FreeCity verschickt fristl. Kündigungen

Dieses Thema im Forum "Sonstige Online-Themen" wurde erstellt von dschebbetto, 17. Mai 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dschebbetto

    dschebbetto ROM

    Registriert seit:
    17. Mai 2001
    Beiträge:
    1
    Hilfe!

    FreeCity hat seinen Dienst umgestellt und dies zum Anlass gemacht, einmal seine Userdaten durchzukämmen. Dabei wurde allen fristlos gekündigt, die mehr als eine Domain über FreeCity registriert haben. Pro Domain fallen 39.--DM Kündigungsgebühr an. Begründet wird dieser Schritt mit §3a ihrer AGB, in dem es ausschnittsweise heißt:

    "DE-Domainservice bei der FreeCity GmbH

    DE-Domainregistrierung
    Das Angebot einer Registrierung ist insoweit von vornherein in der Weise beschränkt, dass pro Person immer nur eine einzige DE-Domain registriert und anschließend delegiert werden darf. Bei dieser Registrierung wird die FreeCity GmbH zwischen der DENIC und dem Kunden lediglich als Vermittler tätig. (...)"

    Meine Fragen:

    1. Ist eine Online-Zustimmung zu AGBs rechtsverbindlich
    2. Ist die Formulierung des §3a rechtlich haltbar und klar definiert (v.a. der erste Satz, können hier nicht Missverständnisse auftreten?)
    3. Gibt es einen Anbieter, der mir bei einem Providerwechsel die Kündigungsgebühren übernimmt?

    Ich möchte noch dazu sagen: FreeCity hatte in der Vergangenheit nicht versucht, eine Mehrfachregistrierung zu unterbinden und ergreift erst jetzt Schritte gegen die "AGB-Verstoßer". Immerhin bin ich bereits seit 1 Jahr bei FreeCity.

    Bitte helft mir, v.a. (auch angehende) Juristen, Kenner und alle, die glauben etwas wichtiges beitragen zu können!!!

    (Mails an gibtesdoch@gibts.net)

    Danke, danke, danke.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen