1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

FSB will nicht mit 166 MHz laufen

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von hobbe's, 9. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. hobbe's

    hobbe's Byte

    Registriert seit:
    9. Februar 2005
    Beiträge:
    8
    Hallo!

    Ich habe mir vor kurzem einen neuen Prozessor gegönnt und mein Epox 8K5A2+ damit mit dem Athlon XP 2700 bestückt. Dieser muss ja mit einem FSB von 166 laufen, der dann x13 die knapp 2160 MHz ergeben sollte.

    Allerdings will das System partout nicht auf 166 MHz schalten; ich habe den Jumper beim Mainboard zur Wahl zwischen 100 und 133 MHz FSB auf 133 gestellt, so dass diese und höhere Zahlen eingestellt werden können. Doch wenn ich das Bios mit den 166 verlasse, sind beim nächsten Bootvorgang wieder 133 MHz eingestellt.

    Verschiedene Bios-Versionen haben das Problem auch nicht lösen können. Interessant war jedoch, dass ich den FSB schrittweise bis 165 MHz erhöhen konnte und diese Frequenz beim Booten zumindest akzeptiert und dementsprechend multipliziert wurde. Dann jedoch bekam ich beim RAM statt der üblichen Anzeige von 333 MHz PC2700 plötzlich 412 MHZ PC3200 angezeigt und Windows startete - wie ich vermute wegen der zu hohen Werte für den Arbeitsspeicher - nicht.

    Weiß vielleicht jemand einen Rat? Kann das Problem am vielleicht zu schwachen Netzteil liegen, das mit 350W läuft und 3,3V-26A, 5V-35A, 12V-15A aufbietet?

    Danke für eure Hilfe!
     
  2. poro

    poro Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    31. Juli 2003
    Beiträge:
    13.635
    Hat das Teil nicht max FSB 133 (266)?
     
  3. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014
    http://www.epox.nl/english/products/motherboard/8k5a2+.htm

    Das Mainboard kann nur max 133Mhz FSB - wenn du bis auf 166 Mhz gehst übertaktest du das ganze system (nur die CPu nicht). Das hält das Board/Komponenten sicher nicht lange aus....
     
  4. hobbe's

    hobbe's Byte

    Registriert seit:
    9. Februar 2005
    Beiträge:
    8
  5. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014

    Dann rate mal auf welche Seite ich verlinkt habe ;) Wen dein Board nur einen Jumper für 133Mhz hat dann gibts auch nur 133 Mhz .....
     
  6. Michael_x

    Michael_x Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    1.019
    das board hat einen via KT333 chipsatz, soviel ich weiss, kann der 166 mhz fsb...
     
  7. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014
  8. hobbe's

    hobbe's Byte

    Registriert seit:
    9. Februar 2005
    Beiträge:
    8
    Das Mainboard ist schon etwas älter, wurde aber mit Bios-Updates um die Fähigkeit eines FSB von 166 MHz ergänzt. Hier nochmal der Link von Epox: http://www.epox.nl/english/support/approval/CPU approval list-AMD-Aug04.pdf

    Man liest auch immer wieder, dass Leute das Board mit 166 MHz betreiben. Hat hier niemand Erfahrungen damit?

    Viele Grüße!
     
  9. cidius

    cidius ROM

    Registriert seit:
    9. Februar 2005
    Beiträge:
    7
    Hi Leute,
    Also ich kenn das problem noch von früher, allerdings hatte ich da ein älteres Epox-board. Kann es sein das auf dem Board außer den einstellungen 100/133 es noch die einstellung "auto" gibt? Nimm mal dein Boardhandbuch zur hand wenn du dir nicht sicher bist. Bei meinem Epox-board war es nämlich so das wenn man den jumper auf z.b. FSB100 gesetzt hat, man zwar im Biossetup noch 66- bzw. 133Mhz einstellen konnte, aber sobalt man gespeichert und durchgestartet hatte, hat der FSB wieder auf 100Mhz gestanden. Mit anderen Worten, die einstellung des FSB per Jumper überschreibt die einstellung im Bios. Überprüfe das mal, ich bin mir ziemlich sicher das es daran liegt.
     
  10. hobbe's

    hobbe's Byte

    Registriert seit:
    9. Februar 2005
    Beiträge:
    8
    Leider hilft das auch nicht; ich habe nur die Wahl zwischen 100 und 133 MHz. Wenn ich den Jumper entferne, bootet das System gar nicht.
     
  11. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    Hallo hobbes,

    das Board läuft mit 166 und ist auch dafür ausgelegt. Ich habe die gleiche Konfiguration mit einem XP 2700+ 166/333 und es läuft alles bestens.
    Müsste aber noch mal das Deutsche Handbuch zu Rate ziehen, da die Bios Einstellungen gerade bei dem Board recht umfangreich sind.
    Würde Dir dann Morgen im laufe des Vormittags noch einmal eine Nachricht schicken.
    mfg ossilotta
     
  12. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    1. den Jumper auf dem Board ( JCK1) auf 133 MHz setzen
    2. Bios unter Advanced Chipset Features folgende Einstellungen tätigen
    Unterpunkt Dram Clock/Drive Control

    System Performance = Fastet ( hier kommt es auf Deinen Speicher an )

    Hier kannst Du ja auch erst einmal " Normal " einstellen

    Current FSB Frequency 166 MHz
    Current DRAM " 166 MHz

    DRAM Clock 166 MHz
    hier könntest Du auch 167 versuchen falls es nicht anders geht,ein entsprechender PCI teiler wird zur Verfügung gestellt

    Dram Timing Manual

    SDR/Dram Cycle Lenght ( 2 oder 2.5 CL ) je nach Deinem Speicher
    Bank Interlave 4
    Precharge to Active TRP 2
    Active to Precharge TRAS 5
    Active to CMD TRCD 2
    Dram Burst length 4
    Dram Queue Depth 4 Level
    Dram Command Rate Auto
    DCLKI Timing Auto
    DCLKO Timing Auto
    Fast R-W Turn Arround Disabled
    Continous Dram Request Disabled
    Write Recovery Time 2

    Ich habe CL 2 Speicher verbaut 512 MB Corsair und 512 MB OCZ

    Dein Netzteil ist auf der 12 V leitung sehr schwach

    mfg ossilotta
     
  13. httpkiller

    httpkiller Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    546
    Guck mal im Setup, ob du die Werte für das RAM-Temo festsetzten kannst bzw. in % die geschwindigkeit runterregeln kannst. Und du must schauen, ob du die Frequenz für den PCI-BUS locken kannst. Normalerweise hat der "nur " 33 Mhz und wenn du den FSB änderst läuft der natürlich auch schneller und ders machen viele Karten einfach ned mit.
     
  14. cidius

    cidius ROM

    Registriert seit:
    9. Februar 2005
    Beiträge:
    7
    Sorry, aber in diesem fall muss ich mich der meinung von whisky anschliesen. Wenn es keine einstellung "autodetect" oder "FSB166" gibt, gehts nunmal nicht. Möglicherweise gibts von deinem Board eine neuauflage mit höherer Revisionsnummer bei dem man das dann einstellen kann.
     
  15. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    Hallo Leute,

    ich habe das gleiche Board und habe mir vor 12 Monaten auch noch einen XP 2700+166/333 dafür geholt. Das Board hat den Original Via Chipsatz VT 8235 und ist für den FSB 166 ausgelegt. Da gibt es garkeine Zweifel, sonst hätte ich es mir damals nicht gekauft. Es ist ein echtes KT 333.Multiplikator ist frei wählbar.Die V-Core ist einstellbar und die Dimm Voltage.Der FSB ist freiwählbar von 133 - 255 Mhz in 1 Mhz Schritten.

    http://www.epox.de/produkte/produkt.asp?ProduktID=193&Par1=Mainboards - SA

    http://www.epox.de/dl/design/CPU_list.pdf

    mfg ossilotta
     
  16. hobbe's

    hobbe's Byte

    Registriert seit:
    9. Februar 2005
    Beiträge:
    8
    Leider hat auch keine der anderen Möglichkeiten geholfen, die ihr beschrieben habt. So langsam zweifel ich daran, dass ich überhaupt den richtigen Prozessor bekommen habe... Kann ich das mit einem Programm irgendwie auslesen? Oder muss ich den PC dazu aufschrauben und die Infos auf dem Prozessor anschauen?

    Danke für eure Hilfe!
     
  17. Hardwaretoaster

    Hardwaretoaster Kbyte

    Registriert seit:
    1. Januar 2003
    Beiträge:
    469
    Das ist wie bei meinem MSI Board mit nForce 415D, das kann auch 166FSB für die CPU, PCI ist da auch norml auf 33, aber damit die neue Boards verkaufen können, läuft APG mit ner ganz schiefen Zahl (63?) und CPUs mit 166er FSB werden nicht gescheit erkannt...
     
  18. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    habe den AMD Link wieder gelöscht, das Tool ist riesengroß.
    hier ein anderes kleiens Tool
    http://www.pcanalyser.de/deu/index.html

    CPU-Info Tool
    zu finden im Download Bereich unter Software Vers. 2.13 ist Freeware

    hier mal eine Tabelle mit allen prozzis.
    http://www.pc-erfahrung.de/ProzessortabelleDesktop.html
    Hatte auch schon daran gedacht, das Du einen verkehrten Prozessor erwischt hast, denn das Board läuft mit dem 2.700er astrein und schnell.

    Hier noch meine Bios ID
    04/07/2003-VT8367-8235-6A6LVPABC-00

    melde Dich dann noch einmal.
    mfg ossilotta
     
  19. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.960
    @hobbe's:
    Bis 165MHz geht der FSB also einzustellen (auch wenn er nicht bootet) und mit 166 oder 167MHz nicht mehr?
    Kannst man den PCI/FSB-Teiler von Hand auf 1/5 stellen?
    Und zu den Tools: Ich befürchte, die können den Unterschied zwischen einem XP2100+ und einem XP2700+ nicht ohne weiteres erkennen.

    Gruß, MagicEye
     
  20. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    Hallo Andreas,

    das manuelle Festsetzen des PCI/AGP Taktes ist bei dem Board nicht möglich.
    Das Board besitzt einen 1/5 PCI Teiler, läuft jedoch auch noch mit einem Takt von 208 Mhz stabil bei entsprechendem Speicher und Prozessor sowie entsprechendem Multiplikator.
    Ich nehme mal an, der User hat einen falschen Prozzi erwischt.
    mfg Siegfried
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen