1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Frage zum Digital Doc 5 Lüftercontroller

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von tpf, 8. September 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. tpf

    tpf Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. Januar 2002
    Beiträge:
    958
    Hallo zusammen.

    Ich wollte mir eigentlich für mein neues PC-Gehäuse
    (Chieftec 2001-D) gleich noch einen Lüftercontroller
    einbauen, der die Funktion und den Status von den
    Gehäuselüftern überwacht.

    Diese Geschichten gibt es ja meistens beides in
    solchen Online-Shops wie Mindfactory, HW Rogge oder Listan
    zu kaufen.

    Nun ist meine Frage:

    Macht es überhaupt noch Sinn, sich temperaturgeregelte 80 mm-Lüfter (o.ä.) in den Rechner zu holen, wenn man schon einen
    extra Lüfter-Controller hat ?

    Oder ist das nur rausgeschmissenes Geld ?

    In der Regel sind die Standard-Lüfter auch günstiger, so könnte
    ich evtl. noch Geld sparen.

    Wenn jemand mir da mehr sagen könnte, bzw. wenn er Erfahrungen mit dem Digital Doc 5 hat, der möge sich bitte melden.

    Mich würde auch interessieren, welche Lüfter wohl am besten geeignet wären um sie an den DD5 anzuschließen (also z.B. Enermax, Papst, Y-Tech etc...)

    Gruß
    Robert
     
  2. kruemelbaer

    kruemelbaer Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. März 2001
    Beiträge:
    1.016
    warum nicht manuell regelbar? hab drehpotis an meine 80er lüftern die von 3-12v frei regelbar sind. bei 3-5v sind die micht hörbar, und wenn ich mal dampf brauch kann ich bis max aufdrehen und mein zimmer heizen.*lol*

    UWE
     
  3. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    So meinte ichs doch auch, zusätzliche Temp.regelung ist bei Gehäuselüftern dagegen nicht nötig, die Temp. schwankt ja eh nur um ein paar Grad.
    Unter 5V laufen meine Lüfter nicht an.
     
  4. Gast

    Gast Guest

    Hallo, Du solltest auf jeden fall darauf achten, dass die lüfter nicht ganz ausgeschaltet werden ( ich glaube der DD5 macht das so )
    Wenn die nämlich bei einem Brennvorgang plötzlich anlaufen kannst du knackser bekommen.
    Papst Lüfter sind immer wieder die aller erste Wahl.
     
  5. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    Hi!
    Bei Gehäuselüftern macht eine doppelte Regelung eigentlich keinen Sinn. Ich hab da auch nur einen Umschalter 0/5/7V.
    Bei CPU und Netzteil finde ich die Kombination aus Temperaturregelung und manueller Regelung ganz nützlich, da die meisten Temperaturegelungen einen relativ engen Bereich haben, in dem sie arbeiten - läßt sich dann besser anpassen.
    Den DD5 kenn ich nicht, Potis und Schalter reichen mir :-). Papst-Lüfter sind auf alle Fälle gut (hab ich im Netzteil), aber auch teuer. Für das Gehäuse reichen eigentlich auch billige Lüfter, falls die nicht immer volle Kanne laufen.
    Gruß, Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen