1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Frage zur Wärmeleitpaste auftragung!?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von webSlip, 12. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. webSlip

    webSlip Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    925
    Hi

    Bei der neuen Ausgabe der GameStar ist eine DVD dabei auf der man einen kleinen Video über "PC im Eigenbau" anschauen kann. Als es zur auftragung der Wärmeleitpast kommt, machen sie ein bischen Paste auf die CPU und verteilen en dann einfach mit dem Finger.

    Kann ich das auch so machen, oder besteht irgend eine Gefahr wenn ich es mit dem Finger mache?
     
  2. mpoindl

    mpoindl Kbyte

    Registriert seit:
    19. Februar 2004
    Beiträge:
    468
    kommt ganz auf wie leitpaste an. bei schwermetallhaltigen Pasten würd ichs nie mitm bloßen finger machen :eek: allein wie das juckt und brennt, von folgn ganz zu schweigen (zb mitm verschmutztn finger ins aug)
    am besten sind, laut aussage der meisten erfahrenen usern, rasierklingen bzw. ein streifen papier zum verteilen
     
  3. FlipFlop2005

    FlipFlop2005 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    10.725
    nicht mit dem Finger.

    die WLP hat eigentlich nur eine Aufgabe: die ganz kleinen unebenheiten der 90nm Fertigungstechnick zu überdecken, damit der Kühler besser aufliegt.

    Ich mache es immer so: einen ganz kleinen Klecks in die Mitte der CPU und dann mut einer Scheckkarte verteilen. Klappt wunderbar.

    Was du nicht machen solltest wäre es mit dem Kühler zu verreiben.

    Und auch nicht zuviel WLP auf die CPU, wirklich nur ein etwa Stecknadelkopfgroßer Tropfen. Sonst Quillt es dir raus, und dann darfste die ganze Soße wieder von der CPU wischen und von vorne anfangen

    Hoffe das beantwortet deine Frage.

    Gruß FlipFlop
     
  4. webSlip

    webSlip Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    925
    OK. Danke euch. Werde es mit einer Telefonkarte (oder sonst eine Karte die man im Geldbeutel hat:rolleyes: ) versuchen.
     
  5. FlipFlop2005

    FlipFlop2005 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    10.725
    du sollst die CPU nicht rasieren :ironie:
    das wäre mir persönlich zu gefährlich.
    das habe ich noch nicht gemacht, aber ich könnte mir vorstellen, dass das zu weich ist, dan eher Pappe.
    Ich persönlich mache es immer mit Plastik ( Scheckkarte o.ä)
     
  6. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Es reicht eigentlich, einen kleinen Klecks in die Mitte zu geben. Der verteilt sich durch das Gewicht des Kühlers von ganz allein.
    Einfach Kühler drauf, mal kurz andrücken und leicht hin und herdrehen. Fertig. Wer will, kann ja den Kühler noch mal kurz abnehmen und das Ergebnis überprüfen.
    Mit dem Finger verteilen ginge zwar auch, aber dann bitteschön mit Gummihandschuh.

    Gruß, andreas
     
  7. Christian Meier

    Christian Meier ROM

    Registriert seit:
    14. Oktober 2005
    Beiträge:
    5
  8. FlipFlop2005

    FlipFlop2005 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    10.725
    vergiss diese Überteuerte ******* am besten gleich wieder.
    diese Paste bringt dir 2 grad egenüber billiger Silikonpaste von Zalman.

    und größter Nachteil dieser Paste ist neben dem übertrieben hohem Preis: sie funktioniert nur mit vollkupfer Kühhlern
     
  9. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Warum denn nur VOLLkupfer? Eine Kupferbodenplatte reicht doch schon. Nur die hat schließlich Kontakt zum Chip oder Hitzeblech.
    Beim Heatspreader muß man aber evtl. noch aufpassen, ob der nicht zufällig aus Alu ist...
     
  10. FlipFlop2005

    FlipFlop2005 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    10.725
    @magic: ja das schon, aber es gibt auch Kühler die generell ein Kupfer/Alu gemisch haben.
     
  11. Cipoint

    Cipoint Byte

    Registriert seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    17
    Wie kann man als ein "viertel Gigabyte" sowas schreiben?
    So, wie du es meinst, muss man die Paste direkt IN die CPU schmieren. :confused:
    Aber das mit den kleinen "Unebenheiten" stimmt schon. Nur sind diese auf dem Headspreader (das ist diese Metallkappe, die z.B. auf nem Prescott sitzt und die Keramik schützt) und auf der Kontaktfläche des Kühklörpers.

    NEIN! Bitte nicht abnehmen! Dadurch entstehen LUFTBLASEN, wenn man den Kühler wieder drauf tut!

    Eine SEHR GUTE Anleitung (auf englisch) ist hier zu lesen:http://www.arcticsilver.com/arctic_silver_instructions_big2.htm

    Die GameStarNoobs bringen öfter mal solche späten Aprilscherze! Wer die Paste mit dem Finger verreibt, kann gleich Butter statt Wärmeleitepaste benutzen ...
     
  12. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Das wäre dann eine Legierung und somit kein Alumium mehr und man könnte wieder problemlos mit dem Flüssigmetall arbeiten.
    Ich bezeifle aber, daß sich jemand die Mühe machen würde, eine solche Legierung herzustellen und für Kühler einzusetzen.
    Selbst die 5€-Arctic-Kühler haben reines Kupfer als Bodenfläche.

    Zu den 90nm-Unebenheiten sach ich mal lieber nix...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen