1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

FSB und RAM

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von bobby77, 16. Juni 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. bobby77

    bobby77 Byte

    Registriert seit:
    5. April 2002
    Beiträge:
    29
    Hallo!

    Eine kurze Frage: Wenn eine CPU mit einem FSB von 166 läuft und man hat 266er RAM drin (der doch dann mit 133 MHz getaktet ist, denke ich?), dann bringt doch der ganze 166er FSB nichts, oder?
    Würde es sich dann lohnen, 333er RAM einzubauen?
     
  2. bazzi

    bazzi Byte

    Registriert seit:
    13. Juni 2003
    Beiträge:
    17
    Oh ich muss mal kurz bei meinem Board nachgucken *lalalalalala* :D
     
  3. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi,
    "by SPD" ist imho bei keinem Board die default-Einstellung, auch nicht bei neuen Boards. Somit hängen die RAMs immer noch am FSB mit dran und wer nicht "by SPD" einstellt oder anderswie manuell im BIOS eingreift, hat das RAM synchron mit der CPU am Laufen.
    Konkret weiß ich es allerdings bei neuesten Boards nur von EPOX-Boards, sollte sich da bei anderen Herstellern was getan haben, wär ich um eine Info dankbar.
    Grüße
    Gerd
     
  4. bazzi

    bazzi Byte

    Registriert seit:
    13. Juni 2003
    Beiträge:
    17
    Die neuen Boards sollten aber eigentlich nicht mehr automatisch hochtakten...
     
  5. PoorSurfer

    PoorSurfer Kbyte

    Registriert seit:
    12. Januar 2002
    Beiträge:
    174
    Stimmt glaube nicht ganz allgemein, beim ASROCk K7S8X habe ich feststellen müssen dass ein asynchroner Betrieb schneller war beim Ramdurchsatz!
    also XP2400+ FSB 133MHz
    Ram: 266MHz CL2 langsamer als Ram: 333MHz CL2,5!
    Wie das allerdings umgekehrt ist (CPU 166MHz, Ram 133) weiß ich auch nicht!

    Gruß poor
     
  6. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi,
    1. richtig
    2. ja

    kleine Anmerkung zu 1. : In der Regel wird dann der gesamte FSB mit 166MHz laufen, das RAM also mit hochgetaktet, wenn nicht manuell eingegriffen wird und der RAM-Takt runtergeschraubt wird. Wenn}s noch stabil läuft, isses gut, oft wird}s aber nicht klappen...

    Grüße
    Gerd
     
  7. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    es bringt weder in der einen noch in der anderen Richtung etwas asynchron zu takten. Denn durch die asynchrone Taktung und dadurch bedingtes "aus dem Takt" lesen und schreiben beim RAM bringst du mehr oder weniger alles etwas "durcheinander".
    Am Sinnvollsten ist es nach wie vor RAM und CPU synchron zu takten, egal welcher Chipsatz. Damit treten praktisch keinerlei "Verluste" auf.

    Andreas
     
  8. chrissg321

    chrissg321 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    4.598
    Du wirst ne Leistungseinbuße von ca. 10%-15% gegenüber PC-333 Ram merken
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen