Freeware Bootmanager

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von Toto1, 14. September 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Toto1

    Toto1 Kbyte

    Registriert seit:
    16. Februar 2001
    Beiträge:
    290
    Suche einen Bootmanager als Freeware für Windows ME und Windows 98. Was ist von Boot-US zu halten?
     
  2. Schumi74

    Schumi74 Byte

    Registriert seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    106
    Hi dieschi,

    habe auch drei Systempartitionen und benutze XOSL. Funzt auch alles prima, habe nur ein kleines Problem ... die Bootsektoren der drei Systeme müssen innerhalb der ersten 1024 Sektoren liegen. Gibts hier irgendwie ne Möglichkeit das zu umgehen?
     
  3. alibaba013

    alibaba013 Byte

    Registriert seit:
    11. Mai 2002
    Beiträge:
    14
    Verwende nur Xosl und kann ihn nur ausdrücklich empfehlen. Habe auch keinerlei Probleme unter Win ME. Erhältlich ist er unter http://www.xosl.org . Habe bei mir auf einer Platte Win ME, 98, XP und Linux laufen. Alles funktioniert perfekt.
    Empfehle Artikel unter http://www.tecchannel.de/software/485/34.html
     
  4. socknaduff

    socknaduff Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2002
    Beiträge:
    988
    Hm, kann ich nicht bestätigen ...
     
  5. Toto1

    Toto1 Kbyte

    Registriert seit:
    16. Februar 2001
    Beiträge:
    290
    Ich habe aber mal gehört, Xosl hat Probleme mit WinME
     
  6. socknaduff

    socknaduff Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2002
    Beiträge:
    988
    http://www.google.de/search?hl=de&ie=UTF-8&oe=UTF-8&q=Was+ist+ein+Bootmanager%3F&btnG=Google-Suche&meta=cr%3DcountryDE

    War doch gar nicht schwer. Probier\'s ruhig auch mal!
    [Diese Nachricht wurde von socknaduff am 15.09.2002 | 20:08 geändert.]
     
  7. socknaduff

    socknaduff Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2002
    Beiträge:
    988
    Ich persönlich empfehle XOSL - bringt seinen eigenen Partitionsmanager mit und bietet auch Booten von CD an.

    www.google.de -> XOSL ;-) zu faul, ich geb\'s ja zu *g*
     
  8. olmasi

    olmasi Byte

    Registriert seit:
    17. Januar 2002
    Beiträge:
    20
    Was bitte macht ein Bootmanager?
     
  9. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
    Hi Schumi74,

    Nicht das ich wüßte, leider.

    Obwohl .. ich bin mir nicht sicher ob ich mit meinen Systempartitionen noch innerhalb der 1024 Sektoren liege.
    Die sind immerhin alle zwischen 2500 - 4000 MB groß ...
    Ich habe allerdings auch noch nie nachgeschaut wieviele Sektoren meine Platte hat ;) ...

    Gruß .. dieschi
     
  10. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
    Hallo ..

    Einfach erklärt: Ich z.b. habe drei Systempartitionen (Arbeiten/Surfen/Programme testen) auf einer Festplatte.
    Damit ich auf die einzelnen Systeme zugreifen kann benötige ich einen Bootmanager der mir beim starten des Rechners die Möglichkeit gibt zwischen den unterscheidlichen Systemen zu wählen.

    Ohne Bootmanger wäre es wesentlich umständlicher da ich sonst erst per DOS und FDISK die entsprechende Partition manuell aktivieren müßte.

    Ich hoffe ich habe das einigermaßen verständlich erklären können ...

    Ansonsten kannst du auch etwas ausführlicher nachlesen: http://lab1.de/prod/wwbmu/

    Gruß .. dieschi
     
  11. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
    Hi ...

    Ich kenne Boot-Us nicht aber der beste deutschsprachige umsonst Bootmanager ist WWBMU.

    Bekommste auf http://www.lab1.de

    Gruß .. dieschi
    Moderator Pc-Welt Forum
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen