1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

FSB 66 beim Board, welche RAM-Frequenz

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von grattex, 7. September 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. grattex

    grattex Byte

    Registriert seit:
    12. Februar 2002
    Beiträge:
    124
    Hi,
    will ein altes Board aufrüsten, auf dem RAM ssteht allerdings nicht, wieviel MHz das Ding hat. Das Board selbst ist in der Doku mit FSB 66 angegeben. Kann ich da problemlos 100MHz oder 133 MHz Riegel einsteken?
    tx gr.
     
  2. grattex

    grattex Byte

    Registriert seit:
    12. Februar 2002
    Beiträge:
    124
    Danke für die Info, Mischbetrieb war nicht vorgesehen, mal sehen, wie das funzt, wenn ich einen Riegel einstecke. Trotzdem noch eine nachfrage: Wie ist das mit dem FSB? Der bestimmt doch die Tacktfrequenz. Wenn RAM mit geringer Frequenz (z.B. 66 MHz bei 133 MHz FSB) gesteckt wird - bremmst der nur aus oder wird der RAM zerstört?
    Tx. gr.
     
  3. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.953
    Hi!
    PC66-RAM in FSB100/133-Rechnern werden gnadenlos übertaktet betrieben und beenden ihre Funktion sicher vorzeitig, falls der Rechner überhaupt hochfährt - ist also nicht zu empfehlen.
    Gruß, Andreas
     
  4. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, wenn du ein älteres Board hast, bei dem die CPU mit einem FSB von 66MHz betrieben wird, läuft auch der Speicher mit 66MHz. Es wird also nichts zerstört. Wenn du PC100 statt PC66 verwendet, kannst du wahrscheinlich die Speichertimimgs im BIOS etwas schärfer einstellen.

    MfG Steffen
     
  5. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, normalerweise ist SDRAM abwärtskompatibel. Der PC100 oder PC133 sollte also gehen. Eine Beschränkung könnte durch die Modulgröße gegeben sein. Manche Boards laufen nicht mit 128er,256er oder 512er Riegeln. Zum Teil ist auch ein Mischbetrieb unterschiedlicher Spezifikationen nicht möglich.

    MfG Steffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen