1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

fritz wlan stick legt rechner lahm...!

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von micha009, 13. November 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. micha009

    micha009 Byte

    Registriert seit:
    12. November 2005
    Beiträge:
    46
    bin vor einigen tagen auf wlan umgestiegen und habe seit dem nur probleme...
    anfangs wurde mein wlan stick manchmal nach dem neustart nicht erkannt.
    gelegentlich half es ihn neu einzustecken, wenn das nichts brachte musste ich neu starten, dann war er meistens wieder da!
    jetzt habe ich sp2 installiert, danach wurde er erstmal überhaupt nicht mehr erkannt. nach neuinstallation der treiber war dieses problem behoben.
    jetzt funktioniert alles soweit einwandfrei, mit der ausnahme von filesharing!
    wenn ich ein entsprechendes programm öffne (liegt nicht am programm, ist immer das gleiche problem) dauert es meist keine 5min dann hängt das system komplett!
    leuchten am stick sind aus... ziehe ich ihn nun heraus, reagiert das system wieder...
    wenn ich ihn dann wieder einstecke wird er nicht mehr erkannt, bis zum neustart!
    könnte es an der anzahl der verbindungen bzw der übertragungsrate liegen, oder wohl doch eher am stick selbst? wer kann helfen???
    :aua::confused:
     
  2. micha009

    micha009 Byte

    Registriert seit:
    12. November 2005
    Beiträge:
    46
    hat keiner eine idee?
     
  3. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Das XP SP2 muss gepatcht werden für Filesharing.. soweit ich mich erinnere macht das zum Beispiel XP Antispy unter "Spezial - Verbindungslimit"

    Wolfgang77
     
  4. micha009

    micha009 Byte

    Registriert seit:
    12. November 2005
    Beiträge:
    46
  5. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
  6. micha009

    micha009 Byte

    Registriert seit:
    12. November 2005
    Beiträge:
    46
    also hab es jetzt getestet, aber leider ohne erfolg...
    ich setz jetzt nochmal die max connections im programm runter
     
  7. micha009

    micha009 Byte

    Registriert seit:
    12. November 2005
    Beiträge:
    46
    also die reduzierung der verbindungen scheint den gewünschten erfolg gebracht zu haben! programm lief auf jeden fall die ganze nacht ohne absturz!
     
  8. micha009

    micha009 Byte

    Registriert seit:
    12. November 2005
    Beiträge:
    46
    leider letzte nacht doch noch einmal hängen geblieben...
    wenn keiner mehr weiter weiss, werde ich mich wohl an den hersteller wenden müssen...
     
  9. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Könntest du einmal posten welchen Router du überhaupt hast ?

    Wolfgang77
     
  10. micha009

    micha009 Byte

    Registriert seit:
    12. November 2005
    Beiträge:
    46
    na klar, benutze eine fritz box sl wlan
    welche informationen werden noch benötigt?
    firmware version evtl interessant?
     
  11. Dukester

    Dukester ROM

    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    2
    Moin Jungs..
    also bei mir das selbe Problem. Surfen funktioniert.. auch vereinzelt Downloads funktionieren (inklusive Auto-Update etc.)

    Was ich vermute ist, dass der blöde Stick Probleme hat, wenn er eine vielzahl von Verbindungen auf machen muss (Filesharing, Download Manager wie DAP 7.5). Dann hackt das System und erst wenn man den Stick raus zieht funktioniert es wieder. Ähnliches tritt auf, wenn man mit "Avant Browser" viele Links(8-10+) aus z.B. den Favoriten gleichzeitig öffnet.

    Habe das zu Hause ausführlich getestet.
    1. Rechner
    Windows XP Professional SP2
    Athlon XP 2600+
    1 GB DDR 400 RAM
    ASUS A7N8X-X Motherboard
    (USB 2.0)
    Mit Fritz!WLAN Stick getestet (WPA2 Verschlüsselung)

    --> Problem tritt wie oben erwähnt auf!

    2. Rechner
    Windows 2000 Professional
    Pentium 3 800 MHZ
    256 SDRAM
    (USB 1.1)
    Mit Fritz!WLAN Stick getestet (WPA2 Verschlüsselung)

    --> Problem tritt wie oben erwähnt auf!

    3. Rechner
    Fujitsu Siemens Notebook
    Pentium IV M730 1600 MHZ
    512 DDR2-Ram-PC 533
    Mit integriertem WLAN Adapter getestet! (WPA 2 Verschlüsselung)
    IntelProSet/Wireless 2200 bg

    --> Problem tritt nicht auf!

    Alle Varianten mit der Fritz!Box Fon WLAN 7050. (neueste Firmware)

    Also was schließen wir daraus ?.. Ich vermute mal es liegt einzig und allein am Stick. Da die Signalstärke nicht ausschlaggebend sein kann. Ist bei mir "Hervorragend" und mit imm 54Mbit/s vollkommen ausreichend für DSL(6 Mbit/s bei mir).

    Was meint ihr.. evtl. nen PCI WLAN Karte kaufen und Stick zurück geben ?
     
  12. Tanzen01

    Tanzen01 Byte

    Registriert seit:
    14. November 2005
    Beiträge:
    43
    Hallo,
    habe auch diesen Fritz Stick. Funktioniert bei mir einwandfrei. Vielleicht fehlt noch ein Windows Update? Hatte auch Probleme, als ich die Fritz Box 7050 WLAN WAP2 verschlüsselt habe. Nach dem Updaten (vor allem mit KB893357) ging dann alles bestens. Seitdem ich DSL habe und meine erstellten NLite Versionen von Windows fertig sind, lasse ich Windows wieder auromatisch updaten.
    Gruß Tanzen01
     
  13. Dukester

    Dukester ROM

    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    2
    Das Hotfix KB893357 hört sich auf jeden Fall richtig an, jedoch habe ich es bereits auf dem Rechner installiert. Es sollten auch keine Updates fehlen. Sagt zumindest die MS Update Seite. Habe mir auch über Diverse andere Quellen noch mehr Updates gezogen (auch mit Nlite eingebunden).

    Fehlersuche geht also weiter...
     
  14. micha009

    micha009 Byte

    Registriert seit:
    12. November 2005
    Beiträge:
    46
    also es scheint auf jeden fall an der anzahl der verbindungen zu liegen! hab nochmal reduziert, und es läuft einigermaßen... ich habe zwar schon gehört, dass die fritz box da probleme machen soll, aber irgendwie muss es ja doch der stick sein...
     
  15. djmike25

    djmike25 Byte

    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    76
    Hallo Micha. Schön zu wissen das es noch jemanden gibt der das gleiche Problem hat. Es hat jedenfalls nichts mit dem Stick zu tun, hab es an meinem alten Pc ausprobiert, und siehe da, es läuft einwandfrei. Kein absturz, kein hängen etc.
    Auf dem neuen Rechner nur probleme, hat kein Treiber update geholfen usw. Hab sogar beim Mainboardhersteller Asus angerufen, die haben mir ein paar Tipps gegeben aber die haben genauso wenig gebracht. Genauso wie von AVM Fritz, alle Ratlos. Hab übrigens auch Fritz USB Stick und Fritz WLAN SL BOX.

    Aber komisch - Alter Rechner, keine Probleme
    Neuer Rechner - Probleme, Probleme, Probleme

    Wobei eigentlich doch der neuere Rechner "Kompatiebler" sein sollte ???

    Bin auch schon langsam am verzweifeln.

    Aber Flashe nicht dein Bios, habs vorhin gemacht mit dem vom Hersteller vorhandenen Flash. Tja und jetzt, geht garnichts mehr, kann mir jetzt aufs Maul hauen und wieder brav meinen alten Pc derweil hernehmen ohne WLan probs.
     
  16. micha009

    micha009 Byte

    Registriert seit:
    12. November 2005
    Beiträge:
    46
    mike versuch wirklich mal die anzahl der verbindungen radikal zu reduzieren, hilft wirklich!
    schade nur, dass man die kapazitäten dann nur schwer ausnutzen kann...
     
  17. canti

    canti ROM

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    2
    Hallo erstmal (erster Post hier :) )

    Ich hab ein ähnliches Problem. Ich hab auch den Fritz Wlan Stick. Der ging auch ne ganze weile ganz ordentlich. Zum spieln zwar etwas zu langsam und die verbindung bricht auch oft ab...aber besser als garnichts.

    Auf einmal hat der Rechner nach dem Hochfahren den Stick nicht mehr erkannt. Die LEDs blieben auch tot. AVM Treiber neuzuinstallieren blieb erfolglos. Auch an zwei anderen Rechnern hab ich den Stick probiert, auch da blieb er tot. Da ich an nem zweiten Rechner noch so nen Stick hab (der an dem Rechner tadellos funktioniert) hab ich den bei mir versucht. Der wurde auch gleich erkannt. oO

    Den Stick hab ich dann bei AVM eingeschickt und habe gestern nen Neunen bekommen...der ging auch...bis heute. Als ich vorhin den Rechner wieder angemacht hab, hat sich nichts mehr getan. Ne Stunde vorher gings noch. Auch an den anderen PC kommt nix und der zweite Stick funzt weiterhin...Ich kann mir aber schwer vorstellen das der Stick in 1 1/2 TAGEN kaputt geht. :aua: Den Sticktreiber kann ich auch garnicht mehr installieren weil er den Stick anfordert, der zwar drinne steckt aber nicht erkannt wird.

    Wenn ihr ne Lösung wisst bin ich euch echt dankbar.

    Ach ja SP 2 hab ich drauf. Das ding läuft unter WPE (Die LAN Karte des dritten Rechners kommt mit WPA net zurecht.)

    Gruß
    canti

    EDIT: Filesharing lief immer ohne Probleme ;)
     
  18. Carletto

    Carletto Kbyte

    Registriert seit:
    11. Oktober 2005
    Beiträge:
    398
    Habe folgende Erfahrung gemacht:
    Weil mehrere USB Geräte innerhalb kürzerer Zeit an einem Rechner das Zeitliche segneten, habe ich die USB Spannungsversorgung mit einem Oszilloskop überwacht. Der Tipp stammt von einer erfahrenen Service-Technikerin in Rostock. Es zeigten sich bei meinem Asus-Motherboard in Verbindung mit einem No-Name-Netzteil beim Ausschalten wirklich extreme Spannungsimpulse, die ich dafür verantwortlich mache, dass zwei USB-Memory-Sticks , ein Card-Reader und ein D-Link W-Lan Stick, die ich alle an einem anderen Rechner schon seit langer Zeit benutzt hatte, innerhalb einer Woche aufgaben. Ein neues Netzteil hat die Probleme gelöst.
    Das ist natürlich nur so eine vage Idee.
    Noch eine Frage: ist der Stick gut genug belüftet/gekühlt? An einem Laptop (Sony Vajo) hatten wir mal Schwierigkeiten mit USB-Sticks, weil die ziemlich warme Abluft des Prozessors direkt neben dem linken USB-Anschluss ins Freie tritt. 30 cm USB-Kabel haben hier das Problem gelöst.
     
  19. canti

    canti ROM

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    2
    Danke für die Antwort, das würde erklären warum das nur bei einem Rechner der Fall ist...allerdings habe ich Maus, Scanner, Drucker, Grafiktablett und Memorystick auch über USB und die Laufen nachwievor..

    Hitze schließe ich aus. Der Stick steckt vorne am PC.
     
  20. quickracer

    quickracer ROM

    Registriert seit:
    12. November 2007
    Beiträge:
    1
    hat mitlerweile jemand eine lösung für dieses problem gefunden?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen