Freenet: Neue DSL flat light

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von suupi, 11. Februar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Lactrik

    Lactrik Guest

    Ahja... sehr logisch. Wer nicht viel Daten runterlädt, könnte viel besser zu äusserst günstigen Volumen-Tarifen greifen (bei MSN ab 2,99?/Monat für 1000MB).

    Und wer widerrum viele Daten lädt, der kann mit 128KBit nix anfangen... eine Flat, die die Welt nicht braucht :D
     
  2. suupi

    suupi ROM

    Registriert seit:
    31. Oktober 2000
    Beiträge:
    1
    Nicht zu vergessen sind noch 99,95 ? einmalige Anmeldungsgebühr für T-DSL fällig und das ist doch wirklich eine Frechheit !
     
  3. Horkar

    Horkar Byte

    Registriert seit:
    28. Juni 2003
    Beiträge:
    51
    Für 10 Euro im Monat beliebig lang und beliebig viel aber mit reduzierter Geschwindigkeit.

    Das DSL Schutzgeld für die T-errorkom fällt doch bei anderen Tarifen auch immer zusätzlich an.
     
  4. nogel

    nogel Byte

    Registriert seit:
    24. März 2002
    Beiträge:
    102
    wenn wenigstens das verbreitungsgebiet größer wäre als bei normalem dsl, würde das ganze ja noch einen sinn ergeben. Ich kenne genug Leute die sehnsüchtig auf dsl warten, und es nicht bekommen, und deshalb mit isdn ohne flat rumsurfen...
    aber wenn ich an einem ort wohne wo ich für wenig mehr geld die 6 fache geschwindigkeit bekomme, warum soll ich mich dann mit sowas zufrieden geben? einfach unlogisch...
     
  5. migII

    migII Byte

    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    124
    Tija fuer Internet Radio ist die Flat auch nicht zu empfehlen. Freenet weiss anscheint nicht das dadurch viel Traffic entstehen kann.
     
  6. truempi2000

    truempi2000 Byte

    Registriert seit:
    24. Oktober 2002
    Beiträge:
    55
    hätten sie den downstream nur auf 400kbit begrenzt und einen preis von 10-15? genacht, hätten sie zu ihrer zielgruppe auch noch sämtliche tdsl light user als kunden für sich gewinnen können...

    schade wäre toll gewesen abaa daran hamse wohl nich gedacht...

    ich warte schon lange auf einen anbieter der t-online diese flatrate-kunden abzieht....

    vielleicht kommts ja noch

    gruß martin
     
  7. FUM1962

    FUM1962 ROM

    Registriert seit:
    14. Oktober 2003
    Beiträge:
    4
    Genau. Und wenns dann doch mal etwas mehr wird, sind 1,2 Cent/MB auch zu verkraften
    Gruß von der arbeitenden Bevölkerung
     
  8. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Wieviel Gigabyte willst Du denn chatten oder mailen?
    Ich komm mit meinem 1GB -Flat-Tarif von GMX bestens klar. Kosten: 3,99?/Monat!

    MfG Raberti
     
  9. Tooobi

    Tooobi Byte

    Registriert seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    62
    Aber mal im Ernst, der Tarif von Freenet ist sehr sehr fair. Für knapp 10 Euro nahezu grenzenlos surfen und chatten und mailen ist doch für ein Großteil der Nutzer ideal!
    Wenn man die DSL-Grundgebühr hinzurechnet, bezahlt man für einen analog- oder ISDN-Minutentarif in der Monatssumme sicherlich auch so viel oder mehr.
    Ich persönlich kenne viele junge Leute, die regelrecht chatsüchtig sind und ständig Ärger wg. der Telefonrechnung deswegen haben ;-)
    Nun ob so ein Tarif erziehungstechnisch sehr förderlich ist, sei dahingestellt - schließlich kann man ja auch Hausaufgaben im Internet machen bzw. recherchieren hihi.

    Gut dass ich aus dem Alter raus bin ... fein!

    Alternativ könnte man an dieser Stelle den Flat-Tarif von Tiscali nennen, der monatlich ca. 15 Euro kostet, aber nur gewisse Ports beschränkt. Für Vielsurfer und Update-Downloader lohnen sich die 5 Euro Mehrkosten schon. Dafür gibts ja auch fast "volle" Bandbreite (sprich 768kbit downstream und 128kbit upstream).

    Tobias
     
  10. Tooobi

    Tooobi Byte

    Registriert seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    62
    Na aaaber wie kannst Du das nur in Frage stellen. Schau mal was die Mitarbeiter der Telekom da alles tun müssen:
    - mindestens ein Häkchen in Deinem Kundenprofil setzen
    - mindestens eine Kabelbrücke im Knoten o. Verteiler setzen
    - Dir kostenlos *G* einen Splitter zusenden, der bestimmt hunderte Euro wert ist

    Also wirklich, das sind doch knapp 100 Euro fast geschenkt, oder? *FG*

    Viele Grüße
    Tobias

    PS: Wer Ironie findet darf sie behalten. Wer keine findet, dem ist auch nicht zu helfen :-)

    PPS: Ich fands übrigens auch ganz schön krass, 99,90 dafür abzudrücken. Das doppelte als für die Einrichtung eines normalen Telefonanschlusses und da fallen sicherlich mehr Arbeiten an in der Summe. Naja was tut man nicht alles für's etwas schnelleres Internet.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen