1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

FREEZE!

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Ankh Morpork, 30. August 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ankh Morpork

    Ankh Morpork Byte

    Registriert seit:
    23. März 2001
    Beiträge:
    48
    hallo leute!
    ich weiß, dass thema gabs schon etliche male, aber dennoch:
    mein pc friert ständig ein!
    Athlon C 1,2ghz
    768MB ram
    elitegroup mainboard k7vza
    ibm 40gb
    winfast geforce mx

    habe schon mehrere mögliche fehlerquellen untersucht, jedoch keinen erfolg gehabt. netzteil hat 430 watt, ist also stark genug.
    ram ist auch in ordnung. merkwürdig ist, dass der pc länger bei fsb 100 (cpu hat dann 900mhz) durchhält, als bei 133. bei anwendungen wie brennen, audiobearbeitung und manchen 3d-spielen macht er jedoch auch schlapp.
    das unregelmäßig auftretende einfrieren passiert sowohl bei win98(schon mehrmals neuinstalliert), als auch win me und win2000.
    für ideen und anregungen würde ich mich freuen!!!
     
  2. Ankh Morpork

    Ankh Morpork Byte

    Registriert seit:
    23. März 2001
    Beiträge:
    48
    Hi.
    War wohl schnell behoben, dein Fehler.
    Wie hastes denn hingekriegt???
     
  3. system

    system ROM

    Registriert seit:
    4. September 2001
    Beiträge:
    3
    Habe nen

    Duron 750
    Msi K7T pro2-A
    245 Mb Ram
    Tv-Karte
    Scsi Controller
    ISDN Modem
    Netzwerkkarte
    Asus V7100 Geforce2MX
    Soundblaster 1024 !

    Bei mir war des gleiche ! Stndig ist er mir eingefroren wenn ich fersehen geshaut habe und eine Website (ich surfe wärrenddesen gerne) eine Sounddatei lädt ! Ich habe alle Karten rausgenommen ! Eineein PC (habe 6) unter der Graka freigelassen ! UNd sie umsortiert ! Bis jetzt konnte ich keinein neuen Absturz veruchen ! Der ganze PC geht jetzt besser ! Des war ein IRQ conflict zwischen meiner Netzwerkkartte und der Tv-Karte ! Dem Modem und der Soundkarte ! Des wars ! Aber ich habe das nicht umstellen können !

    OK probier halt amal !
     
  4. Tobbse

    Tobbse Byte

    Registriert seit:
    22. Mai 2000
    Beiträge:
    81
    Ansonsten gehört auch die Energiesparfunktion der Hauptplatine (im BIOS deaktivieren) zu den üblichen Verdächtigen.
     
  5. Khan18

    Khan18 ROM

    Registriert seit:
    1. September 2001
    Beiträge:
    2
    also ich hab jetzt ein bios-update gemacht, und alles im bios auf default zurück gesetzt! und mein rechner lief gestern 12h am stück, ohne einfrieren! ich werde das jetzt noch weiter beobachten!
     
  6. Robertus

    Robertus Byte

    Registriert seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    11
    ich glaube(hoffe) nicht das die cpu defekt ist, es gibt sehr viele die genau das selbe problem haben, sollte mich schon sehr wundern, wenn diese fehler den gleiche ursprung haben.
    probier doch auch mal aus dein system mal ohne jegliche erweiterungskarte zu betreiben. wenns gut geht grenzt du den übeltäter schon mal ein.
     
  7. Robertus

    Robertus Byte

    Registriert seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    11
    mh, unter win98 teilt sich meine tv-karte mit der graka den gleichen interrupt. das tut sie aber erst, anchdem ich sie schon umgesteckt habe. werde sie mal für ne zeit rausnehmen und abwarten, was passiert. den detonator treiber habe ich drauf, ist escht besser. soundkarte habe ich auch vorsichtshalber mal rausgenommen und nur den onboardsound aktiviert.
    via-treiber sind auch schon drauf. also mal sehen, was so passiert.
     
  8. WKD

    WKD Byte

    Registriert seit:
    19. Mai 2001
    Beiträge:
    27
    Hallo,

    ich hatte auch ein K7VZA-Board mit einem 1200 TB in Betrieb.
    Das Board wurde ausgetauscht, weil einfach dieses nichts taugte, denn mit den sonst gleichen Teilen entstand mit dem MB EPOX 8KTA3 ein absolut stabiles, sehr zufriedenstellendes System.
    Das ist meine Erfahrung. Nie wieder werde ich ein ECS-Board
    verwenden. Ich kann nur jedem raten, die Hände von ECS-Boards
    zu lassen. Im übrigen schaut doch das Gesamtforum an. Keine andere Marke wird hier so oft auf Grund negativer Erfahrung genannt. Viele fahren wegen dem Preis auf diese Marke ab.
    Auffällig ist, dass bei Sockel A Boards diese Marke weit unter dem
    Preis anderer liegt. Aber mich wundert nichts mehr.

    Gruß
     
  9. Ankh Morpork

    Ankh Morpork Byte

    Registriert seit:
    23. März 2001
    Beiträge:
    48
    Hatte mit zwei verschiedenen Athlon- Systemen Freezes; beim ersten wars ein Problem mit dem Interrupt- Sharing (Netzwerkkarte konnte nicht mit Grafikkarte) deshalb ab mit der in den PCI- Slot drei, der wurde auf der Platine nicht mit anderen Karten interrupt- geteilt, und das ding läuft seit dem seit ca. 4 Monaten ununterbrochen. (Platine: Legend QDI Kinetiz 7T, gutes ding sonst). Daher hatte ich nach den Erweiterungskarten gefragt. Vielleicht hat er ja auch ne Soundkarte drinne und den onboard- Sound nich deaktiviert?
    Bei guten Mainboards (z. B. Asus) steht im Buch wer mit wem die Interrupts teilt.
    Den Viatreiber sollte man auch mal testen, soweit ich weiß heißt die aktuelle Version 4.32final (War doch ein KT133- Board??!!!)
    Mein zweiter 1000er Athlon hatte auch Freezes; da muckte zunächst alles durcheinander. Das Board (Kinetiz 7B) konnte garnicht mit der Graka! Daher hab ich jetzt das A7A266 von Asus (geiles Teil kann ich nur sagen). Das fror aber auch ein. Lag wieder an der Graka (ATI- Schrott mit berüchtigtem Eigenleben...) bzw. deren Treiber. Habe dafür den neuesten Betatreiber installiert und DirectX8.0, den der brauchte. Seitdem äuft die Kiste rund um die Uhr ohne Freezes (und das alles unter W98).
    Ich glaub es war von ner Geforce 2MX Graka die Rede; da soll der detonator- Treiber von NVidia das nonplusultra sein. Am besten also mal testen.
    Fazit: Ich glaube nicht an ein Proziprob; mein 1000er wird unter Vollast etwa 68° heiß auf dem Asusboard (..ist wirkliche Vollast...), hängt sich aber nicht auf.
    Ach ja: Rüste jetzt auf 1400 + Zonenspeicher + WBK38 Lüfter auf, weil ich von den AMD- CPUs seit K6-233 restlos überzeugt bin.
     
  10. Khan18

    Khan18 ROM

    Registriert seit:
    1. September 2001
    Beiträge:
    2
    hoi,
    ich hab genau das gleiche problem! sowohl bei WinMe als auch bei Win2k! aber meine CPU-Temperatur ist zwischen 45 und 52 grad, je nach belastung! also so ziemlich im grünen bereich, oder? der Arbeitsspeicher kommt auch nich in frage, habe mir einen neuen gekauft, und mit dem friert das system genauso ein wie mit dem alten speicher! Kann es sein das der prozessor einen schlag weg hat?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen