für experten - netzwerkprob II

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von Emba, 8. März 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Emba

    Emba Byte

    Registriert seit:
    8. Februar 2002
    Beiträge:
    27
    drucker freigabe auf einem windows ME rechner (in netzwerkumgebung "winme" genannt), wobei der zugriff von einem win2k rechner erlaubt sein soll.
    auf dem winMe rechner) habe ich die freigaben so gewählt dass sie per benutzerebene funktionieren, d.h sich die liste von dem "duron" ziehen.

    ich gehe in die druckerverwaltung auf dem winme rechner und gebe dort den lexmark drucker frei für "duron" mit allen rechten.
    auf dem win2k bin ich auch als "duron" angemeldet, falls ich was drucken möchte.

    nun gehe ich auf dem win2k rechner und richte dort den netzwerkdrucker ein über "neuer drucker - url: \\winme\lexmark - ok"
    win2k verlangt nach treibern für windows 2000/NT und ich speise die neusten (habs auch schon mit den alten probiert) ein.
    neustart.

    nun gehe ich in die druckerverwaltung auf dem win2k rechner und sehe dort den neuen drucker. status: bereit.
    will ich nun was drucken aus word oder so (ich wähle hier auch den richigen drucker aus) steht da : dokument konnte nicht gedruckt werden.
    das drucken von einem anderen win9x rechner auf den lexmark drucker per netzwerk funzt und auch der druck vom winme rechner, an dem der drucker direkt hängt funzt auch.

    ich habe auch schon die einstellungen durchforstet des druckers. spooling mal aktiviert mal nicht, treiber is auch der für win2k bidirektionale komunikation an/aus
    nichts!

    auch das druckprogramm von lexmark, was mit auf dem win2k rechner installiert wird gibt nur an "fehler bei der kommunikation mit dem drucker".
    auch die firewall zeigt keine "abgelehnten aktionen" an.

    warum?

    wäre für tips sehr dankbar...

    http://hide.at/dhb
     
  2. cf30154

    cf30154 Kbyte

    Registriert seit:
    7. März 2002
    Beiträge:
    324
    Hi Emba

    Generell nur Windoof Treiber für so etwas verwenden. (wenn irgend möglich - zur Not den Treiber vom nächst kleineren Modell verwenden) Dann keine Bidirektionale Kommunikation im Netzwerk einschalten. Der müllt nur rum. (schalt die friewall mal ab - nur um sicher zu gehen)(was sagt das event-log dazu???)

    Ansonsten sollte es funzen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen