Fragen zu Massenspeichern

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von Piere4711, 3. Februar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Piere4711

    Piere4711 Byte

    Registriert seit:
    12. Januar 2003
    Beiträge:
    19
    Guten tag!
    in den letzten tagen haben sich bei mir ein paar fragen angesammelt,vielleicht könnt ihr mir da mal unter die arme greifen.

    1 Die Datentransferrate bei einer Festplatte wird im wesentlichen bestimmt durch:
    a.anzahl zylinder
    b.anzahl schreib-lese köpfe
    c.anzahl der sektoren pro spur
    d.anzahl der spuren pro platte

    es ist immer das richtige anzukreuzen....

    2.In einem PC mit zwei Festplattenlaufwerken darf nur eines eine primäre Dos-Partion enthalten...
    Unter MSDOS können ohne zusätzliche Software nur zwei FP verwendet werden.
    was ist richtig,was falsch?

    3.wie groß ist ein Cluster bei einer FP von 1,6GB,wenn im FAT 16 bits für die Numerierung zur Verfügung stehen?

    und das letzte:

    4.wie groß ist die sektorgröße bei einer FP?

    Vielen Dank schonmal!

    Piere4711
     
  2. Zirkon

    Zirkon Megabyte

    Registriert seit:
    28. November 2001
    Beiträge:
    1.210
    Gut... gehn wir also von völlig veralteten Platten aus :-)
    Ich würde mal sagen je mehr Sektoren pro Spur desto mehr Daten können pro Umdrehung gelesen werden und desto höher die Übertragungsrate. Bei ganz alten Platten gabs allerdings einen Interleave-Faktor der dazu führte, daß mehrere Umdrehungen nötig waren, um eine Spur ganz zu lesen (z.B. erst Sektor 0, 3, 6; nächste Umdrehung 1, 4, 7; nächste 2, 5, 8... hier wären 3 Umdrehungen nötig).
    Bleibt die Frage, ob die Platte von mehreren Köpfen gleichzeitig lesen kann, dann wäre das auch ein Faktor.

    Die Fragestellung ist heutzutage zu unpräzise gestellt.
     
  3. Piere4711

    Piere4711 Byte

    Registriert seit:
    12. Januar 2003
    Beiträge:
    19
    danke schonmal,jedoch steht aufgabe 1 so in den unterlagen und es MUSS was angekreuzt werden....
     
  4. Zirkon

    Zirkon Megabyte

    Registriert seit:
    28. November 2001
    Beiträge:
    1.210
    1.: nichts dergleichen. Die maximal mögliche Datentransferrate hängt eher von der Qualität der Kopfmechanik, der Drehzahl der Platter, der Datendichte und der verwendeten Schnittstelle ab.

    2.: nein, pro Platte sind bis zu 4 primäre Partitionen möglich. DOS/95/98/ME kann aber immer nur eine pro Platte verwenden.
    Auch unter MS-DOS sollten mehr als 2 Platten gleichzeitig verwendbar sein.

    3.: KA... aber wer benutzt noch FAT? :-)

    4.: hängt vom Dateisystem ab... von 512 bis 4096 Byte ist alles drin.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen