Fritz-Familie von AVM mit neuem Top-Modell

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Marcelo, 16. Januar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Marcelo

    Marcelo Kbyte

    Registriert seit:
    3. Juli 2002
    Beiträge:
    128
    Und was ist daran jetzt anders oder besser im Vergleich zur FritzBOX WLAN 7050, außer, dass man den USB-Port für Drucker oder Festplatten nutzen kann?
     
  2. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Das ist schon wesentlich, viele User haben ich das in der FritzBox Fon gewünscht. Und schon ist die "7050" nur noch "Altes Eisen".. :)

    Die hat jetzt vier LAN-Anschlüße, Fon1 bis Fon3 haben sie auf eine Buchse gelegt .. wie das gehen soll .. Adapter ??. Ist halt nicht genug Platz im Gehäuse für alle Anschlüße.

    Ein größeres Gehäuse möchte ich aber auch nicht haben, dann sehen die die Dinger so unschön aus wie die Netgear-Produkte.. einfach nur hässlich..
     
  3. Foucauld

    Foucauld ROM

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    3
    Ich bin tatsächlich nicht technisch beschlagen. Frage an alle Kenner: Kann man bei so einer Kiste nicht gewollte oder benutzte Funktionen - hier speziell das WLAN, weil ich gegenüber der Strahlung misstrauisch bin.

    VIelen Dank für weiterführende Infos

    Foucauld
     
  4. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    mal abgesehen dass die Strahlung so gering ist dass sie dich mit Sicherheit nicht beschädigt ..:) kannst du bei der 7050 das WLAN über die Konfiguration deaktivieren, aber auch zeitgesteuert (Nachtabschaltung). Das neue Top-Model hat scheinbar sogar einen Schalter auf der Rückseite wenn ich das auf dem Bild richtig gesehen habe.
     
  5. Nitaro

    Nitaro Byte

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    107
    Mal davon abgesehen kann man auch mit der älteren Version der Wlan-Box das Wlan abschalten sofern die aktuelle Firmware installiert ist.

    Was mich mal interessieren würde: "Es hört auf den Namen "Fritz!Box Fon Wlan 7170" und ermöglicht unter anderem VoIP unabhängig vom PC."..."Telefongespräche können auch bei ausgeschaltetem Computer wahlweise über Internet (Voice over IP) oder das Festnetz geführt werden."

    Also auch bei den ersten VoIP Boxen brauchte ich nie einen PC eingeschaltet haben um die VoIP Funktion zu nutzen.
     
  6. First Evangelist

    First Evangelist Kbyte

    Registriert seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    333
    @ wolfgang
    Stimmt. Das Teil hat einen Schalter auf der Rückseite zum sofortigen Deaktivieren des WLAN und 4 LAN-Anschlüsse. Ausserdem diverse Features für die VOIP-Telefonie wie z.B. Nachtschaltung; Telefonanlage für 3 analoge Telefone (mittels mitgeliefertem Adapter) und Anschlußmöglichkeit für eine ISDN-Anlage. Auch sofortiges Umschalten auf Festnetz mittels Tastatureingabe ist möglich.
    Alles in Allem ein geiles Teil. Ob die alten das auch alles konnten weiß ich nich, aber ich bin mit diesem Teil zufrieden.

    Greetz FE:bet:
     
  7. claus67

    claus67 ROM

    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4
    Da ich mich mit den Fritz! Boxen gut auskenne:

    All die Features die in der neuen 7170 drin sind gibt es auch schon in der 7050 duch Aktuallisierung der Firmware. Für mich ist die neue Box eindeutig auf Heimnetzwerke ausgelegt (siehe LAN und USB). VoIP funktioniert tatsächlich schon seit der Einführung der Boxen im Sommer 2004 OHNE eingeschaltetem PC.
    Die Anschlüsse für die Telephone werden mittels Adapter realisiert und sind im Adapter durchnummeriert, sodas die Geräte duch die Belegung 1,2,3... erkannt werden.

    so, dat ward....
     
  8. thheyer

    thheyer Byte

    Registriert seit:
    6. September 2001
    Beiträge:
    97
    es gibt schon wichtige Unterschiede zur 7050.
    WLAN mit einer verstärkten Sendeleistung durch 2. integrierte Antenne, keinen USB-Anschluss mehr für einen PC als LAN Ersatz, dafür einen USB Anschluss für zusätzliche USB Geräte wie Drucker, Festplatten oder USB-Sticks. Der Schalter an der Box ist auch nur für das Ab- bzw Einschalten von WLAN geeignet. Der Ausgang für die 3 Analoganschlüsse für die Telefone ist auch besser als bei der 7050, da der Fon 3 Anschluss jetzt nicht mehr mit Klingeldraht erfolgen muss.
    Jetzt ist die WLAN Verbindung ab Werk mit WPA verschlüsselt, welches aber auch wieder auf WEP zurück geschaltet werden kann. Und ein weiterer Vorteil, wer den USB WLAN Stick von AVM nutzt, kann über den USB Port diesen automatisch konfigurieren ohne dies am PC tun zu müssen.
    All diese Funktionen wird auch kein Firmware-Update den alten Boxen beibringen können.

    Gruß Thomas
     
  9. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Das stimmt.. unsere "alte 7050" ist stark im Wert gesunken.. :)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen