1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Fragen beim Speicherkauf

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Probleme_Haber, 2. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Probleme_Haber

    Probleme_Haber Byte

    Registriert seit:
    9. Januar 2003
    Beiträge:
    53
    Hallo!

    Ich spiele mit dem Gedanken, mir neuen RAM Speicher zu kaufen. Dazu folgende Fragen:

    Mein FSB ist wegen meiner CPU (AMD Athlon XP 2500+ Barton 166 MHz) auf 333 MHz Takt gestellt, mein Speicher (2x256MB DDR Infineon PC3200 200MHz im DualChannel Betrieb) läuft aber auf 400 MHz. Ich hatte mir damals 400er Speicher gekauft, weil ich dachte, ich werde entweder übertakten (FSB auf 400 MHz) oder den Speicher auf 333 MHz laufen lassen. Ich hatte beides kurz ausprobiert, war mir aber nicht sicher, ob meiner Hardware damit geschadet werden könnte. Kann das der Fall sein?

    Als nächstes die Frage, ob mein System nicht schneller läuft, wenn FSB und Speicher im selben Takt laufen (synchron z.B. auf 333 MHz), oder ob ich es so lassen sollte wie es momentan ist (FSB 333, Speicher 400).
    Mein Mainboard: MSI K7N2 Delta-L (MS-6570G) (nforce2 Chipsatz mit DualChannel Unterstützung)

    Und zu guter letzt:
    Welchen RAM Hersteller könnt ihr mir empfehlen? Ich bin eigentlich recht zufrieden mit Infineon, weil ich noch keine Probleme damit hatte, jedoch bieten diese keine Speicher-Kits an, also 2 fast identische Riegel für den DualChannel Betrieb. Die Riegel sollten möglichst günstig sein (keine Ahnung in wie fern die Latenz Zeiten eine Rolle spielen für mich) und ich dachte da an 1 GB in 2 Riegeln (wegen DualChannel) und entweder mit 333 oder 400er Taktung. Oder doch lieber 2 GB? Möchte mir nämlich Linux installieren, kann aber dort auf ein emuliertes Windows System nicht verzichten. Und dafür sind 512 MB eindeutig zu wenig. Computer wird genutzt für Internet und Office. Der ein oder andere aktuelle Spieltitel sollte aber auch ruckelfrei laufen (mal sehen, ob ich sie unter Linux zum Laufen bekomme :) )

    Bei Geizhals.at hatte ich günstige Produkte gefunden unter den Namen:
    MDT
    G.Skill
    Corsair
    OCZ Technology
    Sagen jemanden diese Hersteller etwas? Sind sie zuverlässig? Oder sollte ich doch bei Infineon bleiben und davon einfach 2 Riegel kaufen? Oder sogar in 2 GB investieren? Oder in teurere Hersteller? Was gibt es sonst noch zu beachten?

    Schon mal Danke im Voraus.

    Gruß
     
  2. FlipFlop2005

    FlipFlop2005 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    10.725
    nimm 2x 1GB ddr 400 von G.Skill, Corsair oder MDT.

    das kannst du dann beim nächsten Rechner weiterverwenden
     
  3. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    nur wer sich nicht ganz so gut auskennt kauft nach herstellernamen..beim ram trifft das leider besonders oft zu. man sollte nach Chips und Platine kaufen, dazu gehört nur leider ein bissl detailierteres wissen über die im handel verkäuflichen rams. das hat nur leider nicht jeder

    man kann ich (fast) nicht generell sagen: die marke ist gut und die nicht. Corsair ist da beste beispiel...die verkaufen nur ihren namen zu 90%. bis auf die XL-serie mit TCCD-chips kann man sich die rams fast komplett in die haare schmieren außer ein paar rams der nicht mehr hergestellten LL-serie und der C2-serie (die neuen C2 sind zum großteil nur noch müll - je nach revision)
    in einem offeicerechner/gelegenheitsspieler haben mehr als 1GB ram nichts verloren. verschwendung wäre das.

    wenn du einfach nur qualitativ hochwetigen ram haben willst, nicht übertakten magst und dir einfach nur größte kompatibiltät wichtig ist, dann würde ich 1st brand ram kaufen. also wo platine und chips vom selben hersteller sind. also Original Infineon oder Original Samsung.

    wie du ja schon selber gemarkt hast laufen Infineon sehr schön auf deinem board..ich habe das Delta-L hier auch mit 2x256 DDR400 5B +1x512MB DDR333 6A original Infineon laufen.

    mein tipp: Original Infineon 1x1024MB - auf dualchannel kann man auf dem sockel A auch notfalls verzichten...man spürt keinen unterschied..nur in synthetischen rambenchmarks ist das festzustellen. und falls dir der ram dann nicht genug sein sollte kannst du immernoch einen zweiten ramriegel nachrüsten
     
  4. Probleme_Haber

    Probleme_Haber Byte

    Registriert seit:
    9. Januar 2003
    Beiträge:
    53
    Danke für die sehr schnellen Antworten!

    @Poweraderrainer:

    Eine sehr gute Idee, wie ich finde :)
    Einen 1 GB Riegel kaufen (falls der DualChannel Modus echt kaum Geschwindigkeitsvorteile bringt - ich war bis jetzt immer anderer Meinung, habe mein System aber nie ohne betrieben^^) und dann kann man immer noch einen weiteren 1 GB Riegel dazu kaufen. Daumen hoch! Danke!
    Oder zu dem 1 GB Riegel meine 2x256MB Riegel weiterbenutzen - falls die den anderen nicht ausbremsen.
    Und wegen den Herstellernamen: Deshalb hatte ich ja gefragt ;-) Die Vermutung hatte ich bei Corsair auch, da sie halt günstig sind. Aber ich denke jetzt, dass ich bei Infineon bleiben werde. Die Paar Euro mehr sind es mir wert. Kompatibilität ist mir sehr wichtig und übertakten möchte ich den Speicher nicht. Habe auch originalen Infineon Speicher drin im Moment. Darauf habe ich bis jetzt immer geachtet, dass es kein 3rd Speicher ist. Auch bei den zwei weiteren Rechnern, die ich hier zu Hause getreibe: Sind auch mit original Infineon bestückt. Und bis jetzt noch nie Probleme gehabt!
     
  5. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    probier es einfach aus und setz dich "obejektiv" an den rechner wenn dualchannel nicht aktiv ist (kannst die module ja einfach mal so einstecken, dass er nicht aktiv ist). einen unterschied wirst du nicht wirklich feststellen - du wirst eher davon profitieren 1GB ram zu haben später - das wirst du spüren.
    sollte auch gehen - halt nur nicht im Dualchannel. manchmal hat der nforce2 probleme mit solchen speicherkombinationen wie 1x1024MB+2x256MB@DDR400. muss aber nicht sein. wobei ich eher nicht davon ausgehe, dass es da mit den original infineon und dem MSI probleme geben sollte.

    und nochwas: du hast in deinem eingangspost geschrieben, dass der FSB 166MHz beträgt aber der ram mit 200MHz läuft (nicht 400MHz ;) ) - das solltest du schnell ändern. der FSB sollte unbedingt beim nforce2 synchron zum ramtakt sein. auf keinen fall höher oder gar niedriger. das kostet performance - und nicht gerade knapp! - schau dir einfach mal diese leselektüre an zum nforce2: http://www.planet3dnow.de/artikel/diverses/nf2config/
    Meine Mushkin-overclockingrams sind auch mit infineon Chips bestückt und in meinem zweitrechner stecken auch original infineon. und im dritten auch. kann die firma auch gut ab.
     
  6. Probleme_Haber

    Probleme_Haber Byte

    Registriert seit:
    9. Januar 2003
    Beiträge:
    53
    Das mit dem Dualchannel bzw. ohne ihn werde ich noch irgendwann ausprobieren.

    Der Link war sehr informativ, danke!
    Bei Planet 3DNow stand auch was ähnliches und zwar, dass es optimal wäre, wenn die Riegel in den 2 Bänken, die zusammen stehen, zusammen so groß sind, wie der Riegel, in dem speraten Slot. Ich werde dann ausprobieren, ob und wie es klappt.
    Ja, meinte doch 200 MHz^^ Okay, das hatte man mir schon mal empfohlen, aber es wäre nicht so wichtig gewesen. Aber anscheinend ist es doch wichtig! Als ich den Speicher mal auf 166 MHz laufen hatte, da schien mir mein System schneller zu laufen. Ich konnte es aber nicht glauben, weil 200 MHz halt mehr sind ^^ Gut, ich werde es wieder ändern. Lieber FSB hoch oder Speicher runter schrauben? Vom Kühlungsaspekt her müsste ersteres auch klappen. Wie kann ich feststellen bzw. messen, wie groß der Geschwindigkeitsunterschied ist?
     
  7. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    Moin!
    Ich rate Dir auch zu Infineon. Entweder 512MB oder 1GB.
    Auf meinen NForce2-Boards von Shuttle hatte ich übrigens selbst mit 3x256MB oder mit 2x256+512MB immer den DualChannel-Mode. Auch mit Modulen aus verschiedenen Fertigungsserien oder 2xSamsung+Infineon ging es.
    Es läuft zwar optimal mit nur 2 gleichen Modulen, aber auch in allen anderen Kombinationen geht es ganz gut.
    Die Geschwindigkeitssteigerung durch DC ist allerdings wirklich minimal.
    DualChannel-Kits müssen auch nicht unbedingt sein. Es reicht, wenn man sich 2 identische Module vom Händler geben läßt.

    Benchmarks zum Testen des Speicherdurchsatzes gibt es bei "Everest Home Edition" oder "Sisoft Sandra".

    Gruß, Andreas
     
  8. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    ja, in dem beiden engen slots müssten dann 2x512MB sein umd in dem seperaten 1024MB - dann geht auch dualchannel wieder richtig. aber mit so einer speicherbsteückung kommt auch nicht jedes boards klar...2GB mit 3 riegel @DDR400 ist doch manchmal nicht einfach stabil hinzubekommen auf dem nforce2. aber wie gesagt, mit den originalen infineon dürftest du die besten chancen haben im vergleich zu vielen anderen rams.
    mehr FSB ist immer besser. also wenn du übertakten willst (musst du dann ja, wenn der multi locked ist) dann tu das.

    ein guter benchmark um die rohperformance zu testen ist super pi (mod). download hier: http://www.rage3d.de/downloads.php?kateg=2&dl=4
    da mach dann immer mal den test 1M und vergleich die zeiten miteinander wieviele sekunden er bei welcher einstellung braucht.
    ansonsten spiel spiele und schau dir den unterschied an. oder auch 3dmark benchmarls wie der die 3dmarkserie kannst du ausprobieren - wobei nur der 2001er wirklich ein bissl CPU/Ram-lastig ist. der 03er, 05er und 06er sind eher dafür gut um die grafikkarte zu benchen.
     
  9. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    jup, 256er module und 512er kann man eigentlich meist ohne probleme untereinander mischen...wenn dazu aber 1GB-module kommen kriegt der nforce2 leider manchmal echte schwierigkeiten :(

    aber wegen den 3x256MB im dualchannel: ja, das geht zwar, aber du hast dann nicht ganz die performance wie bei 2x256MB oder 2x256MB+1x512MB....da der unterschied aber eh relativ klein ist zwischen SC und DC machts eh kaum nen unterschied.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen