FREI KOPIEREN - Protestliste

Dieses Thema im Forum "Sonstige Online-Themen" wurde erstellt von Wolfgang77, 9. März 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    FREI KOPIEREN !

    Getreu dem Motto "Mache mit, wenn Du willst, dass etwas
    passiert" starten wir die Aktion: "Kopierschutz? Nein danke!".
    Warum muss eine Audio-CD so verkrüppelt werden,
    dass sie im PC und im Auto-Radio nicht läuft? Warum müssen
    Spiele CD-/DVD-Treiber installieren, die das PC-System
    destabilisieren? Warum lassen wir uns dies scheinbar
    gefallen?

    Tragen Sie sich noch heute in die Protestliste ein unter:

    http://www.drm-nein-danke.de
     
  2. apaxa

    apaxa ROM

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    7
    das ist doch mal ne gute Aktion.....
     
  3. enschman

    enschman Megabyte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.224
    Hi,

    ich finde, eine Protestliste allein nützt nichts, wenn die CD´s und DVD´s trotzdem noch gekauft werden!

    Die EINZIGE Möglichkeit, wirksam gegen DRM zu protestieren, ist, DRM-geschützte Inhalte zu boykottieren!!!

    Man muss sich auch immer wieder für nicht DRM-Geschütztes entscheiden, dass die Medien auch sehen, ohne solch einen Schutz Geld zu machen...

    mfg Tenschman
     
  4. TApel

    TApel Megabyte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2004
    Beiträge:
    2.335
    gute sache @ wolfgang.
    hab mich gleich mal eingetragen :-)
    mfg
    tom apel
     
  5. windowahn

    windowahn Kbyte

    Registriert seit:
    22. Mai 2002
    Beiträge:
    477
    gute sache die Protestliste

    mal nach oben schieben.

    gruß ww
     
  6. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    wie ich hier lesen konnte haben schwedische Tauschbörsennutzer und Copyright-Gegner eine Partei der Datei- und Rechtepiraten gegründet.

    Die Vereinigung mit dem Namen "Piratpartiet" hat sich den Kampf gegen das Urheberrecht sowie die Wahrung der Privatsphäre auf ihre Fahnen geschrieben.

    Für freien Informationsfluss
    Die Gründer der neuen Partei finden, dass immaterieller Besitz wie die Rechte an Software, Patenten, Musik und Filmen ein illegales Monopol darstellen und den freien Markt beschränken. So steht es nun auch im Programm der "Piratpartiet".

    Bei den Gründern der "Piratpartiet" handelt es sich nach eigenen Angaben um einen Zusammenschluss von Menschen, die es Leid sind, ihre eigene und die Entwicklung der ganzen Welt durch macht- und geldgierige Unternehmen eingeschränkt zu wissen.

    Durch die Weigerung der Copyright-Inhaber, ihre Rechte und Informationen mit dem Rest der Welt zu teilen, ginge so viel Potential verloren. Daher sei die totale Abschaffung von geistigem Eigentum die einzige vernünftige Konsequenz, um den freien Fluss von Informationen zu sichern.

    Quelle: n24.de
    http://www.n24.de/wirtschaft/multimedia/index.php/n2006010313302900002

    The Pirate Party
    https://www.piratpartiet.se/English.aspx

    Die Piraten organisieren sich
    In Schweden will eine Partei ins Parlament, die sich gegen Copyright und für Datenschutz einsetzt

    Eigentlich lädt jeder jeden Tag illegal Musik oder Filme aus dem Internet, ohne jedes Unrechtsbewusstsein. Davon haben die heutigen Politiker keine Ahnung, es existiert ein großer kultureller Graben innerhalb der Gesellschaft. Es war diese Kriminalisierung weiter Bevölkerungsgruppen, die mich letztlich zum Handeln bewegte. Also habe ich zu Neujahr meine Gedanken dazu online gestellt. Zwei Tage später hatte ich bereits knapp 4800 Unterschriften von Leuten zusammen, die ähnlich denken wie ich. So hat sich die Piratpartiet gegründet.

    http://jetzt.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/251718
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen