gelöst ist, ließe sich der "Entzug" evtl. zumindest übergangsweise mit TV via Internet beenden, die ÖR gibt es ja bei den meisten Anbietern kostenlos.
     
  14. chipchap

    chipchap Ganzes Gigabyte

    Na klar reicht der noch jahrelang.
    Ein guter Hinweis.
     
  15. T-Liner

    T-Liner Viertel Gigabyte

    Hi
    Toll !
    Dieser Vorschlag kommt immer !
    Gleich nach , "Hol Dir ne Sat Schüssel" .

    Die Regierung würd es freuen , dann wär ja bewiesen , schnelles Internet bis in die letzte Ecke .
    Ich hab nen 6000er der mit 2500 läuft .
    Satschüssel ist nicht, da ich keine "speziellen" heimatsprachlichen Sender benötige .

    MfG soyo
     

  16. nein, das ist kein umgebauter Konverter sondern eine aktiver-Verstärker-Zimmerantenne , ich hab sogar noch untertrieben, die verstärkt nicht mit 36 dB sondern mit satten 46 dB. Gerät "One for All" Modell: "SV 9365 R00" (mit 3G/ 4G - Blockfilter / blockiert Mobilfunkstörsignale ) Schnickischnacki, ich sag ja, ich hatte hier das beste vom feinsten bis DVB-T1 kaputt gemacht wurde, hat alles ein Haufen Geld gekostet! Ich wollte "damals" die stärkste Zimmerantenne haben, die es auf dem Markt gibt. (da gings mir finanziell noch besser als heute und "damals" guckte ich schon darauf: "ich brauch was, was gut ist, wer weiß wies mal wird im Leben". Aus dem gleichen Hause hatte ich für meine TV-Karte sogar eine große Edel-Fernbedienung aus gebürstetem Alu mit schwarzer Sensorfläche, wenn man die berührte, leuchteten die Bedienfelder in blau auf, alles eingerichtet gewesen auf und für den PC "damals" ... deswegen bin ich ja so sauer, ich hatte hier Technik wie die Reichen! Kann ich alles wegschmeißen, wir" habens ja ...



    @Feuerfux

    Das wäre noch eine Alternative, ich finde aber kaum Sender, höchstens Mediaarchive. (Tagesschau habe ich inzwischen gefunden, wenigstens Nachrichten kann ich wieder sehen.)



    @magiceye04

    Doch Skart hat er, aber der Heini da im Mobilcomshop sagte mir ausdrücklich "das geht nicht, weil das zum einen eine völlig andere Technik ist. Es gibt keinen Kanal den man suchen kann, auch keinen `Null-AV´, sondern es wird HDMI benötigt. Haben Sie keinen PC-Monitor?" Doch sagte ich aber der hat keine Lautsprecher, das läuft alles über PC-Sound. ... ect. ect. ... (ich bin ja völlig auf PC umgestiegen vor über 14 Jahren schon, in meiner Haushaltstechnik)



    @T-Liner

    Mich stört am meißten bei Internet, ich möchte ungern offen legen, was für Sender oder Nachrichten ich schaue. So, wenn ich schreibe in Foren ect. ist Internet ja ok aber dauerhaft lasse ich das nie an, ich unterbrech die Verbindung, ich ich fühl mich mit Internetstandleitung beobachtet, ist wirklich so. Ich hab ein ungutes Gefühl. Ich beobachte auch bei aktiviertem Internet, welches der installierten Programme auf dem PC "nach Hause telefoniert" , was da alles im Hintergrund passiert und läuft aber ich bin kein "Profi" ich koch nur mit Wasser. Weiß ich, wer alles auf meinem PC ist, wo ich nichts von weiß?! Es ist mir wie nackig über den Marktplatz laufen, schrecklich!
     
  17. Feuerfux

    Feuerfux Moderator

    Hier gibt es eine sehr gute aktuelle Übersicht mit Direktlinks. Zumindest als Notlösung ist das ja schonmal was.
     
  18. T-Liner

    T-Liner Viertel Gigabyte

    Tja
    Oder ganz exotisch :
    Nen DVB-T2 Receiver mit Scart Ausgang für die ÖR's
    z.B.
    https://www.pcwelt-forum.de/threads/frage-zu-us-spezialantenne-fox-tv.515103/
    und an den PC nen Video Grabber
    z.B. (weil alle Kabel dabei sind)
    https://www.amazon.de/USB-Video-Gra...42&sr=8-19-spons&keywords=video-grabber&psc=1

    Ist zwar dann auf dem PC nur noch in SD (also wie DVB-T vorher) aber man kann TV Schauen und Aufnehmen(was man schaut)
    Anschauen geht dann auch Prima mit VLC

    Ich mach das hin und wieder (wenn auch aus Anderen Gründen) mit meinem DVB-C Receiver mit Scartausgang .

    Immer hin auch ein Weg , und billiger als mit nem HDMI Videograbber/Capture Box/Card

    Mfg T-Liner
     
  19. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Die Antenne kannst Du doch weiternutzen. Der ist egal, ob analog, DVB-T oder DVB-T2 oder DVB-T2-HD empfangen wird.

    Dann geh mal zu einem Heini in einem Fernsehfachgeschäft. Mobilcom klingt eher nach Handyladen.
    Bei SCART gibt es NIE irgendwelche Kanäle, die man suchen muss - das ist ja der Witz dabei. Wie HDMI, nur analog. Reinstecken, auf SCART schalten, fertig. Kanäle musste man nur suchen, wenn man den internen Tuner vom Fernseher genommen hat.
    Also wenn Du Frust ablassen musst, dann bei dem ahnungslosen Heini, der Dir solchen Mist erzählt hat.

    Ich bin ja so kurz vor der Jahrtausendwende auch komplett auf TV am PC umgestiegen. Aber irgendwann nervte die Technik nur noch und/oder war zu schnell veraltet. Ich hab noch 2 funktionierende TV-Karten - aber mit Treibern war bei WindowsXP Schluss.
    Jetzt hab ich einen Monitor mit TV-Tuner (und SCART-Anschluss ;) ) und kann wie früher mit einem kleinen Fensterchen fernsehen und nebenbei noch hier im Forum was tippen. Nebenbei kann der Monitor selbst auch noch Filme vom USB-Stick abspielen.
    Für Filme nehm ich dann aber doch lieber die große Flachglotze im Wohnzimmer.
     
  20. chipchap

    chipchap Ganzes Gigabyte

    Ja, klar.
    Mein Monitorweiß ist auch weißer als weiß.

    Das Ding ist nicht die Verpackung wert, in dem es steckt.
    Ich kenne keinen Antennenverstärker, der über 35dB verstärkt. und ich ahb schon ein paar Dutzend selber gebaut.
    Die Zweifach AF 239 / 139 Kombination schafft maximal 25dB im optimalen Frequenzbereich.

    Wenn da jetzt Hirschmann oder Kathrein gestanden hätte, dann wären wir wesentlich näher am Optimum.

    Aber der Spielzeughersteller One for All ... .

    Man muß ja nicht alles glauben.

    Einen Aluhut brauche ich nicht und selbst wenn man eine Webcam hat, gibt es schwarzes Kartonpapier.
    Der Rest geht gut über die Mediatheken.
     

Diese Seite empfehlen