1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

FRITZ!Box SL WLAN mit D-Link Router verbinden.... ( probleme.....)

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von Lord-Styx, 5. Mai 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Lord-Styx

    Lord-Styx ROM

    Registriert seit:
    5. Mai 2005
    Beiträge:
    1
    wir sind von t-online zu 1und1 mit dsl 2000 gewechselt. Dazu haben wir uns diesen Router/Modem ausgesucht FRITZ!Box SL WLAN
    Ich habe mir die aktuelle Firmware-Version runtergeladen und installiert bevor ich ihn wirklich benutzt habe:
    --> Firmware-Version 09.03.29

    Der Router fungiert jetzt auch als dsl modem. Funktioniert eigentlich einwandfrei! Wlan und der normale Anschluß.
    Nur hat der Router nur einen extra Lan anschluß, wir brauchen aber mehr.
    Nun haben wir von vorher die beiden Router "DI-604" und "DI-614+" von D-Link.

    Ich wollte nun also den 604er der keine wlan antenne hat an die Fritzbox anschließen und da halt die anderen PCs.
    Als ich den 604er schon mal mit dem 614er verbunden hatte , wobei der 614er am inet dran war und ich am 604er, funktionierte alles und ich konnte sogar auf beide Router zugreifen!

    Als ich nun allerdings den 604er an die Fritzbox angeschlossen habe, konnte ich lediglich auf den 604er zugreifen, nicht aber auf die Fritzbox geschweige denn auf das internet...

    So, wer kann mir also nun sagen wie ich das anstelle? Was ich auf den beiden Router einstellen muss?
    Hoffe mir kann jemand helfen...
    Vieleicht kann mir jemand ja nen extra Forum dazu empfehlen?
    Auf der Homepage der Fritzbox gibt es kein Forum und bei 1und1 auch nciht...
     
  2. pmr.mail

    pmr.mail ROM

    Registriert seit:
    6. August 2005
    Beiträge:
    1
    Hi Lord Styx,

    hoffe du hast bereits eine Lösung für dein Problem gefunden, ansonsten:

    Wie kann Ihr AVM-Gerät gemeinsam mit einem Router verwendet werden?
    Am LAN-Anschluss Ihres AVM-Gerätes können Sie auch einen Router anschließen, der
    dann die vom AVM-Gerät hergestellte DSL-Internetverbindung nutzen kann. Eine solche
    Konfiguration bietet sich z.B. an, wenn
    ein IPSec-VPN-Server im Router aus dem Internet erreicht werden soll. ��
    am Router angeschlossenen Computern Zugriff auf die Internetverbindung Ihres ��
    AVM-Gerätes ermöglicht werden soll.
    Wie Sie Ihr AVM-Gerät und einen Router für den gemeinsamen Betrieb einrichten,
    beschreiben wir Ihnen hier.
    1 Konfiguration des Routers
    Konkrete Hinweise, wie Sie die folgenden Einstellungen für Ihren Router
    vornehmen, erhalten Sie in der technischen Dokumentation des Gerätes
    oder direkt beim Hersteller.
    1. Stellen Sie sicher, dass der Router nicht selbst versucht, eine
    DSL-Internetverbindung (über ein internes oder externes DSL-Modem)
    herzustellen, sondern lediglich als Netzwerk-Switch fungiert.
    2. Stellen Sie sicher, dass der DHCP-Server des Routers deaktiviert ist.
    3. Ändern Sie die IP-Adresse des Routers in 192.168.178.2 (Subnetzmaske:
    255.255.255.0).
    4. Weisen Sie die IP-Adresse des AVM-Gerätes dem Router als Standardgateway
    und DNS-Server zu (in der Werkseinstellung des AVM-Gerätes lautet die
    IP-Adresse 192.168.178.1).
    2 Anschluss des Routers an das AVM -Gerät
    Schließen Sie den Router über einen LAN-Anschluss mit einem Netzwerkkabel an die
    mit "LAN" beschrifteten Buchse Ihres AVM-Gerätes an (verwenden Sie z.B. das rote
    Kabel aus dem Lieferumfang Ihres AVM-Gerätes).
    Verbinden Sie Ihr AVM-Gerät immer mit einem LAN-Anschluss des Routers,
    nicht mit einem anderen Anschluss des Routers (z.B. mit der Bezeichnung
    "WAN", "DSL", "ADSL")!
    ID Related Document Nr. 6758 2
    3 Konfiguration der mit dem Router verbundenen Computer
    Stellen Sie auf allen Computern, die mit dem Router verbunden werden, sicher, dass
    die installierten LAN-Netzwerkadapter für den automatischen Bezug der
    IP-Konfiguration (DHCP) eingerichtet sind.
    4 Konfiguration des AVM-Gerätes
    1. Starten Sie die Benutzeroberfläche des AVM-Gerätes, indem Sie die Adresse
    fritz.box im Internetbrowser (z.B. Internet Explorer) aufrufen.
    2. Wählen Sie im Menü der Benutzeroberfläche (links) "System / Ansicht" aus.
    3. Stellen Sie sicher, dass die Option "Experteneinstellungen anzeigen" aktiviert ist.
    Wenn diese Menüpunkte nicht vorhanden sind, führen Sie bitte ein
    Firmwareupdate durch. Die Vorgehensweise wird im Dokument "Wie wird ein
    Firmwareupdate für Ihr AVM-Gerät durchgeführt?" beschrieben.
    4. Wählen Sie im Menü der Benutzeroberfläche (links) "System /
    Netzwerkeinstellungen / IP-Adressen".
    5. Stellen Sie sicher, dass die Option "DHCP-Server aktivieren" bzw. "DHCP-Server
    an der Schnittstelle LAN x aktivieren" angehakt sind. Klicken Sie auf die
    Schaltfläche "Übernehmen", um die Option zu aktivieren.
    6. Wählen Sie im Menü der Benutzeroberfläche (links) "Internet / Zugangsdaten".
    7. Aktivieren Sie die Option "Zugangsdaten verwenden (FRITZ!Box arbeitet als
    DSL-Router)" und tragen Sie die Zugangsdaten ein, die Sie von Ihrem
    DSL-Internetanbieter erhalten haben. Klicken Sie anschließend auf die
    Schaltfläche "Übernehmen".
    8. Nur wenn der Router als IPSec-VPN-Server genutzt wird:
    Konfigurieren Sie die für IPSec-VPN notwendigen Portfreigaben. Hinweise dazu
    entnehmen Sie bitte dem Dokument "Wie muss das AVM-Gerät konfiguriert
    werden, damit der Zugriff aus dem Internet auf einen IPSec-VPN-Server im
    lokalen Netzwerk möglich ist?".

    Gruß PR :)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen