Frage zur Garantie

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von Xaver2, 28. Dezember 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Xaver2

    Xaver2 Guest

    Hi,
    sagen wir mal ich kaufe mir heute ein Produkt. Dieses geht nach 15 Monaten kaputt. Also liegt dies ja noch in der Garantiezeit.
    Also bekomme ich ein neues Produkt.

    Nun meine Fragen:
    1. Wenn es das gekaufte Produkt nicht mehr gibt, bekomme ich dann ein vergleichbares Produkt? Muß ich dort ein Differenzbetrag aufzahlen, falls dies teurer ist als das gekaufte Produkt?

    2. Habe ich dann wieder 2 Jahre Garantie oder nur 3 Monate?


    Danke
    Xaver
     
  2. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    @Hotzi:
    Richtig. Nur: Immer weniger Hersteller geben eine Herstellergarantie, bei den Autobauern wird es ganz abgeschafft. Ob dann anschließend noch ein Hersteller "garantiert" oder ob der Händler "Gewähr leistet", ist dann völlig Banane: Ansprechpartner ist in jedem Fall der Händler. Ältere EU-Rechtsprechung zum grenzüberschreitenden Autokauf mit Herstellergarantie wird dann wohl obsolet werden, wenns die Herstellergarantie nicht mehr gibt. Wer dann noch den Golf aus Spanien kauft während des Sommerurlaubs ohne deutschen Vermittler, der ist dann wohl ziemlich gekniffen.

    @Dampfwallze:
    Richtig. Also Moos retour. Nur: Es muß innerhalb des ersten halben Jahres passieren. Und wehe, wenn da jemand was absichtlich verbockt! Außerdem ist es leider nicht die freie Wahl des Kunden, ob es Geld zurück gibt, oder ob der Händler erst nochmal nachbessert, zB. mit einer anderen älteren GraKa (um bei Deinem Beispiel zu bleiben)

    MfG Raberti
     
  3. Dammpfwallze

    Dammpfwallze Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.322
    Also ich steige da auch nicht ganz durch mit der Garantie. Aber das wäre ja eigentlich blöd, wenn ich mir heute eine Grafikkarte z.B. 9600 kaufe. Die geht dann nach einem halben Jahr kaputt. Dann lasse ich mir doch lieber das Geld wiedergeben. Dann bekomme ich für das Geld was damals eine 9600 gekostet hat schon eine 9800pro.

    Gruss Mario
     
  4. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Hängt davon ab, was der Händler macht:

    Falls nachgebessert wird, bleibt es bei der ursprünglichen Garantiezeit.

    Falls der Vertrag rückabgewickelt wird, ist die Beschaffung eines Ersatzes ein Neukauf mit neuen Garantiefristen.

    Also sollte der User darauf achten, daß er Geld zurückbekommt und einen neuen Vertrag schließt - vielleicht auch mit einem anderen Händler.

    MfG Raberti
     
  5. Xaver2

    Xaver2 Guest

    Hi,
    also wenn ich das richtige verstehe:
    1. wenn es das gleiche Produkt nicht mehr gibt, kann ich ein vergleichbares verlangen. Falls der Differenzbetrag nicht zu groß ist, zahlt dieser der Verkäufer

    2. ?????????????????????


    Stimmt 1. , bei 2. habe ich nichts gefunden
     
  6. Xaver2

    Xaver2 Guest

    Danke für den Hinweis, aber so ganz verstanden habe ich das leider nicht???
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen